Fussball

Bericht: Thomas-Goiginger-Transfer zu Borussia Mönchengladbach scheiterte nur knapp

Von SPOX Österreich
Thomas Goiginger.

Thomas Goiginger zählt zweifellos zu den Senkrechtstartern der heimischen Bundesliga. Vergangene Saison war der 26-Jährige mit 17 Scorerpunkten mitverantwortlich für die starke Saison des LASK, die schließlich mit der Vizemeisterschaft ihren Höhepunkt fand.

Wenig verwunderlich, dass sich im Sommer zahlreiche Klubs um den ÖFB-Teamspieler bemühten. Wie Salzburg24 nun berichtet, scheiterte ein Transfer des Salzburgers zu Marco Roses Borussia Mönchengladbach nur knapp.

Goiginger: Ablöse-Modalitäten waren geklärt

"Die Gespräche waren schon weit fortgeschritten. Sogar die Ablöse-Modalitäten waren geklärt", so Goigingers Spielerberater Philip Mirtl. "Sie hätten noch zwei Spieler mit aufrechten Verträgen abgeben müssen. Aber das geschah nicht und so platzte der Deal."

Ein Transfer muss für Goiginger aber nicht zwangsläufig vom Tisch sein. Demnach stehe der Flügelspieler noch immer unter Beobachtung, bei allen Spielern der Linzer seien rund 20 Scouts auf der Tribüne.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung