Fussball

ÖFB-Legionär Philipp Lienhart ist viertbester Zweikämpfer der deutschen Bundesliga

Von SPOX Österreich
Philipp Lienhart im Duell mit Mainz' Robin Quaison.

ÖFB-Legionär Philipp Lienhart zeigt sich überrascht über seine starken Zweikampfwerte in der deutschen Bundesliga. In einem vom Kicker veröffentlichten Ranking scheint der Innenverteidiger auf Rang vier auf.

"Es freut mich sehr, dass ich offenbar einige Zweikämpfe für mich entschieden habe und in dieser Liste weit vorne bin. Aber wie ich da im Ligavergleich stehe, hätte ich nicht gewusst", sagt Philipp Lienhart im Interview auf der Homepage des SC Freiburg. "Ich bin allgemein nicht der Typ, der sich nach einem Spiel die eigenen Statistiken durchliest."

In 1.171 Minuten Spielzeit beging der ehemalige Spieler von Real Madrid zudem nur fünf Fouls. "Ein großer Teil davon ist Instinkt", meint Lienhart. "Ich versuche Fouls in gefährlichen Situationen zu vermeiden und clever zum Ball zu gehen. Vielleicht habe ich aber auch einfach Glück, dass die Schiedsrichter nicht gegen mich pfeifen."

Der Innenverteidiger kam in der laufenden Spielzeit für den Achten der deutschen Bundesliga auf 14 Ligaeinsätze. Elf der ersten zwölf Runden spielte er über die volle Distanz durch, bis ihn eine Schulterverletzung stoppte. Nach diesem Rückschlag stand Lienhart in den letzten beiden Runden vor der Zwangspause jedoch wieder über 90 Minuten auf dem Platz.

Lienharts über seine Verletzung: "Weiß, dass die Chance wiederkommt"

"Im ersten Moment ist es immer eine schwierige Situation, aber mittlerweile weiß ich, dass die Chance, mich auf dem Platz zu beweisen, wiederkommt, wenn ich hart arbeite", erzählt der 23-Jährige. "Das hilft mir dabei, mit Verletzungen, die nun mal zum Profisport gehören, besser umzugehen."

Sollte die Saison noch fortgesetzt werden können, will Lienhart mit seiner Mannschaft "so schnell wie möglich die 40-Punkte-Marke knacken und attraktiv spielen, damit die Entwicklungskurve der Mannschaft weiter nach oben zeigt." Der SC Freiburg holte bislang aus 25 Spielen 36 Zähler - gleich viele, wie die Breisgauer am Ende der letzten Saison am Konto hatten.

Philipp Lienharts Saison für den SC Freiburg in Zahlen:

EinsätzeToreAssistsGelbe KartenMinuten
14-121.170
2---131
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung