Fussball

Ex-Sturm-Graz-Trainer Heiko Vogel holt sich wohl Lukas Königshofer

Von SPOX Österreich
Heiko Vogel
© GEPA

Eine neue Nummer Eins für den KFC Uerdingen klingt auch aus österreichischer Sicht interessant.

Denn der dortige Cheftrainer Heiko Vogel, immerhin Ex-Trainer des SK Sturm, scheint sich einen Österreicher für die vakante Position zwischen den Pfosten zu krallen: Lukas Königshofer. Der 30-Jährige hütete von 2009 bis 2014 das Tor in Hütteldorf, absolvierte 56 Spiele für die Grün-Weißen und schnupperte in dieser Zeit auch Nationalteam-Luft, wenngleich ihm ein Einsatz für den ÖFB verwehrt blieb.

Königshofer machte sich nach seinem Abgang aus Wien einen Namen in den unteren Spielklassen Deutschlands: vom Halleschen FC zog es ihn zu den Stuttgarter Kickers, ehe er bei der Spielvereinigung Unterhaching glücklich wurde und sich mit starken Leistungen in den Fokus anderer Vereine spielte. Von Unterhaching geht's augenscheinlich, wie der Revier Sport berichtet, zu Uerdingen, ebenso in Deutschlands dritter Liga aktiv. Dort trifft Königshofer neben Vogel aber noch auf einen bekannten Spieler: Weltmeister Kevin Großkreutz, mit Dortmund zwei Mal Meister, schnürt seit 2018 die Schuhe für Uerdingen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung