Cookie-Einstellungen
Fussball

Martin Hinteregger sieht keinen ÖFB-Stürmer, der Eintracht Frankfurt weiterhilft

Von SPOX Österreich

Eintracht Frankfurt sucht Verstärkung für das Sturm-Zentrum. Geht es nach ÖFB-Schlüsselspieler Martin Hinteregger, wird dieser aber nicht aus Österreich kommen.

Nach dem 2:1-Sieg gegen den Tabellenzweiten Bayer Leverkusen präsentierte sich Martin Hinteregger bei Sky völlig ehrlich und transparent. Darauf angesprochen, ob es in Österreich einen Stürmer für die Eintracht geben könnte, meinte der 28-Jährige: "In Österreich kann ich sagen, gibt´s keinen, das würde mich schwer wundern."

Nachsatz: "Wir erwarten schon einen, der uns richtig weiterhilft. Es wäre schön, wenn einer kommt. Wir freuen uns sehr auf einen neuen Stürmer."

Vermutlich hat Hinteregger aber auch nicht ganz unrecht. Marko Arnautovic ist für die Eintracht nicht finanzierbar, Adrian Grbic spielt seine erste Saison bei Lorient und Sasa Kalajdzic ist in Stuttgart ein wichtiger Baustein.

Eintrachts neue Stürmer-Hoffnung dürfte wohl FC-Bayern-Talent Joshua Zirkzee werden.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung