Fussball

AZ Alkmaar - LASK 0:1: Starke Linzer holen nur Remis

Von SPOX Österreich
LASK bejubelt die Führung gegen Alkmaar

Eine lange Führung und zahlreiche Chancen reichten dem LASK nicht zu einem Auswärts-Sieg in den Niederlanden. Durch ein spätes Elfmeter-Tor von Koopmeiners (86.) kam Alkmaar noch zum Ausgleich von Raguz' Treffer in Halbzeit eins (26.). Dennoch fährt der LASK mit einer guten Ausgangslage zurück nach Linz.

Der LASK machte von Beginn weg Dampf und wollte zeigen, dass man auf einen Sieg aus ist. Dennoch kamen die Gastgeber zur ersten großen Chance, als das Schiedsrichter-Gespann anfänglich auf Elfmeter entschied.

Doch der mittlerweile auch in der Europa League aktive Videoschiedsrichter griff zurecht ein und entschied auf Freistoß, weil das Vergehen von Rene Renner vor dem Strafraum stattfand. Den Freistoß konnte Schlager parieren.

Danach nahmen die Linzer das Heft aber in die Hand und erspielten sich die besseren Chancen. Wie schon gegen Salzburg am Wochenende brachte dann ein Einwurf den Erfolg. Der Ball von Holland flog direkt in den Strafraum, Trauner verlängerte per Kopf und Marko Raguz konnte per abgefälschten Schuss das 1:0 erzielen (26.).

Auch nach dem Seitenwechsel waren es aber nicht die Niederländer, die nun aktiver wurden. Stattdessen wollte weiterhin der LASK einen Treffer erzielen und kam auch zu einigen Chancen, die Alkmaar meist nur in höchster Not verhindern konnte.

VAR bringt AZ Alkmaar gegen LASK glückliches Remis

Erst rund 20 Minuten vor dem Ende schaltete Alkmaar einen Gang hoch und kam dadurch auch zu Chancen. Alexander Schlager war aber nicht zu schlagen, wenn seine Defensive vor ihm doch einmal einen Schuss zuließ. Der LASK seinerseits machte die Partie aber auch nicht zu, ging zu schleißig mit den eigenen Chancen um.

In der 84. Minute gab es dann aber die Erleichterung aus Sicht der Gastgeber, nachdem James Holland einen Ball im Strafraum auf die Hand bekam. Nach einem VAR-Eingriff gab es Elfmeter, Alkmaars Koopmeiners verwandelte souverän (86.). Bitter für die Linzer, die schon höher in Führung hätten liegen können.

Es war zwar mehr möglich, die bessere Ausgangslage für ein Weiterkommen hat aufgrund des Auswärtstores aber denn der LASK.

AZ Alkmaar - LASK 1:1 (0:1)

Tore: Koopmeiners (86.) bzw. 1:0 Raguz (26.)

LASK gegen Alkmaar Remis: Stimmen zum Spiel

Arne Slot (Alkmaar-Trainer): "Der LASK war sehr gut drauf heute, wir hatten wenige Chancen. Allerdings dachte ich vor dem 0:1, dass wir die besseren Chancen hatten. Das 1:1 ist nicht perfekt, aber ein akzeptables Ergebnis. Wir haben in der Vergangenheit mehrmals das Rückspiel gewinnen können."

Valerien Ismael (LASK-Trainer): "Es war das erwartet schwere Spiel. Auch wegen des Wetters. Der Wind hat alles sein bisschen durcheinandergewirbelt. Es war sehr schwierig. Der Boden war seifig, rutschig. Es war nicht unser bestes Spiel. Phasenweise haben wir die Möglichkeit gehabt, auf 2:0 zu erhöhen. Aber insgesamt war es eine reife Leistung. Phasenweise haben wir in der zweiten Hälfte die Oberhand gewonnen, wo wir alles unter Kontrolle hatten. Wir haben eine sehr gute Ausgangslage. Wenn wir gewinnen, sind wir weiter. Und das ist unser Ziel."

AZ Alkmaar - LASK: Statistiken zum Spiel

AlkmaarStatistikLASK
1Tore1
6Torschüsse13
4Schüsse aufs Tor4
63%Ballbesitz37%

LASK in der Europa League: Wie geht es weiter?

Bereits in einer Woche, am Donnerstag, den 27. Februar 2020, steigt in Linz das Rückspiel, der Anpfiff erfolgt um 18.55 Uhr.

DatumHeimGastErgebnis
20.02.2020AZ AlkmaarLASK0:1 (0:1)
27.02.2020LASKAZ Alkmaar21.00 Uhr
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung