Cookie-Einstellungen
Fussball

Europa League: Rapid Wien gegen Arsenal zum Nachlesen im Liveticker

Von SPOX
Thomas Murg brachte Rapid mit dem Tor zum 1:0 am vierten Spieltag der Bundesliga gegen LASK auf die Siegerstraße.

Nach einem Jahr Abstinenz gab Rapid Wien sein Comeback in der Europa League, gegen den FC Arsenal setzte es trotz Führung ein 1:2 (0:0). Hier könnt Ihr die Partie im Liveticker nachlesen.

Der Auftakt von Rapid Wien gegen Arsenal in der Europa League live auf DAZN - schau' das Spiel kostenlos mit dem Gratis-Probemonat!

Dieser Artikel wird nicht mehr aktualisiert.

Rapid Wien gegen FC Arsenal heute im Liveticker: 1:2 (0:0)

Tore: 1:0 Fountas (51.), 1:1 David Luiz (70.), 1:2 Aubameyang (74.)

Nach Abpfiff: Rapid Wien liegt nach der Auftaktniederlage zusammen mit dem irischen Klub Dundalk in der Gruppe B mit jeweils null Punkten am Tabellenende. Arsenal liegt hingegen zusammen mit Molde mit jeweils drei Punkten auf den Plätzen 1 und 2. Heute in einer Woche geht es in der Europa-League-Gruppenphase schon weiter. Rapid Wien muss dann auswärts in Norwegen bei Molde ran, Arsenal empfängt Dundalk (beide Spiele beginnen um 21 Uhr).

Fazit: Rapid Wien hat das Auftaktspiel der Europa-League-Gruppenphase zuhause gegen den FC Arsenal trotz ansprechender Leistung mit 1:2 verloren. Nachdem Rapid in der 51. Minute nach Fehler von Leno in Führung ging, hielt diese bis zur 70. Minute. Dann glich David Luiz nach Patzer von Rapid-Torhüter Strebinger aus. Nur vier Minuten danach drehten die Londoner durch einen Treffer von Joker Aubameyang das Spiel sogar gänzlich und ließen sich diese Führung nicht mehr nehmen. In der Schlussphase bemühten sich die Hütteldorfer zwar weiterhin nach Kräften, kamen aber nicht mehr wirklich zu großen Ausgleichsmöglichkeiten.

FC Arsenal gewinnt mit Glück 2:1 (0:0) bei Rapid Wien

90.+5: Schlusspfiff in Wien.

90.+4: Fünfter Wechsel bei Arsenal: Für Pepe kommt Nelson ins Spiel.

90.+2: Arsenal-Keeper Leno sieht wegen Zeitspiels die Gelbe Karte.

90.: Schiedsrichter Kralovec ordnet in der zweiten Halbzeit vier Minuten Nachspielzeit an.

88.: Dritter Wechsel bei Rapid: Für Ritzmaier kommt Knasmüllner ins Spiel.

85.: Im Paralellspiel dieser Gruppe B führt übrigens der norwegische Klub Molde auswärts in Irland bei Dundalk ebenfalls mit 2:1.

84.: Vierter Wechsel bei Arsenal: Für Lacazette kommt Willock ins Spiel.

84.: Dritter Wechsel bei Arsenal: Für Saka kommt Tierney ins Spiel.

83.: Nun geht es in dieser Begegnung schon in die absolute Schlussphase und jetzt ist Rapid durch den 1:2-Rückstand natürlich selbst gefordert, spielerische Akzente zu setzen.

81.: Pepe zieht von rechts am Strafraum aus etwa 18 Metern in Richtung langes Eck ab. Der Schuss des Franzsoen geht gut einen Meter links über das Tor.

79.: Zweiter Wechsel bei Rapid: Für Arase kommt Schick ins Spiel.

76.: Erster Wechsel bei Rapid: Für Kara kommt Kitagawa ins Spiel.

74.: Toooooooooor! Rapid Wien - FC ARSENAL 1:2! Joker Aubameyang trifft! Elneny spielt einen genialen Pass nach rechts in den Strafaum hinter die Abwehr auf Bellerin. Die Hereingabe des Rechtsverteidigers verwertet dann Joker Aubameyang am langen Pfosten aus kurzer Distanz zum 2:1 für Arsenal.

72.: Was macht Leno da? Der deutsche Keeper ist nach seinem Bock beim Gegentreffer wohl noch immer mental angeschlagen. Nach einem weiten Pass nach rechts vor den Strafraum kommt er aus seinem Kasten, obwohl David Luiz im Zweikampf mit Fountas ist. Der Keeper schießt seinen eigenen Mitspieler an und so rollt das Leder vor die Füße von Fountas. Der Grieche braucht letztlich zu lange, um abzuschließen und schießt aus etwa 28 Metern auch rechts am Tor vorbei.

70.: Tooooooooooor! Rapid Wien - FC ARSENAL 1:1! David Luiz köpft ein! Nach einer Freistoßflanke von rechts aus dem Halbfeld irrt Rapids Torhüter im Strafraum umher, kommt aber nicht an den hohen Ball und so kann Arsenals Innenverteidiger David Luiz zum 1:1 einköpfen. Wie schon das zwischenzeitliche 1:0 für Rapid, so geht auch der Ausgleichstreffer auf die Kappe des jeweiligen Torhüters.

69.: Rapids Ritzmaier lässt Gegenspieler Pepe recht heftig auflaufen und sieht dafür die Gelbe Karte.

66.: Gut 25 Minuten sind in Wien-Hütteldorf noch zu spielen, derzeit führt Rapid durch das Tor von Fountas seit der 51. Minute mit 1:0. Der Grieche profitierte dabei von einem krassen Abspielfehler des Arsenal-Torhüters Leno. Nun versuchen die Londoner von Trainer Arteta mit der Einwechslung des etatmäßigen Kapitäns Aubameyang eine Auftaktniederlage in der Europa-League-Gruppenphase zu verhindern.

63.: Für Rapids Stürmer Kara gibt es nach einem zu harten Einsteigen nun ebenfalls die Gelbe Karte.

61.: Zweiter Wechsel bei Arsenal: Für Nketiah kommt Aubameyang ins Spiel.

61.: Erster Wechsel bei Arsenal: Für Cedric Soares kommt Bellerin ins Spiel.

60.: Rapids Arase sieht für ein Foulspiel im Mittelfeld die Gelbe Karte.

59.: Wieder hat Leno Probleme beim rausspielen, dieses Mal, weil er aggressiv von Kara angelaufen wird. Der deutsche Torhüter spielt den Ball zwar weg, aber vor den Strafraum genau in die Füße von Fountas. Der Grieche hält dann aus etwa 20 Metern drauf, dieses Mal kann Leno seinen Fehler wieder ausbügeln, pariert den Fountas-Schuss in Richtung rechtes Eck.

58.: Arsenal wirkt nach dem überraschenden Gegentreffer doch einigermaßen geschockt, nun muss den Londonern mehr in der Offensive einfallen, als in den bislang rund 58 Minuten.

54.: Die Führung für Rapid ist auf jeden Fall nicht unverdient, zumal die Wiener nach Wiederbeginn nicht unbedingt vom Schiedsrichter bevorzugt wurden. Innerhalb weniger Sekunden übersahen die Unparteiischen ein klares Gelb-Foul vom bereits vorbelasteten Nketiah und kurz später ein Handspiel im Strafraum von Saka, das eben keinen Elfmeter zur Folge hatte.

51.: Tooooooooooor! RAPID WIEN - FC Arsenal 1:0! Was für ein Bock von Leno! Der deutsche Torhüter will einen Ball kurz rausspielen, trifft dabei Kara und von dem kommt der Ball zu Fountas, der von links im Strafraum ins leere Tor zum 1:0 für Rapid einschieben kann. Dieses Gegentor geht einzig und alleine auf die Kappe von Arsenals Keeper Leno.

50.: Ljubicic zieht von halbrechts aus etwa 22 Metern ab. Der Schuss des Rapid-Kapitäns geht letztlich weit über das Tor.

48.: Nketiah fährt den Ellenbogen gegen Stojkovic aus. Das Schiedsrichterteam reagiert aber nicht auf diese zumindest gelbwürdige Aktion des Arsenal-Stürmers. Auch der VAR greift nicht ein.

47.: Beide Trainer verzichten zur Pause auf personelle Veränderungen und vertrauen zunächst weiterhin der jeweiligen Startformation.

46.: Weiter geht es in Wien.

Halbzeit: Zur Halbzeit des ersten Spiels der Europa-League-Gruppenphase steht es zwischen Rapid Wien und dem FC Arsenal noch 0:0. In wenig ereignisreichen ersten 45 Minuten hatten beide Teams eine wirklich gute Tormöglichkeit. zunächst prüfte David Luiz per Kopf Rapids Keeper Strebinger und auf der Gegenseite sorgte ein abgefälschter Ritzmaier-Schuss für Gefahr. Ansonsten schafft es Rapid sehr gut, den Angriffsschwung der Londoner zu unterbinden und selbst mit Kontern recht regelmäßig für Entlastung zu sorgen.

0:0 in Wien: Der FC Arsenal beißt sich an Rapid die Zähne aus

45.+4: Halbzeit in Wien.

45.: Schiedsrichter Kralovec ordnet in der ersten Halbzeit drei Minuten Nachspielzeit an.

42.: Ullmann flankt den Ball von links am Strafraum an den kurzen Pfosten, Kara dreht sich gut um seinen Gegenspieler und zieht ab. Der Schuss des Rapid-Stürmers aus etwa acht Metern geht deutlich rechts am Tor vorbei.

40.: Arsenals Saka ist angeschlagen, das Eigengewächs sitzt vor dem eigenen Strafraum auf dem Boden und wird nun am linken Bein behandelt. Bei einem Zweikampf mit Barac dürfte Saka einen Schlag abbekommen haben.

37.: Mit Nketiah ist nach Lacazette nun auch der zweite Stürmer von Arsenal mit Gelb vorbelastet. Das Talent schießt einen Ball nach einem Abseitspfiff des Unparteiischen noch ins Tor und wird dafür dann richtigerweise verwarnt.

34.: Für Arsenals Partey gibt es nach einem Ellenborgen-Schlag in einem Zweikampf gegen Fountas die Gelbe Karte. Da hat der Mittelfeldspieler aus Ghana durchaus etwas Glück gehabt, so mancher Schiedsrichter hätte in dieser Szene wohl Rot gezeigt.

33.: Rapid kontert nach einem Ballgewinn von Ritzmaier am eigenen Strafraum blitzschnell über die rechte Außenbahn, wo Arase Stürmer Fountas auf Höhe des Elfmeterpunktes anspielen will. Der Brasilianer Gabriel kann die Situation gerade noch rechtzeitig klären, bevor Fountas zum Abschluss kommt.

30.: Dass Arsenal in den ersten 30 Minuten spielerisch deutlich überlegen ist, zeigt auch ein Blick in die Statistik. Bislang hatten die Engländer 70 Prozent Ballbesitz als Auswärtsteam gegenüber Rapid mit nur 30 Prozent. Dennoch kann die Arteta-Elf aus dieser Überlegenheit noch viel zu wenig Kapital schlagen. Lediglich ein Kopfball von David Luiz sorgte bislang für Gefahr.

27.: Der heutige Arsenal-Kapitän Lacazette verhindert im Mittelfeld durch ein härteres Einsteigen gegen Kara einen Konter und sieht dafür folgerichtig die Gelbe Karte.

26.: Nun könnte es gefährlich werden, nachdem Arase knapp links außerhalb des Strafraumes ein Foul begeht und so Arsenal einen Freistoß in aussichtsreicher Position bekommt.

22.: Gut 20 Minuten sind mittlerweile in Wien zwischen Rapid und dem FC Arsenal gespielt, auf beiden Seiten gab es bislang je eine nennenswerte Möglichkeit.

19.: Leno muss ran! Nun ist auch der deutsche Keeper erstmals gefragt. Nach einem Angriff über die rechte Außenbahn von Arase kommt das Leder im Zentrum zu Ritzmaier. Der Last-Minute-Neuzugang der Wiener spitzelt das Leder aus etwa sieben Metern sofort in Richtung Tor, der Ball wird noch leicht abgefälscht. Daher muss der bereits am Boden liegende Leno den rechten Arm nach oben ausfahren, um den Gegentreffer so gerade noch zu verhindern. Da Ritzmaiers Schuss durch das Abfälschen eines Verteidigers kaum noch Fahrt hat, reicht Leno auch diese Abwehr mit nur einer Hand.

18.: Die Defensive von Rapid steht nach wie vor recht sicher, nach vorne geht beim amtierenden Vizemeister der Tipico Bundesliga aber noch überhaupt nichts. So ist Arsenals Torhüter Leno immer noch komplett beschäftigungslos.

15.: Nach einer Freistoßflanke von rechts aus dem Halbfeld an den langen Pfosten kommt David Luiz aus etwa neun Metern per Kopf zum Abschluss. Der Brasilianer setzt den Ball sehr gut in Richtung rechtes Eck, Torhüter Strebinger lenkt das Leder gerade noch mit den Fingerspitzen um den Pfosten. Das war die bislang einzige Abschlussaktion der Londoner im heutigen Spiel.

15.: Für ein taktisches Foul im Mittelfeld gegen Pepe sieht Rapids Sechser Grahovac die erste Gelbe Karte der heutigen Begegnung.

13.: Gegen den Ball agiert die Rapid-Abwehr in einer Fünferkette, dadurch bleibt Arsenal am und um den Strafraum recht wenig Platz, um sich in Abschluss-Situationen zu bringen.

9.: Saka zieht links mit dem Ball in den Strafraum, unmittelbar vor dem Abschluss kommt das Arsenal-Juwel etwas aus dem Tritt und verliert so das Leder an Gegenspieler Barac.

8.: Rapid-Coach Kühbauer beobachtet das Geschehen von der Seitenlinie ungewohnt ruhig. In den Bundesliga-Spielen legt sich der Ex-Nationalspieler ja ganz gerne auch mal mit den Unparteiischen an.

5.: Arsenals Rechtsverteidiger Cedric Soares geht in einen Zweikampf mit Fountas doch recht rustikal zu Werke und bringt den Griechen mit einem Tackling zu Fall. Der Schiedsrichter belässt es erst einmal bei einer Ermahnung für den Portugiesen, während Fountas sich dabei wohl etwa wehgetan hat und daher behandelt werden muss.

3.: Die Gunners übernehmen gleich von Beginn an die Initiative in dieser Begegnung in Wien-Hütteldorf. Rapid zieht sich in den ersten Minuten erst einmal zurück und lauert auf mögliche Konterangriffe.

1.: Los geht es in Wien.

Rapid Wien gegen FC Arsenal heute im Liveticker: Vor Beginn

Vor Beginn: Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Pavel Kralovec aus Tschechien.

Vor Beginn: Bei Rapid gibt es heute im Vergleich zum Erfolg im ÖFB-Cup einige Wechsel in der Startformation. So rücken Barac, Grahovac und Fountas in die Mannschaft. Arsenal-Coach Arteta rotiert sein Team ordentlich durch. Soares, Kolasinac, Partey, Elneny, Nketiah und Lacazette kommen heute im Vergleich zur 0:1-Niederlage bei ManCity neu ins Team der Gunners.

Vor Beginn: Der FC Arsenal musste am zurückliegenden Wochenende in der Premier League auswärts bei Vizemeister Manchester City ran. Dabei verloren die Gunners durch einen Treffer von Sterling (23. Minute) mit 0:1.

Vor Beginn: Rapids Generalprobe vor dem Auftakt in der Europa League wurde am zurückliegenden Wochenende zu einem Erfolg. Die Grün-Weißen gewannen in der 2. Runde des ÖFB-Cups auswärts beim 1. Wiener Neustädter Sportclub souverän mit 5:1. Ritzmaier (zwei Tore), Knasmüllner, Kara und Arase trafen für die Gäste, die nun in der 3. Runde auswärts auf Titelverteidiger Salzburg treffen.

Vor Beginn: Der FC Arsenal war hingegen schon von Vornherein für die Europa-League-Gruppenphase in der Saison 2020/21 qualifiziert. Die Londoner gewannen nämlich den englischen FA-Cup durch ein 2:1 im Finale von Wembley gegen den FC Chelsea.

Vor Beginn: In der 3. Runde der Champions-League-Qualifikation musste Rapid auswärts beim belgischen Klub KAA Gent ran und zog mit 1:2 den Kürzeren. Damit war zwar der Traum von der Königsklasse geplatzt, doch zumindest darf das Team aus Wien-Hütteldorf nun im Herbst in der Europa League mitspielen.

Vor Beginn: Dort überstand die Mannschaft von Coach Kühbauer die 2. Runde, in der Rapid einstieg, durch einen 1:0-Auswärtserfolg beim kroatischen Vizemeister NK Lokomotiva Zagreb. Durch diesen Sieg stand schon fest, dass die Wiener bei einem Ausscheiden in den weiteren Runden der Champions-League-Qualifikation auf jeden Fall direkt in die Europ-League-Gruppenphase kommen würden.

Vor Beginn: Der österreichische Rekordmeister Rapid Wien beendete die Vorsaison in der Tipico Bundesliga auf Platz 2 und startete daher in der laufenden Spielzeit eigentlich in der Champions-League-Qualifikation.

Rapid Wien gegen Arsenal: Die Aufstellungen

  • SK Rapid: Strebinger - Hofmann, Barac, Stojkovic - Ararase, Ljubicic, Grahovac, Ullmann - Fountas, Ritzmaier, Kara
  • FC Arsenal: Leno - Kolasinac, Gabriel, Luiz, Cedric - Pepe, Elneny, Partey, Saka - Lacazette, Nketiah

Rapid Wien gegen Arsenal heute im Liveticker: Vor Beginn

Vor Beginn:

Rapids Trainer Dietmar Kühbauer nannte das bevorstehende Duell mit Arsenal "ein Highlight". Die Wiener hätten sich mit guten Leistungen in der Vorsaison den Sprung in die Europa League verdient, das Spiel gegen den Top-Klub aus England sei die Belohnung. "Wenn dann ein Trainer noch motivieren muss, muss was beim Spieler nicht funktionieren. Jeder will sich mit guten Mannschaften messen, jetzt ist die Chance da", erklärte Kühbauer.

Vor Beginn:

Obwohl die beiden Traditionsklubs aus Österreich und dem Norden Londons schon seit vielen Jahren in den europäischen Wettbewerben unterwegs sind, ist das heutige Aufeinandertreffen das erste Pflichtspiel-Duell beider Teams.

Vor Beginn:

Herzlich willkommen zum Liveticker der Partie Rapid Wien gegen Arsenal. Los geht es am heutigen Donnerstag um 18.55 Uhr im Wiener Allianz Stadion.

Europa League: Rapid Wien gegen Arsenal im Livestream

Wie alle Partien in der Europa League läuft auch das Spiel Rapid Wien vs. Arsenal heute live auf DAZN. Der Streamingdienst besitzt die kompletten Übertragungsrechte an der "kleinen Schwester" der Champions League.

Rapids EL-Auftakt ist sowohl im Einzelspiel mit Kommentator Uli Hebel und Experte Helge Payer als auch in der Konferenz, der sogenannten GoalZone, zu sehen.

Das Ganze gibt es bereits für 11,99 Euro monatlich oder 119,99 Euro im Jahresabo. Neukunden sind heute Abend sogar kostenlos dabei, möglich macht es der Gratis-Probemonat von DAZN!

In Österreich wird die Partie zusätzlich auch im Free-TV übertragen. Ab 18.15 Uhr überträgt PULS 4 das Duell der Hütteldorfer gegen Arsenal live.

Europa League: Die heutigen Spiele im Überblick

GruppeUhrzeitHeimAuswärts
A18.55 UhrCSKA SofiaCRJ Cluj
A18.55 UhrYoung BoysAS Rom
B18.55 UhrDundalk FCMolde FK
B18.55 UhrRapid WienArsenal
C18.55 UhrBayer LeverkusenOGC Nizza
C18.55 UhrHapoel Beer-ShevaSlavia Prag
D18.55 UhrStandard LüttichGlasgow Rangers
D18.55 UhrLech PosenBenfica Lissabon
E18.55 UhrPSV EindhovenFC Granada
E18.55 UhrPAOK ThessalonikiOmonia Nikosia
F18.55 UhrSSC NeapelAZ Alkmaar
F18.55 UhrHNK RijekaReal Sociedad
G21 UhrSC BragaAEK Athen
G21 UhrLeicester CityZorya Luhansk
H21 UhrSparta PragLOSC Lille
H21 UhrCeltic GlasgowAC Mailand
I21 UhrMaccabi Tel-AvivQarabag Agdam
I21 UhrFC VillarrealSivasspor
J21 UhrTottenham HotspurLinzer ASK
J21 UhrLudogorez RasgradRoyal Antwerpen
K21 UhrWolfsberger ACZSKA Moskau
K21 UhrDinamo ZagrebFeyenoord Rotterdam
L21 UhrSlovan LiberecKAA Gent
L21 UhrTSG HoffenheimRoter Stern Belgrad
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung