Fussball

Stimmen zu Napoli - Salzburg: "Wir sind noch am Leben für eine K.o.-Phase"

Von APA
Jesse Marsch gegen Napoli.

Red Bull Salzburg hat am Dienstagabend zwar einen Punkt bei SSC Napoli erkämpft, die Chancen auf einen Aufstieg in die K.o.-Phase wohl verspielt. Bullen-Verteidiger Maximilian Wöber zeigte sich nach der Partie zufrieden mit dem Remis.

Die Stimmen zu Napoli gegen Genk.

Maximilian Wöber (Salzburg-Verteidiger): "Napoli war das bessere Team. Wir können froh über den Punkt sein, auch wenn wir einen Sieg benötigt haben."

Jesse Marsch (Salzburg-Trainer): "Unser Ballbesitz war in der ersten Halbzeit nicht gut. Enock Mwepu hat dann für ein bisschen mehr Kontrolle gesorgt. Der Punkt ist am Ende ganz wichtig für uns. Natürlich wollten wir hier gewinnen, aber am Ende des Spiels waren beide Teams nicht mehr in der Lage nachzusetzen. Wir sind noch am Leben für eine K.-o.-Phase. Es kann noch viel passieren."

Erling Haaland (Salzburg-Torschütze): "Wenn Sie es uns vor der Saison gesagt hätten, dass wir hier einen Punkt holen, dann hätten wir uns nicht beschweren können. Nun sind es gemischte Gefühle. Wir hätten drei Punkte gebraucht, aber es war ein gutes Team, gegen das wir gespielt haben. Es ist immer noch bittersüß."

...zu seiner eigenen Person: "Es ist gut für mich, wenn es Gerüchte gibt. Vielleicht wollen mich ein paar Clubs, das ist positiv für mich."

Andreas Ulmer (Salzburg-Kapitän): "Für uns passt das X. Es war nicht unser bestes Spiel, vor allem in der ersten Halbzeit war die Führung glücklich. Schade, dass wir vor der Pause das Tor kassiert haben. Wenn man sagt, man nimmt einen Punkt aus Neapel mit, dann passt das. Für den weiteren Verlauf ist der Punkt sehr wichtig."

...zu seinem 100. Europacup-Spiel: "Es ist schon etwas Besonderes, wenn man es sich vor Augen führt. Ich hoffe, es kommen noch ein paar dazu."

Salzburg in der Champions League mit dem Rücken zur Wand

Salzburg bleibt Dritter und braucht aus den zwei verbleibenden Spielen wohl zwei Siege und Schützenhilfe, um noch den Sprung in die K.o.-Phase zu erreichen. Ihr nächstes Gruppenspiel bestreiten die Salzburger am 27. November bei KRC Genk. Mit einem Remis gegen das Schlusslicht aus Belgien hätte Österreichs Meister Gruppenplatz drei und damit den Umstieg in die Europa League sicher.

Pl.TeamSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC Liverpool430110:7+39
2SSC Neapel42206:3+38
3RB Salzburg411212:10+24
4KRC Genk40134:12-81
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung