Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1: Großer Preis von Sakhir - Freies Training heute live im TV, Livestream & Liveticker

Von Red/APA
Der Große Preis von Bahrain hat einige schöne Hintergrundkulissen zu bieten.

Der Formel 1 Zirkus 2020 geht in seinen Schlussspurt auf der Arabischen Halbinsel - wie auch schon vergangene Woche steigt der Große Preis von Bahrain. SPOX zeigt, wo die ersten Freien Trainings im Free-TV, Livestream und Liveticker zu sehen sind.

Hamilton-Ersatz Russell dominiert Sakhir-Training

Lewis Hamiltons Ersatzmann George Russell hat im Training für den vorletzten Saisonlauf der Formel-1-WM in Bahrain perfekt Werbung in eigener Sache gemacht. Der 22-jährige Brite, Formel-2-Champion von 2018, erzielte im Mercedes in beiden Durchgängen Bestzeit.

Max Verstappen war im Red Bull auf der kurzen, gegenüber der Vorwoche veränderten Streckenführung jeweils Zweiter. Williams-Stammpilot Russell hat noch keinen WM-Punkt erreicht.

Russell ersetzt den als Weltmeister feststehenden Hamilton, der wegen einer Corona-Infektion beim Grand Prix am Sonntag pausieren muss.

Grand Prix von Bahrain: Freies Training im Free-TV & Livestream

Das zweite Freie Training wird im öffentlichen Rundfunk ORF gezeigt. Die Sendung beginnt um 18:25 Uhr, wieder mit den bekannten Gesichtern Ernst Hausleitner und Alexander Wurz als Kommentatoren. Zusätzlich kann die Übertragung auch in der TVthek via Livestream geschaut werden.

Wer das erste Freie Training ebenfalls mitverfolgen will, der ist bei Sky Sport an der richtigen Stelle. Dort werden alle Trainings live gezeigt, so auch das erste um 14:25 Uhr und das zweite ab 18:25 Uhr, beide auf Sky Sport 1 HD.

F1: Freies Training von Bahrain im Liveticker

Mit dem umfassenden SPOX-Liveticker bleibt ihr stets auf dem aktuellsten Stand.

Hier geht's zum Liveticker des 1. Freien Trainings.

Hier geht's zum Liveticker des 2. Freien Trainings.

Grosjean über seinen Unfall: "Habe Tod kommen gesehen"

Formel-1-Pilot Romain Grosjean hat erstmals selbst die dramatischen Szenen bei seinem Unfall in Bahrain am Sonntag beschrieben. Der Haas-Pilot schilderte den französischen TV-Sendern TF1 und LCI am Dienstag, dass er dreimal versucht habe, aus dem in Flammen stehenden Auto-Wrack zu entkommen, bis er sich schließlich befreien konnte. "Nach diesem Unfall bin ich glücklich, am Leben zu sein", sagte der 34-Jährige.

Grosjean habe während seines Überlebenskampfes am Sonntag beim Grand Prix in Sakhir auch an Niki Laudas Feuer-Unfall von 1976 denken müssen. "Ich hatte am meisten Angst für meine Angehörigen, für meine Kinder in erster Linie, aber auch für meinen Vater und meine Mutter, ich hatte wirklich nicht Angst um mich. Ich habe den Tod kommen gesehen. Ich hatte keine andere Möglichkeit, als da rauszukommen", erzählte Grosjean, der von dem schrecklichen Crash nur Verbrennungen an Händen und Füßen davontrug.

Formel 1: Der Rennkalender der Saison 2020 im Überblick

DatumGrand Prix
04.12. - 06.12.2020Bahrain (Sakhir)
11.12. - 13.12.2020VAE (Abu Dhabi)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung