Cookie-Einstellungen
Fussball

Bundesliga-Duell im Fokus, United in der Pflicht

Von SPOX Österreich

Am Donnerstag geht die UEFA Europa-League in die zweite K.O.-Runde. Neben zwei nationalen Aufeinandertreffen stehen besonders Manchester United und das Spitzenduell zwischen Lyon und Rom im Fokus.

Die Freude hielt sich nach der Auslosung der Europa-League-Achtelfinal-Begegnungen bei den Vertretern von Borussia Mönchengladbach und Schalke 04 in Grenzen. Das erste deutsche Aufeinandertreffen auf internationalem Parkett nach dem Champions-League-Finale 2013 findet also in einer noch recht frühen Phase des Wettbewerbs statt. Das heißt im Umkehrschluss, dass eines der beiden Teams seine hohen Ambitionen schon nach dem Achtelfinale begraben muss.

Erlebe die internationalen Top-Ligen bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

Das hätte allen voran verheerende Auswirkungen für den FC Schalke 04. Nach den zuletzt schwachen Auftritten in der Liga sind die internationalen Plätze in weite Ferne gerückt, auch im DFB-Pokal schieden die Königsblauen sang- und klanglos aus. Als letzte Möglichkeit, eine misslungene Saison zu retten, bleibt nun die Europa League (Schalke-Gladbach live auf SPOX Österreich). Genau dieser Druck könnte das Team von Markus Weinzierl allerdings auch beflügeln: Fans und Experten trauen S04 durchaus zu, sich für die 2:4-Niederlage gegen Gladbach in der Liga revanchieren zu können. So sehen das übrigens auch Wettanbieter wie etwa Interwetten, bei denen die bisher vor heimischen Publikum ungeschlagenen Schalker als Favoriten für das Hinspiel gelten.

Spitzenspiel in Lyon, ManUnited in Russland

Das zweite brisante Aufeinandertreffen tragen derweil Olympique Lyon und der AS Rom aus. Beide Teams werden als Titelanwärter gehandelt. Im Hinspiel in Lyon müssen die Franzosen besonders auf den ehemaligen Wolfsburger Edin Dzeko Acht geben: Der Stürmer aus Bosnien-Herzegowina führt die Torschützenliste der Europa League mit acht Treffern in nur sechs Spielen souverän an.

Schalke 04 vs. Borussia Mönchengladbach - hier geht's zum Livestream

Dicht auf seinen Versen bewegt sich Weltstar Zlatan Ibrahimovic, der mit Manchester United beim FC Rostow antreten muss. Dass man die Russen keinesfalls unterschätzen sollte, zeigten die Bayern Ende November in Champions League, als sie ihr Auswärtsspiel in Rostow 2:3 verloren. Die Engländer gelten natürlich trotzdem als haushoher Favorit, für sie zählt nur das Weiterkommen.

Belgisches Duell, Beşiktaş in der Pflicht

Die belgischen Klubs Gent und Genk - jeweils auf Rang 60 und 51 der UEFA-Klubrangliste - teilen sich übrigens das gleiche Schicksal wie Schalke und Gladbach - auch sie treffen bereits in der zweiten K.O.-Runde aufeinander. Genks Trainer Albert Stuivenberg zeigte sich angesichts der Partie erfreut: "Das ist gut für den belgischen Fußball, denn wir werden mindestens ein Team im Viertelfinale haben. Ich bin froh, dass wir nicht so weit reisen müssen."

Weitaus unkomfortabler ist die Situation für Beşiktaş Istanbul. Die Mannschaft von Trainer Şenol Güneş ist das einzig verbliebene türkische Team im internationalen Geschäft, auf ihnen lastet also die Verantwortung einer ganzen Fußballnation. Das sieht auch ihr Vizepräsident vor dem Duell gegen Olympiakos Piräus so: "Wir haben die Mannschaft auch im Hinblick auf den Europapokal zusammengestellt. Unser Ziel ist es, einen europäischen Pokal in die Höhe zu halten."

Das Achtelfinale der Europa League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung