Cookie-Einstellungen
Fussball

Köln-Kicker Dejan Ljubicic: "Das ist eine neue Situation für mich"

Von SPOX Österreich
Dejan Ljubicic.

Im Sommer 2021 wechselte Dejan Ljubicic vom SK Rapid Wien zum 1. FC Köln und etablierte sich dort schnell als Stammspieler. Als defensiver Mittelfeldspieler wusste der 24-Jährige zu überzeugen, nun wird er allerdings von Trainer Steffen Baumgart offensiver aufgestellt - meist am rechten Flügel.

"Ich muss sagen, es sind nicht meine Top-Leistungen", erklärte Ljubicic gegenüber dem Kicker. Auf der neuen Position läuft es aktuell nicht mehr so gut wie im Herbst. "Da muss von mir mehr kommen. Aber ich habe mich dran gewöhnt", sagte der Österreicher weiter.

In den bisherigen acht Pflichtspielen im neuen Jahr verbuchte Ljubicic erst vier Startelf-Einsätze und wurde vier Mal eingewechselt. Diesen Umstand begründete er sich mit seiner abfallenden Form: "Wenn ich sehe, wie ich im Herbst gespielt habe, ist es schon ein Unterschied."

Beim SK Rapid war der Mittelfeldmotor in der Vergangenheit nicht wegzudenken. "Das ist eine neue Situation für mich. Ich war bei Rapid absoluter Stammspieler und habe jedes Spiel gemacht. Das gehört zum Prozess dazu. Wenn man nicht spielt: Abhaken. Und wenn man wieder mal reinkommt, Vollgas geben und den Trainer überzeugen", zeigte sich Ljubicic optimistisch. Am Sonntag steht für Köln das Derby gegen Leverkusen am Programm.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung