Champions League: Die Noten zu Red Bull Salzburg vs. KRC Genk

 
Der FC Salzburg hat einen unglaublichen Start in die Champions League hingelegt. Gegen Genk setzten sich die Bullen mit 6:2 durch. SPOX benotet die Kicker aus der Mozartstadt.
© GEPA
Der FC Salzburg hat einen unglaublichen Start in die Champions League hingelegt. Gegen Genk setzten sich die Bullen mit 6:2 durch. SPOX benotet die Kicker aus der Mozartstadt.
Cican Stankovic (Note=1-): Eine fehlerlose Leistung. Strahlte bei hohen Bällen der Belgier Ruhe aus, auf der Linie war er kaum gefordert. Beim Billard-Gegentor Genks chancenlos, auch beim zweiten Gegentreffer von der Verteidigung im Stich gelassen.
© GEPA
Cican Stankovic (Note=1-): Eine fehlerlose Leistung. Strahlte bei hohen Bällen der Belgier Ruhe aus, auf der Linie war er kaum gefordert. Beim Billard-Gegentor Genks chancenlos, auch beim zweiten Gegentreffer von der Verteidigung im Stich gelassen.
Andreas Ulmer (Note=1): Der Kapitän gab von Minute eins an eine Pressing-Maschine. Der Spieler mit den meisten Ballaktionen bei den Salzburgern. Hämmerte das 6:2 ins lange Eck. Vor seinen Lungen erblasst jeder Spieler vor Neid.
© GEPA
Andreas Ulmer (Note=1): Der Kapitän gab von Minute eins an eine Pressing-Maschine. Der Spieler mit den meisten Ballaktionen bei den Salzburgern. Hämmerte das 6:2 ins lange Eck. Vor seinen Lungen erblasst jeder Spieler vor Neid.
Maximilian Wöber (Note=1): Sorgte für den Ballgewinn vor dem 4:1, sprintete dann über das gesamte Spielfeld und kam durch Glück zu einem Assist. Hart in den Zweikämpfen, aber fair. Kam beim 2:5 zu spät, die Abstimmung mit Ramalho passte nicht.
© GEPA
Maximilian Wöber (Note=1): Sorgte für den Ballgewinn vor dem 4:1, sprintete dann über das gesamte Spielfeld und kam durch Glück zu einem Assist. Hart in den Zweikämpfen, aber fair. Kam beim 2:5 zu spät, die Abstimmung mit Ramalho passte nicht.
Andre Ramalho (Note=1-): Bei Standards per Kopf gefährlich. Gab hinten der Abräumer, den es gegen die talentierten Genk-Angreifer brauchte. Hatte beim ersten Gegentreffer Pech, beim zweiten Genk-Tor orientierte er sich zu viel auf den Ball.
© GEPA
Andre Ramalho (Note=1-): Bei Standards per Kopf gefährlich. Gab hinten der Abräumer, den es gegen die talentierten Genk-Angreifer brauchte. Hatte beim ersten Gegentreffer Pech, beim zweiten Genk-Tor orientierte er sich zu viel auf den Ball.
Rasmus Kristensen (Note=1-): Ging völlig steil und motivierte die Fans in der Salzburg Arena. Eroberte den Ball zum 2:0, den Minamino dann sensationell übers ganze Feld drosch. Sah in der 47. Minute Gelb. Macht den Abgang von Stefan Lainer perfekt wett.
© GEPA
Rasmus Kristensen (Note=1-): Ging völlig steil und motivierte die Fans in der Salzburg Arena. Eroberte den Ball zum 2:0, den Minamino dann sensationell übers ganze Feld drosch. Sah in der 47. Minute Gelb. Macht den Abgang von Stefan Lainer perfekt wett.
Antoine Bernede (Note=1): Sah in der 50. Minute zurecht die Gelbe Karte für ein hohes Bein. Hatte die meisten Balleroberungen aller Spieler, war zudem der passaktivste Akteur. Der Samassekou-Abschied schmerzt dank ihm deutlich weniger.
© GEPA
Antoine Bernede (Note=1): Sah in der 50. Minute zurecht die Gelbe Karte für ein hohes Bein. Hatte die meisten Balleroberungen aller Spieler, war zudem der passaktivste Akteur. Der Samassekou-Abschied schmerzt dank ihm deutlich weniger.
Zlatko Junuzovic (Note=1): Bekam schon früh einen Schlag auf den Kopf ab, konnte aber weiterspielen. Fing den Ball vor 3:0 ab, und sorgte mit seinem Ballkontakt für einen utopischen Assist.
© GEPA
Zlatko Junuzovic (Note=1): Bekam schon früh einen Schlag auf den Kopf ab, konnte aber weiterspielen. Fing den Ball vor 3:0 ab, und sorgte mit seinem Ballkontakt für einen utopischen Assist.
Dominik Szoboszlai (Note=1-): Eiskalt vor dem Tor, nachdem ihm Minamino kurz vor der Halbzeit eine Traum-Flanke servierte. Seine Passquote in der gegnerischen Hälfte war bestechend (87,5 Prozent). Wurde in der 62. Minute ausgewechselt, sah dabei Gelb.
© GEPA
Dominik Szoboszlai (Note=1-): Eiskalt vor dem Tor, nachdem ihm Minamino kurz vor der Halbzeit eine Traum-Flanke servierte. Seine Passquote in der gegnerischen Hälfte war bestechend (87,5 Prozent). Wurde in der 62. Minute ausgewechselt, sah dabei Gelb.
Takumi Minamino (Note=1+): Überragende Vorarbeit zum 1:0, als er seinen Körper geschickt einsetzte. Nur getoppt von seiner Spieleröffnung vor dem 2:0 über den gesamten Platz. Zum Drüberstreuen eine zielgenaue Flanke zum 5:2.
© GEPA
Takumi Minamino (Note=1+): Überragende Vorarbeit zum 1:0, als er seinen Körper geschickt einsetzte. Nur getoppt von seiner Spieleröffnung vor dem 2:0 über den gesamten Platz. Zum Drüberstreuen eine zielgenaue Flanke zum 5:2.
Hee-Chan Hwang (Note=1): Ging Setzte sich robust vor dem 2:0 gegen die Abwehr von Genk durch. Seine einzige Top-Chance versenkte er eiskalt rechts neben dem Keeper zum 3:0.
© GEPA
Hee-Chan Hwang (Note=1): Ging Setzte sich robust vor dem 2:0 gegen die Abwehr von Genk durch. Seine einzige Top-Chance versenkte er eiskalt rechts neben dem Keeper zum 3:0.
Erling Haaland (Note=1+): 1:0. 2:0. 4:0. Man. Of. The. Match.
© GEPA
Erling Haaland (Note=1+): 1:0. 2:0. 4:0. Man. Of. The. Match.
Masaya Okugawa (Note=2): Kam für Szoboszlai in der 62. Minute.
© GEPA
Masaya Okugawa (Note=2): Kam für Szoboszlai in der 62. Minute.
Patson Daka: Für Haaland in der 72. Minute eingewechselt. Zu kurz eingesetzt, um eine Benotung abzugeben.
© GEPA
Patson Daka: Für Haaland in der 72. Minute eingewechselt. Zu kurz eingesetzt, um eine Benotung abzugeben.
Patrick Farkas: Kam in der 83. Minute für Kristensen. Bleibt heute ohne Note.
© GEPA
Patrick Farkas: Kam in der 83. Minute für Kristensen. Bleibt heute ohne Note.
1 / 1
Werbung
Werbung