Fussball

UEFA denkt offenbar Final Four für Champions League an

Von APA
Lionel Messi und der FC Barcelona treffen im Champions-League-Achtelfinale auf den SSC Neapel.

Inmitten der Coronavirus-Krise reißen die Spekulationen über mögliche Optionen für die großen Fußball-Wettbewerbe nicht ab. Wie die spanische Zeitung As am Sonntag berichtete, erwägt man beim Europäischen Verband UEFA, den Gewinner Champions League bei einem Finalturnier der vier Halbfinalisten zu ermitteln.

Demnach könnten beide Halbfinali statt mit Hin- und Rückspiel in je einer Partie kurz vor dem für den 30. Mai geplanten Endspiel der Königsklasse ebenfalls in Istanbul ausgetragen werden. Analog dazu würde für die Europa League ein solches Format vor dem Finale am 27. Mai in Danzig (Gdansk) stattfinden.

Derzeit sind beide Europacup-Wettbewerbe ausgesetzt. In der Champions League stehen noch vier Achtelfinal-Rückspiele aus. In der Europa League sind nur sechs von acht Hinspielen dieser Runde absolviert, darunter jenes des LASK gegen Manchester United (0:5). Mit Finalturnieren würde die UEFA Zeit gewinnen und den nationalen Ligen Raum für notwendige Nachtragsrunden Ende April und Anfang Mai liefern.

Fraglich ist allerdings, ob angesichts der Coronavirus-Pandemie überhaupt die restlichen Achtelfinali und dann noch die folgenden Viertelfinalspiele ausgetragen werden können. Am Dienstag hält die UEFA eine Videokonferenz ihrer 55 Mitgliedsländer und wichtiger Fußball-Institutionen ab, um über die Fortsetzung der Europacups, aber auch eine mögliche Verschiebung der im Sommer geplanten EM (12. Juni bis 12. Juli) zu beraten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung