Fussball

Fußballschauen während Corona: Worauf Sie achten sollten

Von SPOX Österreich
Fußball Feature
© GEPA

Für viele Fußballfans hat der Beginn des Jahres 2020 bittere Enttäuschungen mit sich gebracht. Aufgrund der Corona Pandemie mussten zahlreiche Spiele abgesagt werden. Wenn diese stattfinden dürfen, dann handelt es sich immer wieder um Geisterspiele.

Hierbei treten die Mannhaften zwar im Stadion gegeneinander an, jedoch dürfen Zuschauer nicht vor Ort live dabei sein. Das Erlebnis, im Stadion mit tausenden von Menschen zu feiern, zu trauern und aufzusteigen, muss dieses Jahr wohl ausgesetzt werden. Dennoch lassen es sich die Fans nicht nehmen, die Spiele dennoch gebührend zu feiern. Zwar nicht vor Ort, dafür aber von Zuhause aus oder in der nächst gelegenen Sportkneipe. Hier gelten strikte Auflagen, die eine Ausbreitung des Virus verhindern sollen. Doch worauf müssen Sie beim Schauen der Spiele achten? Gibt es Regularien für einen gemeinsamen Fußballabend mit Freunden?

Der Fußball nimmt keine Sonderstellung ein

Entscheidungen rund um das Voranschreiten der Saison, ob Spiele dennoch abgesagt werden und ob Zuschauer zu Partien zugelassen werden, müssen stets im Blickwinkel der Sicherheit getroffen werden. Zwar wünschen sich viele Fans und Spieler, dass die Saison weitergehen kann, doch die Behörden und Gesundheitsexperten haben hierbei das Sagen. Ein Fußballclub kann sich in der aktuellen Lage nicht über die Vorgaben sowie Vorschläge hinwegsetzten. Schließlich ist das gesamte öffentliche Leben aktuell eingeschränkt, alles im Hinblick auf die Bekämpfung der Pandemie. Würde sich der Fußball nicht als solidarisch erweisen und mit den Gesundheitsbehörden an einem Strang ziehen, könnte dies den Gesichtsverlust des Mannschaftssports bedeuten. Daher gilt es für Fans, die täglichen Absprachen der Landesverbände und des DFB-Generalsekretärs abzuwarten.

Mit wie vielen Menschen dürfen Sie gemeinsam schauen?

Seit einigen Tagen dürfen diverse Bars und Kneipen Ihren Besucherinnen und Besuchern Fußballspiele zeigen. Dennoch sollte jedem Besuchenden klar sein, dass das gemeinsame Sport-Schauen in diesen Zeiten nur unter strengen Auflagen geschehen kann. Ein gemeinsames Feiern, sich in den Armen liegen und kalte Getränke genießen, werden in diesem Sommer etwas anders ausfallen als sonst.

Kontrollen - Einhalten der Maskenpflicht

In vielen Städten werden die Ordnungsämter an den Wochenenden durch die Polizei unterstützt. Es geht darum, Kontrollen durchzuführen. Schließlich gibt es des Öfteren Personen, die Ihren Mund-Nase Schutz Zuhause vergessen und dennoch, als gut zahlende Kundschaft, in die Kneipe hineingelassen werden möchten.

Beim Verlassen des Hauses haben Sie sicherlich bereits ein Muster etabliert. Als erstes stecken die meisten Menschen den Schlüssel ein, denn dieser ist die Eintrittskarte zurück in die eigenen vier Wände. Sollten Sie diesen dennoch einmal vergessen, gilt es einen kompetenten Service, wie den vom Schlüsseldienst Beck in Anspruch zu nehmen. Denken Sie zudem an Ihre Ausweisdokumente. Diese sind vonnöten, da die Bars und Kneipen angewiesen sind, Ihre Adresse aufzunehmen.

Sicherheitsabstand muss umgesetzt werden

Zudem wird sich das Fußballerlebnis in der Kneipe maßgeblich ändern: So gelten in den meisten Bundesländern Auflagen wie beispielsweise die Grundfläche pro Gast. Jeder Barbesucher muss mindestens fünf Quadratmeter für sich zur Verfügung haben. Daraus resultiert, dass die Kneipen kaum mehr so voll sein werden, wie es den meisten Fans bekannt ist. Denn jede Person muss einen Mindestabstand von 1,5 Metern zur nächsten Person einhalten können.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung