Cookie-Einstellungen
Fussball

AS Monaco - SK Sturm Graz: Europa League im Free-TV, Livestream und Liveticker sehen

Von SPOX Österreich
Jakob Jantscher und Kelvin Yeboah bejubeln einen Treffer.

Der SK Sturm Graz ist zurück in der Europa-League-Gruppenphase! Zum Auftakt treffen die Grazer auf den AS Monaco. Wie ihr das Spiel im Free-TV, Livestream und Liveticker verfolgen könnt.

Mit dem Aufstieg gegen Mura zog der SK Sturm zum ersten Mal seit zehn Jahren in eine europäische Gruppenphase ein. Die Grazer bekommen es in der Gruppe B nun mit AS Monaco, PSV Eindhoven und Real Sociedad zu tun. Ein happiges Los für die Truppe von Trainer Christian Ilzer.

Zum Auftakt muss Sturm am Donnerstag um 21:00 Uhr den schweren Gang nach Monaco antreten. Die Monegassen, gecoacht von Niko Kovac, starteten zwar mit durchwachsenen Leistungen in die neue Ligue-1-Saison, können aber auf Starspieler wie Wissam Ben Yedder, Kevin Volland, Cesc Fabregas oder Aleksandr Golovin verweisen.

Die letzten beiden Duelle zwischen beiden Mannschaften stiegen im Jahr 2000 in der Champions-League-Gruppenphase. Auswärts verlor der SK Sturm mit 5:0, daheim siegten die Grazer jedoch mit 2:0.

Monaco gegen Sturm: Livestream und TV-Übertragung

Sky hat sich für die kommenden drei Jahre die Rechte an allen Europa-League-Partien gesichert. Somit ist das Duell zwischen dem AS Monaco und Sturm Graz auf dem Pay-TV-Sender zu sehen.

Dennoch gibt es für alle Fußball-Fans eine Free-TV-Option: Servus TV zeigt die Partie gratis. Die Übertragung beginnt am Donnerstag um 20:15 Uhr, Ankick ist um 21:00 Uhr. Moderiert wird die Sendung von Christian Baier, Expertisen kommen von Sebastian Prödl und Philipp Krummholz kommentiert.

Zudem bietet Servus-TV auch einen Livestream an. Bitte hier entlang.

AS Monaco gegen Sturm Graz im Liveticker

Solltet ihr verhindert sein und nur gelegentlich einen Blick auf das Ergebnis werfen können, bieten wir euch unseren ausführlichen Liveticker an. Den findet ihr hier.

Sturm Graz will sich in Europa League teuer verkaufen

In Graz ist die Freude über den Einzug in die Gruppenphase groß. Klingende Namen lassen wieder von vergangenen Tagen träumen. "Durch die Reduzierung um 16 Mannschaften ist die Europa League für mich die neue Champions League. Da gibt es kaum noch schlechte Teams. Mir taugt, dass wir Top-Mannschaften aus den besten Ligen der Welt bekommen haben, die richtig attraktiv sind. Auch wenn ich weiß, dass wir sportlich vor einer Mammutaufgabe stehen", jubelt Sportdirektor Andreas Schicker.

Das Ziel ist, sich teuer zu verkaufen: "Ich traue der Mannschaft zu, in der Gruppe zu punkten und dank ihres Charakters und ihrer Mentalität über sich hinauszuwachsen. Jetzt davon zu sprechen, Platz zwei ins Visier zu nehmen, halte ich für unangebracht als Sturm Graz. Das Ziel ist, den Klub und den österreichischen Fußball so teuer wie möglich zu verkaufen."

Sturm in der Europa League: Die Hinspiele

SpieltagDatumUhrzeitOrtGegnerErgebnis
Gruppe BDo. 16.09.202121:00A AS Monaco-:-
Gruppe BDo. 30.09.202118:45H PSV Eindhoven-:-
Gruppe BDo. 21.10.202121:00H Real Sociedad-:-

 

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung