Fussball

Vertragsklausel: Stefan Ilsanker ohne Einsatz für Eintracht Frankfurt gegen Ex-Verein RB Leipzig

Von SPOX Österreich
Stefan Ilsanker in Aktion.

Nach seinem Wechsel am Deadline-Day zur Eintracht Frankfurt, hätte Stefan Ilsanker am Dienstagabend (ab 18:30 Uhr im SPOX-Liveticker) gleich einen Einsatz gegen seinen Ex-Verein RB Leipzig feiern können. Dazu wird es aber nicht kommen. Denn: Eine Vertragsklausel verbietet es Ilsanker im Pokal-Achtelfinale gegen die Leipziger aufzulaufen.

"Es war ein Kriterium, dass wir ihn schon jetzt bekommen. Dem haben wir zugestimmt", erklärte Eintracht-Trainer Hütter die Situation um das sogenannte "Gentlemen's Agreement". Verträge mit solchen Klauseln sind in der deutschen Bundesliga mittlerweile keine Seltenheit.

Julian Nagelsmann über Klausel: "Habe nichts damit zu tun"

Leipzigs-Coach Julian Nagelsmann stellte seine Rolle diesbezüglich klar: "Mit der Klausel hab ich nichts zu tun. Ich war nicht involviert und es war auch nicht mein Wunsch." Laut dem 32-jährigen Erfolgscoach hätte Stefan Ilsanker auf einen Wechsel gedrängt. "Nach dem zwölften Gespräch habe ich entschieden, es nicht mehr weitermachen zu können. Es hat am Ende des Tages keinen Sinn mehr gemacht", erzählte der 32-Jährige.

Vor dem Cup-Fight gegen die Eintracht sieht Nagelsmann keinen Grund zur Besorgnis, dass sein ehemaliger Spieler taktische Details ausplaudern könnte: "Ilse darf gern ein bisschen was erzählen, das gehört dazu. Ich sehe das nicht als große Gefahr an."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung