Fussball

VfB Lübeck will nächsten Österreicher: Kommt Martin Harnik von Werder Bremen?

Von SPOX Österreich
Martin Harnik erzielte in der laufenden Saison zwei Saisontreffer für den HSV.

Der VfB Lübeck ist auf Österreicher-Fang. Die Verpflichtung von Ex-Rapid-Talent Osarenren Okungbowa ist bereits fixiert, bei Philipp Hosiner bandelte Trainer Rolf Landerl zuletzt heftig an. Nun hat der Aufsteiger der Regionalliga Nord (4. Liga) einen weiteren Ex-ÖFB-Kicker im Visier: Martin Harnik.

Der österreichische Trainer möchte seine Mannschaft für die 3. Liga gerüstet wissen und scheut auch nicht vor großen Namen zurück. Gegenüber den Lübecker Nachrichten meinte Landerl: "Es gab Kontakte. Harnik ist ein Top-Stürmer, der in der 3. Liga sicher helfen könnte. Es gibt Gespräche, um die Möglichkeiten auszuloten."

Auch Sportdirektor Rocco Leeser schlug in die selbe Kerbe: "Ich habe mit Martin schon vor einiger Zeit gesprochen. Da mussten wir abwarten, wie sich die Situation beim HSV klärt - und die bei Werder Bremen." Nun ist zumindest beim HSV die Lage geklärt, aufgrund des Nicht-Aufstiegs kehrte der 68-fache Nationalspieler zu Bremen zurück.

Rolf Landerl: "Jeden Euro zweimal umdrehen"

Ob die Werderaner aber noch große Pläne mit dem mittlerweile 33-Jährigen haben, kann angezweifelt werden. Allerdings käme Lübeck bei Harnik an die finanziellen Grenzen, müsste "jeden Euro zweimal umdrehen" und wäre wohl auf ein Entgegenkommen der Kickers angewiesen.

Die erste Alternative ist Hosiner, der zwar ebenso Ablöse kosten würde, allerdings bereits Drittliga erprobt ist. Immerhin erzielte er in dieser Saison starke 19 Saisontore für den Chemnitzer FC. Auch bei ihm könnte Landerl an die Grenzen gehen: "Ich werde um ihn kämpfen."

Martin Harnik: Leistungsdaten nach Verein

VereinSpieleToreVorlagen
2146835
65328
57168
4784
30133
2332
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung