Noten zu Lettland - Österreich: ÖFB-B-Kicker enttäuschen - bis auf Louis Schaub?

 
Das ÖFB-Team musste zum Abschluss der EM-Quali einen Dämpfer hinnehmen. Eine Auswahl, in der vor allem Kicker aus der zweiten Reihe zum Zug kamen, unterlag Lettland mit 0:1. SPOX vergibt Noten für den gruseligen Kick in Riga.
© GEPA
Das ÖFB-Team musste zum Abschluss der EM-Quali einen Dämpfer hinnehmen. Eine Auswahl, in der vor allem Kicker aus der zweiten Reihe zum Zug kamen, unterlag Lettland mit 0:1. SPOX vergibt Noten für den gruseligen Kick in Riga.
Pavao Pervan (Note=3+): Wirkte bei seinem Debut in manchen Aktionen nervös. Am 1:0 der Letten aus kurzer Distanz ohne Schuld. Konnte sich in der 76. Minute in einer Eins-gegen-eins-Situation mit einer Parade auszeichnen.
© GEPA
Pavao Pervan (Note=3+): Wirkte bei seinem Debut in manchen Aktionen nervös. Am 1:0 der Letten aus kurzer Distanz ohne Schuld. Konnte sich in der 76. Minute in einer Eins-gegen-eins-Situation mit einer Parade auszeichnen.
Maximilian Wöber (Note=3-): Musste gegen Lettland als Linksverteidiger ran. Offensiv stets bemüht, agierte sehr lauffleißig und kam sogar zu guten Torchancen. Aufgrund seiner hohen Positionierung fehlte er jedoch oft hinten bei Konterstößen der Letten.
© GEPA
Maximilian Wöber (Note=3-): Musste gegen Lettland als Linksverteidiger ran. Offensiv stets bemüht, agierte sehr lauffleißig und kam sogar zu guten Torchancen. Aufgrund seiner hohen Positionierung fehlte er jedoch oft hinten bei Konterstößen der Letten.
Stefan Posch (Note=4): Ging beim Gegentor im Strafraum zu Boden und war mitbeteiligt am schwachen Abwehrverhalten. In der 89. Minute gelang ihm beinahe der Ausgleich per Kopfball. Trotz starker Passquote (85 Prozent) eher ein durchwachsenes Spiel.
© GEPA
Stefan Posch (Note=4): Ging beim Gegentor im Strafraum zu Boden und war mitbeteiligt am schwachen Abwehrverhalten. In der 89. Minute gelang ihm beinahe der Ausgleich per Kopfball. Trotz starker Passquote (85 Prozent) eher ein durchwachsenes Spiel.
Aleksandar Dragovic (Note=3): Hatte die meisten Ballaktionen sowie Zuspiele in der Partie. Machte bei seiner Defensivarbeit aber kein allzu sicheres Bild. Sah, wie auch der Rest der Mannschaft, relativ blass aus.
© GEPA
Aleksandar Dragovic (Note=3): Hatte die meisten Ballaktionen sowie Zuspiele in der Partie. Machte bei seiner Defensivarbeit aber kein allzu sicheres Bild. Sah, wie auch der Rest der Mannschaft, relativ blass aus.
Christopher Trimmel (Note=4-): Konnte die Gelegenheit, sich für die EURO 2020 zu beweisen, nicht nutzen. Der Union-Berlin-Kapitän wirkte mit zahlreichen Ballverlusten sehr unglücklich. Trotz Bemühungen vermochte er es nicht, Lainer vergessen zu machen.
© GEPA
Christopher Trimmel (Note=4-): Konnte die Gelegenheit, sich für die EURO 2020 zu beweisen, nicht nutzen. Der Union-Berlin-Kapitän wirkte mit zahlreichen Ballverlusten sehr unglücklich. Trotz Bemühungen vermochte er es nicht, Lainer vergessen zu machen.
Julian Baumgartlinger (Note=3): Stach in der schwachen ersten Halbzeit nicht heraus, was auch an der Formation lag. Wechselte sich mit Ilsanker und Grillitsch im Spielaufbau ab. Wurde in der Halbzeitpause ausgewechselt.
© GEPA
Julian Baumgartlinger (Note=3): Stach in der schwachen ersten Halbzeit nicht heraus, was auch an der Formation lag. Wechselte sich mit Ilsanker und Grillitsch im Spielaufbau ab. Wurde in der Halbzeitpause ausgewechselt.
Stefan Ilsanker (Note=3-): Sah in der 55. Minute nach einem taktischen Foul zurecht Gelb. Seine drei Torschüsse waren nur für die Zuseher auf der Tribüne eine Gefahr. War mit der Rolle als Spieleröffner überfordert. Ging in der 77. Minute für Ranftl.
© GEPA
Stefan Ilsanker (Note=3-): Sah in der 55. Minute nach einem taktischen Foul zurecht Gelb. Seine drei Torschüsse waren nur für die Zuseher auf der Tribüne eine Gefahr. War mit der Rolle als Spieleröffner überfordert. Ging in der 77. Minute für Ranftl.
Louis Schaub (Note=2): Trat in Abwesenheit von Alaba und Lazaro die Standardsituationen. Fleißigster Flankengeber im ÖFB-Team. Bereitete fast doppelt so viele Schüsse vor (sieben) wie alle anderen ÖFB-Kicker zusammen (vier). Österreichs Bester.
© GEPA
Louis Schaub (Note=2): Trat in Abwesenheit von Alaba und Lazaro die Standardsituationen. Fleißigster Flankengeber im ÖFB-Team. Bereitete fast doppelt so viele Schüsse vor (sieben) wie alle anderen ÖFB-Kicker zusammen (vier). Österreichs Bester.
Florian Grillitsch (Note=3): Gemeinsam mit Onisiwo und Ilsanker (!) die meisten Torschüsse für die ÖFB-Elf (vier). Wanderte von der Zehner-Position auf die Doppel-Sechs, nachdem Baumgartlinger in der Kabine blieb. Machte dort eine bessere Figur als Ilse.
© GEPA
Florian Grillitsch (Note=3): Gemeinsam mit Onisiwo und Ilsanker (!) die meisten Torschüsse für die ÖFB-Elf (vier). Wanderte von der Zehner-Position auf die Doppel-Sechs, nachdem Baumgartlinger in der Kabine blieb. Machte dort eine bessere Figur als Ilse.
Thomas Goiginger (Note=2-): Zeigte bei seinem Debüt jenen Spielwitz mit dem er vom LASK für das ÖFB-Team nominiert wurde. Bekam den Vorzug gegenüber Lazaro und ließ in wenigen Momenten seine Kreativität aufblitzen.
© GEPA
Thomas Goiginger (Note=2-): Zeigte bei seinem Debüt jenen Spielwitz mit dem er vom LASK für das ÖFB-Team nominiert wurde. Bekam den Vorzug gegenüber Lazaro und ließ in wenigen Momenten seine Kreativität aufblitzen.
Michael Gregoritsch (Note=3+): Sorgte in der ersten Halbzeit für die zwei besten Chancen, seine Schüsse setzte er aber jeweils über das Tor. Brachte den Ball auch in der Schlussphase nicht ins Tor, sondern nur auf die Querlatte.
© GEPA
Michael Gregoritsch (Note=3+): Sorgte in der ersten Halbzeit für die zwei besten Chancen, seine Schüsse setzte er aber jeweils über das Tor. Brachte den Ball auch in der Schlussphase nicht ins Tor, sondern nur auf die Querlatte.
Karim Onisiwo (Note=3): Kam nach der Halbzeitpause für Baumgartlinger und nahm die Rolle von Grillitsch im „offensiven“ Mittelfeld ein. Einen Kopfball in der Schlussphase hätte er besser auf einen Kollegen abgelegt, als Torversuch fiel er zu schwach aus.
© GEPA
Karim Onisiwo (Note=3): Kam nach der Halbzeitpause für Baumgartlinger und nahm die Rolle von Grillitsch im „offensiven“ Mittelfeld ein. Einen Kopfball in der Schlussphase hätte er besser auf einen Kollegen abgelegt, als Torversuch fiel er zu schwach aus.
Nach drei Jahren kam Lukas Hinterseer wieder zu einem Einsatz. Wurde in der 69. Minute für Goiginger eingewechselt. Setzte weniger Akzente als Reinhold Ranftl, der bei seinem Debüt in 13 Minuten öfter zu sehen war. Beide bekommen keine Note.
© GEPA
Nach drei Jahren kam Lukas Hinterseer wieder zu einem Einsatz. Wurde in der 69. Minute für Goiginger eingewechselt. Setzte weniger Akzente als Reinhold Ranftl, der bei seinem Debüt in 13 Minuten öfter zu sehen war. Beide bekommen keine Note.
1 / 1
Werbung
Werbung