Coric, Dwamena & Co.: Salzburg-Eigengewächse, die nie für die Bullen spielten

 
Nicht alle Talente aus Salzburgs Nachwuchsarbeit schaffen es in die erste Mannschaft, davon profitiert meist die Konkurrenz. SPOX zeigt, welche Kicker ausgebildet wurden, aber nie ein Spiel für die erste Mannschaft bestritten.
Nicht alle Talente aus Salzburgs Nachwuchsarbeit schaffen es in die erste Mannschaft, davon profitiert meist die Konkurrenz. SPOX zeigt, welche Kicker ausgebildet wurden, aber nie ein Spiel für die erste Mannschaft bestritten.
Raphael Dwamena: Der ghanaische Mittelstürmer wagte 2014 den Sprung nach Europa und kickte für Salzburgs U18 und Liefering. Danach ging's über Umwege zu La-Liga-Klub Levante. Muss nun aber leider seit Sommer 2019 wegen Herzproblemen pausieren.
© GEPA
Raphael Dwamena: Der ghanaische Mittelstürmer wagte 2014 den Sprung nach Europa und kickte für Salzburgs U18 und Liefering. Danach ging's über Umwege zu La-Liga-Klub Levante. Muss nun aber leider seit Sommer 2019 wegen Herzproblemen pausieren.
Philipp Wiesinger: Als gebürtiger Salzburger durchlief die Abwehrkante alle Nachwuchsteams von Salzburg. Oliver Glasner holte den Lieferinger zum damaligen Zweitligisten LASK, heute gehört er zweifellos zu den Gesichtern der Linzer Erfolgsstory.
© GEPA
Philipp Wiesinger: Als gebürtiger Salzburger durchlief die Abwehrkante alle Nachwuchsteams von Salzburg. Oliver Glasner holte den Lieferinger zum damaligen Zweitligisten LASK, heute gehört er zweifellos zu den Gesichtern der Linzer Erfolgsstory.
Sandro Ingolitsch: Als Kapitän führte er Salzburgs U18 zum Youth-League-Titel. Zwar reichte es danach nicht für die erste Mannschaft, hat sich aber unmittelbar beim SKN St. Pölten eingefügt und hält mit 23 Jahren bei 66 Bundesliga-Partien.
© GEPA
Sandro Ingolitsch: Als Kapitän führte er Salzburgs U18 zum Youth-League-Titel. Zwar reichte es danach nicht für die erste Mannschaft, hat sich aber unmittelbar beim SKN St. Pölten eingefügt und hält mit 23 Jahren bei 66 Bundesliga-Partien.
Nikola Dovedan: Der Offensivwirbler wurde 2010 von Austria Wien in Salzburgs Akademie gelotst. Über LASK und Altach ging es für Dovedan dann zu Heidenheim, wo er mit starken Leistungen überzeugte. Förderer Damir Canadi holte ihn im Sommer zum 1.FCN.
© GEPA
Nikola Dovedan: Der Offensivwirbler wurde 2010 von Austria Wien in Salzburgs Akademie gelotst. Über LASK und Altach ging es für Dovedan dann zu Heidenheim, wo er mit starken Leistungen überzeugte. Förderer Damir Canadi holte ihn im Sommer zum 1.FCN.
Mathias Honsak: Der Offensivspieler wurde an die SV Ried, Altach und Holstein Kiel verliehen, durfte bei Salzburg aber nie ran. Spielt seit Sommer 2019 für den SV Darmstadt in der 2. Bundesliga und darf sich über regelmäßige Einsatzzeit freuen.
© GEPA
Mathias Honsak: Der Offensivspieler wurde an die SV Ried, Altach und Holstein Kiel verliehen, durfte bei Salzburg aber nie ran. Spielt seit Sommer 2019 für den SV Darmstadt in der 2. Bundesliga und darf sich über regelmäßige Einsatzzeit freuen.
Peter Zulj: Anders als sein Bruder Robert spielte Peter nie für die Kampfmannschaft der Bullen. Galt bis zu seinem erfolgreichen Engagement beim SK Sturm in der heimischen Liga als Wandervogel und steht seit 2019 bei RSC Anderlecht unter Vertrag.
© GEPA
Peter Zulj: Anders als sein Bruder Robert spielte Peter nie für die Kampfmannschaft der Bullen. Galt bis zu seinem erfolgreichen Engagement beim SK Sturm in der heimischen Liga als Wandervogel und steht seit 2019 bei RSC Anderlecht unter Vertrag.
Patrick Pentz: Der Goalie der Austria war bis zur U16 Teil der AKA Salzburg, wurde 2013 aber von den Austria Amateuren abgeworben. Hatte seit seinem Debüt 2016 viel Einsatzzeit, musste sich in der laufenden Saison aber meist hinter Ivan Lucic anstellen.
© GEPA
Patrick Pentz: Der Goalie der Austria war bis zur U16 Teil der AKA Salzburg, wurde 2013 aber von den Austria Amateuren abgeworben. Hatte seit seinem Debüt 2016 viel Einsatzzeit, musste sich in der laufenden Saison aber meist hinter Ivan Lucic anstellen.
Christoph Martschinko: Durchlief sämtliche Nachwuchsauswahlen der Bullen, konnte sich in der Kampfmannschaft aber nicht durchsetzen. Landete über Grödig und Hoffenheim bei der Wiener Austria, wo er seit 2016 unter Vertrag steht.
© GEPA
Christoph Martschinko: Durchlief sämtliche Nachwuchsauswahlen der Bullen, konnte sich in der Kampfmannschaft aber nicht durchsetzen. Landete über Grödig und Hoffenheim bei der Wiener Austria, wo er seit 2016 unter Vertrag steht.
Philipp Zulechner: Kam von der Jugend der Admira, wurde aber bald wieder an Grödig abgegeben. Spielte dort die Halbsaison seines Lebens und wurde vom SC Freiburg verpflichtet. Lief in Österreich noch für Austria und Sturm auf, spielt aktuell bei Aue.
© GEPA
Philipp Zulechner: Kam von der Jugend der Admira, wurde aber bald wieder an Grödig abgegeben. Spielte dort die Halbsaison seines Lebens und wurde vom SC Freiburg verpflichtet. Lief in Österreich noch für Austria und Sturm auf, spielt aktuell bei Aue.
Dmitri Skopintsev: Der Russe wurde 2015 von Zenit nach Leipzig geholt und nur zwei Monate später ablösefrei an Liefering abgegeben. Ein Jahr später ging es für den Außenverteidiger zurück in die Heimat zu Rostov, spielt seit heuer bei Dinamo Moskau.
© getty
Dmitri Skopintsev: Der Russe wurde 2015 von Zenit nach Leipzig geholt und nur zwei Monate später ablösefrei an Liefering abgegeben. Ein Jahr später ging es für den Außenverteidiger zurück in die Heimat zu Rostov, spielt seit heuer bei Dinamo Moskau.
Stipe Vucur: Der Innenverteidiger schaffte bei den Bullen nie den Durchbruch, dafür über FC Lustenau und Wacker Innsbruck den Sprung nach Deutschland. Spielte bei Erzgebirge Aue und Kaiserslautern und steht aktuell bei Hajduk Split unter Vertrag.
© GEPA
Stipe Vucur: Der Innenverteidiger schaffte bei den Bullen nie den Durchbruch, dafür über FC Lustenau und Wacker Innsbruck den Sprung nach Deutschland. Spielte bei Erzgebirge Aue und Kaiserslautern und steht aktuell bei Hajduk Split unter Vertrag.
Alexander Schlager: Der ÖFB-Teamgoalie durchlief die gesamte Jugend und wurde als Spieler des FC Liefering an Leipzig, Grödig und den FAC verliehen. Seit 2017 spielt Schlager beim LASK und mauserte sich dort zu einem der besten Torhüter des Landes.
© GEPA
Alexander Schlager: Der ÖFB-Teamgoalie durchlief die gesamte Jugend und wurde als Spieler des FC Liefering an Leipzig, Grödig und den FAC verliehen. Seit 2017 spielt Schlager beim LASK und mauserte sich dort zu einem der besten Torhüter des Landes.
Ante Coric: Als "Wunderkind" kam Coric aus Zagreb nach Salzburg und wechselte nach vier Jahren wieder zurück in seine Heimat zu Dinamo. Dort etablierte er sich als Stammspieler und machte die AS Rom auf sich aufmerksam. Aktuell an UD Almeria verliehen.
© getty
Ante Coric: Als "Wunderkind" kam Coric aus Zagreb nach Salzburg und wechselte nach vier Jahren wieder zurück in seine Heimat zu Dinamo. Dort etablierte er sich als Stammspieler und machte die AS Rom auf sich aufmerksam. Aktuell an UD Almeria verliehen.
Leon Bailey: Zwischen 2011 und 2013 spielte der Jamaikaner in der Jugend des damaligen Salzburger Ablegervereins USK Anif. Über Trencin und Genk gelang ihm der Sprung in die deutsche Bundesliga zu Bayer Leverkusen.
© getty
Leon Bailey: Zwischen 2011 und 2013 spielte der Jamaikaner in der Jugend des damaligen Salzburger Ablegervereins USK Anif. Über Trencin und Genk gelang ihm der Sprung in die deutsche Bundesliga zu Bayer Leverkusen.
Stefan Schwab: Der Kapitän des SK Rapid wurde von den RB Juniors zuerst an FC Lustenau und dann an die Admira verliehen. Von den Südstädtern wurde er schließlich fix verpflichtet, schaffte dort den Durchbruch und wechselte 2014 zu den Hütteldorfern.
© GEPA
Stefan Schwab: Der Kapitän des SK Rapid wurde von den RB Juniors zuerst an FC Lustenau und dann an die Admira verliehen. Von den Südstädtern wurde er schließlich fix verpflichtet, schaffte dort den Durchbruch und wechselte 2014 zu den Hütteldorfern.
1 / 1
Werbung
Werbung