Mourinho, Rodgers & Co.: Die höchsten Trainer-Ablösesummen aller Zeiten

 
Exorbitante Ablösesummen werden für Trainer noch immer nur selten bezahlt. Für einige Übungsleiter wurde dennoch tief in die Tasche gegriffen. SPOX zeigt euch die höchsten Trainer-Ablösesummen aller Zeiten.
© getty
Exorbitante Ablösesummen werden für Trainer noch immer nur selten bezahlt. Für einige Übungsleiter wurde dennoch tief in die Tasche gegriffen. SPOX zeigt euch die höchsten Trainer-Ablösesummen aller Zeiten.
Leonardo Jardim (3 Millionen Euro): Drei Millionen Euro bezahlte AS Monaco 2014 für Sporting-Coach Jardim. Eine Investition, die sich auszahlen sollte - Jardim holte die Meisterschaft und entwickelte Top-Talente wie Mbappe, Lemar und Bernardo Silva.
© getty
Leonardo Jardim (3 Millionen Euro): Drei Millionen Euro bezahlte AS Monaco 2014 für Sporting-Coach Jardim. Eine Investition, die sich auszahlen sollte - Jardim holte die Meisterschaft und entwickelte Top-Talente wie Mbappe, Lemar und Bernardo Silva.
Sérgio Conceição (3 Millionen Euro): Im Sommer 2017 überwies der FC Porto drei Millionen Euro an den FC Nantes, um Conceição loszueisen. Der 45-jährige Portugiese ist noch immer in Porto tätig und kann einen Punkteschnitt von 2,3 vorweisen.
© getty
Sérgio Conceição (3 Millionen Euro): Im Sommer 2017 überwies der FC Porto drei Millionen Euro an den FC Nantes, um Conceição loszueisen. Der 45-jährige Portugiese ist noch immer in Porto tätig und kann einen Punkteschnitt von 2,3 vorweisen.
Carlo Ancelotti (3,8 Millionen Euro): Im Sommer 2013 holte Real Madrid den Italiener von PSG, um den Klub zu stabilisieren. Ancelotti blieb 119 Spiele mit einem Punkteschnitt von 2,36. 13/14 holte er mit Real die Champions League.
© getty
Carlo Ancelotti (3,8 Millionen Euro): Im Sommer 2013 holte Real Madrid den Italiener von PSG, um den Klub zu stabilisieren. Ancelotti blieb 119 Spiele mit einem Punkteschnitt von 2,36. 13/14 holte er mit Real die Champions League.
Manuel Pellegrini (4 Millionen Euro): Die Erfolge des Chilenen bei Villarreal blieben nicht unbemerkt und so holte Real Pellegrini im Sommer 2009 nach Madrid. Sein Engagement sollte schon nach 48 Spielen titellos beendet sein.
© getty
Manuel Pellegrini (4 Millionen Euro): Die Erfolge des Chilenen bei Villarreal blieben nicht unbemerkt und so holte Real Pellegrini im Sommer 2009 nach Madrid. Sein Engagement sollte schon nach 48 Spielen titellos beendet sein.
Jose Mourinho (6 Millionen Euro): Nach seinem Champions-League-Titel mit Porto holte der neureiche FC Chelsea Mourinho nach London. Der Rest ist Geschichte – „Mou“ holte gleich zwei Meistertitel en suite.
© getty
Jose Mourinho (6 Millionen Euro): Nach seinem Champions-League-Titel mit Porto holte der neureiche FC Chelsea Mourinho nach London. Der Rest ist Geschichte – „Mou“ holte gleich zwei Meistertitel en suite.
Brendan Rodgers (6,2 Millionen Euro): Im Sommer 2012 verpflichtete Liverpool Swanseas Rodgers. Der Deal machte sich bezahlt - die kriselnden Reds spielten wieder anspruchsvollen Fußball und holten beinahe die Meisterschaft. Musste jedoch Klopp weichen.
© getty
Brendan Rodgers (6,2 Millionen Euro): Im Sommer 2012 verpflichtete Liverpool Swanseas Rodgers. Der Deal machte sich bezahlt - die kriselnden Reds spielten wieder anspruchsvollen Fußball und holten beinahe die Meisterschaft. Musste jedoch Klopp weichen.
Mark Hughes (6,2 Millionen Euro): Für damalige Verhältnisse richtig viel Geld investierte Manchester City im Sommer 2008 für Blackburn-Coach Hughes. Aber nach nur einer Saison war sein Engagement schon wieder beendet.
© getty
Mark Hughes (6,2 Millionen Euro): Für damalige Verhältnisse richtig viel Geld investierte Manchester City im Sommer 2008 für Blackburn-Coach Hughes. Aber nach nur einer Saison war sein Engagement schon wieder beendet.
Jose Mourinho (8 Millionen Euro): Nach seinem Champions-League-Titel mit Inter Mailand holte Real Mourinho im Sommer 2010 nach Madrid. Mourinho blieb bis 2013 und jubelte über eine Meisterschaft und eine Copa del Rey.
© getty
Jose Mourinho (8 Millionen Euro): Nach seinem Champions-League-Titel mit Inter Mailand holte Real Mourinho im Sommer 2010 nach Madrid. Mourinho blieb bis 2013 und jubelte über eine Meisterschaft und eine Copa del Rey.
Ruben Amorim (10 Millionen Euro): Obwohl der 35-Jährige nur 13 Profispiele coachte, überwies Sporting Anfang März 2020 10 Millionen Euro an den SC Braga. Damit ist Amorim der teuerste Coach des Landes und einer der teuersten aller Zeiten.
© getty
Ruben Amorim (10 Millionen Euro): Obwohl der 35-Jährige nur 13 Profispiele coachte, überwies Sporting Anfang März 2020 10 Millionen Euro an den SC Braga. Damit ist Amorim der teuerste Coach des Landes und einer der teuersten aller Zeiten.
Brendan Rodgers (10,5 Millionen Euro): Wieder Rodgers! Im Februar 2019 holte Leicester den Nordiren von Celtic Glasgow. Sollte sich lohnen - die Foxes steuern auf die Champions League zu.
© getty
Brendan Rodgers (10,5 Millionen Euro): Wieder Rodgers! Im Februar 2019 holte Leicester den Nordiren von Celtic Glasgow. Sollte sich lohnen - die Foxes steuern auf die Champions League zu.
Andre Villas Boas (15 Millionen Euro): Weil der 42-Jährige in Porto sehr erfolgreich arbeitete, holte Chelsea Villas Boas im Sommer 2011 an die Bridge. Er sollte nicht einmal das Saisonende erleben, Di Matteo stemmte den CL-Pokal in die Höhe.
© getty
Andre Villas Boas (15 Millionen Euro): Weil der 42-Jährige in Porto sehr erfolgreich arbeitete, holte Chelsea Villas Boas im Sommer 2011 an die Bridge. Er sollte nicht einmal das Saisonende erleben, Di Matteo stemmte den CL-Pokal in die Höhe.
1 / 1
Werbung
Werbung