Fussball

Die kreative Trikot-Lösung des LASK: Folgt bald Ski-Ausrüstung?

Von SPOX Österreich
Goiginger im Trikot des LASK

Die sportlichen Erfolge des LASK sind aktuell über alle Zweifel erhaben. In der österreichischen Bundesliga liegen die Oberösterreicher mit drei Punkten Vorsprung auf Red Bull Salzburg an der Tabellenspitze.

Sichere Dir jetzt deinen DAZN-Gratismonat und verfolge LASK gegen ALKMAAR LIVE

Und mit einem 1:1 auswärts beim AZ Alkmaar sind vor dem Rückspiel in der Europa League am Donnerstag (18.55 Uhr, im LIVETICKER & auf DAZN) die Chancen auf einen sensationellen Aufstieg absolut intakt.

Aber auch abseits des Spielfeldes präsentieren sich die Linzer "kreativ". So konnte der LASK jene UEFA-Regel umgehen, die vorschreibt, dass international nur ein Sponsor das Trikot zieren darf.

Die Regel lautet nämlich so: Laut Statuten darf auf internationaler Bühne nur der Hauptsponsor das Trikot "schmücken". Im Fall der Linzer trifft das auf Zipfer zu. Einen zweiten Platz reserviert die UEFA für den Ausrüster, meistens Nike, Adidas oder Puma.

Produziert LASK bald Ski-Ausrüstung?

Nicht so beim LASK: Denn dieser trägt Trikots aus der Eigenmarke "Forza ASK" - und machte damit Platz für den zweiten Trikotsponsor "BWT" (Best Water Technology). Der Wasseraufbereiter produziert freilich keine Fußball-Trikots. Bisher hatte die UEFA keine Probleme mit der LASK-Lösung.

Glaubt man der Krone, ist der Traditionsklub nun auf den Geschmack gekommen und überlegt neben dem bisherigen Sortiment auch die Produktion von Ski-Ausrüstung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung