Fussball

Europa League: Wer zeigt / überträgt Red Bull Salzburg gegen Eintracht Frankfurt heute live im TV oder Livestream?

Von SPOX Österreich

Zum Auftakt der K.o.-Phase trifft Red Bull Salzburg im "Lieblingsbewerb" Europa League auf Eintracht Frankfurt (JETZT IM LIVETICKER). SPOX verrät, wo die Partie live mitverfolgt werden kann und fasst alle wichtigen Informationen rund um das Spiel zusammen.

Sichere Dir jetzt deinen DAZN-Gratismonat und verfolge die Europa League live!

Eintracht Frankfurt - Red Bull Salzburg: Aktueller Spielstand 4:1 (2:0) (ZUM TICKER)

Tore: 1:0 Kamada (12.), 2:0 Kamada (43.), 3:0 Kamada (53.), 4:0 Kostic (56.), 4:1 Hwang (85./Foulelfmeter)

Eintracht gegen RB Salzburg: Aufstellungen zum Spiel

  • Frankfurt (5-4-1): Trapp - Toure, Ilsanker, Hasebe, Abraham, Ndicka - Kamada, Rode, Sow, Kostic - Silva
  • Ersatz: Rönnow - Da Costa, Durm, Cetin, Kohr, Chandler, Pacienca
  • Es fehlen: Hinteregger (gesperrt), Russ (Achillessehnenriss), Torro (Knieverletzung), Fernandes (Sehnenverletzung im Hüftbeuger), Gacinovic (Infekt), Dost (Adduktorenprobleme)
  • Salzburg (4-4-2 mit Raute): Stankovic - Farkas, Onguene, Wöber, Ulmer - Mwepu, Junuzovic, Okugawa (Adeyemi/46.), Szoboszlai (Camara/71.) - Daka (Koita/46.), Hwang
  • Ersatz: Coronel - Vallci, Ashimeru, Koita, Ramalho, Camara, Adeyemi
  • Es fehlen: Kristensen (Oberschenkelverletzung), Bernede (nach Scheinbeinbruch nur teilweise im Mannschaftstraining), Köhn (Knöchelverletzung)

Eintracht Frankfurt gegen RB Salzburg heute live im TV und Livestream sehen

In Österreich wird das Spiel sowohl auf DAZN als auch beim Privatsender Puls 4 übertragen. In Deutschland hat DAZN die exklusiven Übertragungsrechte. Bei DAZN startet die Sendung um 18:40 Uhr, Puls 4 überträgt ab 18:15 Uhr.

Folgendes Personal ist bei DAZN am Start:

  • Kommentator: Jan Platte
  • Experte: Jonas Hummels

Neben weiterem europäischen und internationalen Spitzenfußball, wie der Champions League, Bunesliga, Serie A, Primera Division, Ligue 1 und MLS gibt es auf DAZN auch eine große Vielfalt an US-Sport (NBA, NFL, MLB, NHL), Tennis, Motorsport, Darts, Hockey, UFC, Boxen oder Handball zu sehen.

Der Kostenpunkt eines DAZN-Abonnement liegt bei wahlweise 11,99 Euro monatlich - mit der Möglichkeit an jeden Monatsende zu kündigen - oder 119,99 Euro im Jahresabo. Bei beiden Modellen sind die ersten 30 Tage im Rahmen eines kostenlosen Probemonats gratis.

Eintracht vs. RB Salzburg: Spielbeginn, Austragungsort, Unparteiischer

Die Partie wird in der Frankfurter Commerzbank-Arena ausgetragen. Der Anstoß ist auf 18.55 Uhr terminiert. Folgende Unparteiische leiten die Begegnung:

  • Schiedsrichter: Ali Palabiyik (TUR)
  • Assistenten: Ceyhun Sesigüzel (TUR), Serkan Olguncan (TUR)
  • Vierter Offizieller: Hüseyin Göcek (TUR)

Datum

HeimGastUhrzeitStadion
20.02.2020Eintracht FrankfurtRed Bull Salzburg18:55 UhrCommerzbank-Arena

Liveticker zur Partie: Eintracht Frankfurt - Red Bull Salzburg

Um auf dem neusten Stand zu bleiben, können SPOX-User auch auf den alternativen LIVETICKER zurückgreifen.

Vorschau zum Spiel Frankfurt gegen Salzburg

Die beiden Teams hatten es in ihren Vereinsgeschichten erst einmal miteinander zu tun. In der Saison 1993/94 setzten sich die Salzburger im Viertelfinale des UEFA-Pokals dank eines Sieges im Elfmeterschießen durch, nachdem beide Teams ihre Heimspiele mit jeweils 1:0 gewonnen hatten. Kurios: Ausgerechnet der derzeitige Frankfurt-Trainer Adi Hütter erzielte damals den Siegestreffer der Bullen beim 1:0-Hinspiel-Erfolg

In den letzten fünf Partien mit deutschen Teams fuhren die Salzburger drei Siege und zwei Remis ein, zuletzt zwangen die Mozartstädter RB Leipzig in der Saison 2018/2019 gleich doppelt in die Knie (2:3-Sieg in Leipzig sowie ein 1:0-Heimerfolg). Keiner anderen Mannschaft in der Europa-League-Geschichte sind so viele Siege (38) wie den Salzburger Bullen gelungen. In der Torstatistik fehlen allerdings drei Tore auf Spitzenreiter Villarreal (121 Treffer).

Marsch zu Europa-League-Titel: "Sind nicht der Favorit"

Nach dem Champions-League-Aus im Dezember gegen Titelverteidiger Liverpool hatte Trainer Jesse Marsch den Europa-League-Titel als neues, realistisches Ziel für Fußball-Meister Salzburg ausgegeben. Zwei Monate später sieht der US-Amerikaner immer noch Chancen.

"Ich denke, wir sind nicht der Favorit", sagte Marsch am Mittwochabend vor dem Sechzehntelfinal-Hinspiel am Donnerstag bei Eintracht Frankfurt auf die Titelambitionen angesprochen. "Unser Ziel ist es, Schritt für Schritt zu gehen. Aber sicher, wenn man ein Turnier spielt, dann möchte man gewinnen." Marsch weiß um die Kaliber, die sich sonst noch im Bewerb befinden - Manchester United, Inter Mailand, der FC Sevilla oder Arsenal. "Aber wir kommen mit viel Selbstvertrauen."

Spielplan: Salzburg in der Champions League 2019/20

SpieltagHeimGastErgebnis/Uhrzeit
17.09.2019SalzburgGenk6:2 (5:1)
02.10.2019LiverpoolSalzburg4:3 (3:1)
23.10.2019SalzburgNapoli2:3 (1:1)
05.11.2019NapoliSalzburg1:1 (1:1)
27.11.2019GenkSalzburg1:4 (0:2)
10.12.2019SalzburgLiverpool0:2 (0:0)

Champions-League-Gruppenphase: RB Salzburg für Europa League qualifziert

Nach zwei Siegen gegen Genk sowie einem Unentschieden in Napoli, setzen die Salzburger ihre Reise auf internationalem Boden in der Europa League fort.

PlatzTeamSpieleToreTordifferenzPunkte
1.FC Liverpool613:8513
2.SSC Neapel611:4712
3.Red Bull Salzburg616:1337
4.KRC Genk65:20-151
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung