Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1: Pole in Bahrain an Bottas knapp vor Hamilton-Ersatz Russell

Von APA/Red
Zum ersten Mal trägt die Formel 1 ein virtuelles Rennen aus.

In Abwesenheit von Weltmeister Lewis Hamilton hat sich dessen Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas die Pole-Position für den zweiten Formel-1-Grand Prix von Bahrain in Folge geholt.

Der Finne war am Samstagabend aber nur um 0,026 Sekunden schneller als der für den Corona-positiven Hamilton eingesprungene Brite George Russell. Dritter wurde Max Verstappen im Red Bull (+0,056). Der Niederländer teilt sich die zweite Startreihe überraschend mit Ferrari-Pilot Charles Leclerc.

Grand Prix von Sakhir: Qualifying im Free-TV & Livestream

Das Qualifying wird im öffentlichen Rundfunk ORF gezeigt. Die Sendung beginnt um 17:45 Uhr, wieder mit den bekannten Gesichtern Ernst Hausleitner und Alexander Wurz als Kommentatoren. Zusätzlich kann die Übertragung auch in der TVthek per Livestream geschaut werden.

Bei Sky Sport 2 kann das Qualifying ebenfalls in Gänze verfolgt werden. Hier wird auch das 3. Freie Training ab 12:25 Uhr übertragen.

F1: Qualifying von Bahrain im Liveticker

Mit dem umfassenden SPOX-Liveticker bleibt ihr stets auf dem aktuellsten Stand.

Hier geht's zum Liveticker des 3. Freien Trainings.

Hier geht's zum Liveticker des Qualifying.

Grosjean weitere Nacht im Hospital - Ziel: Abu Dhabi

Der französische Formel-1-Pilot Romain Grosjean bleibt nach seinem Feuerunfall in Bahrain zur Vorsicht eine weitere Nacht im Krankenhaus. Die Genesung verlaufe wie geplant, sagte Haas-Teamchef Günther Steiner am Dienstag bei einer Video-Konferenz. "Es hat keinen Rückschlag gegeben." Ursprünglich war von einer möglichen Entlassung am Dienstag ausgegangen worden.

Grosjean (34) hat bei seinem Crash am Sonntag in Sakhir wie durch ein Wunder nur Verbrennungen an den Handrücken erlitten, anschließend wurde er ins Krankenhaus gebracht. Der Brasilianer Pietro Fittipaldi (24) ersetzt ihn an diesem Wochenende im zweiten Bahrain-Rennen.

Grosjean will aber beim Saisonfinale am 13. Dezember dabei sein. "Er versucht, in Abu Dhabi wieder im Auto zu sein", sagte Steiner. "Das ist jetzt sein Ziel." Grosjean veröffentlichte am Dienstag auf Social-Media-Kanälen ein Foto von sich mit dick bandagierten Händen, dabei machte er aber schon wieder Fitnessübungen.

Mit den Verbrennungen an den Händen sei ein Einsatz an diesem Wochenende nicht möglich gewesen, sagte Steiner. Nach eigener Aussage ist er nun "nicht in Eile". Ein Einsatz Grosjeans, der das Team zum Jahresende verlassen muss, "hängt von seiner Gesundheit ab".

Formel 1: Der Rennkalender der Saison 2020 im Überblick

DatumGrand Prix
04.12. - 06.12.2020Bahrain (Sakhir)
11.12. - 13.12.2020VAE (Abu Dhabi)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung