Fussball

Schlachtfeld: So übel hinterließen die PSV-Eindhoven-Spieler Kabine des LASK

Von SPOX Österreich
Petar Filipovic (LASK) mit der Grätsche gegen Denzel Dumfries (PSV Eindhoven)

Nach der 1:4-Auswärtsklatsche beim LASK zeigte sich PSV Eindhoven auch in Sachen Ordentlichkeit wenig bemüht.

Der Vizemeister aus Holland gab nicht nur eine beschämende Performance am Spielfeld ab, sondern auch in der Kabine nach dem Schlusspfiff. Ähnlich wie der FC Barcelona nach der Champions-League-Partie bei Slavia Prag die Schlagzeilen prägte, so gab sich auch PSV Eindhoven keine Blöße bei der Einhaltung von Ordentlichkeit im Umkleideraum.

LASK-Teammanager: "Das würde es bei uns niemals geben"

Nach dem Spiel wurden für die holländischen Profikicker massenweise Pizzen bestellt, was in weiterer Folge zu einem Saustall in der Gästekabine führte. Im Interview mit der Kronen Zeitung stellte der LASK-Teammanager Georg Hochedlinger klar: "Das würde es bei uns niemals geben." Er fügte außerdem hinzu: "Wir essen zwar nach Spielen auch häufig in der Kabine, lassen uns dann aber Hochwertiges wie Risotto, Nudeln und Salat bringen!"

Der FC Basel ließ sich ebenso nach ihrer damaligen 1:3-Niederlage in der Champions-League-Quali mit Pizzen aus Linz beliefern, sorgte nach dem Verzehr dieser jedoch für Ordnung. "Wäre Eindhoven an uns mit dem Wunsch herangetreten, dass wir ihnen vom VIP-Bereich etwas Spezielles in die Kabine servieren sollen, hätten wir diesen natürlich erfüllt. Schließlich handhaben wir das umgekehrt genauso", fasste Hochedlinger zusammen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung