-->
Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1: Großer Preis der Toskana - Das Rennen in Mugello heute live im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX Österreich
Valtteri Bottas

Am heutigen Sonntag steht der Große Preis der Toskana auf dem Programm, zu den Top-Favoriten zählen einmal mehr Lewis Hamilton, Valtteri Bottas und Max Verstappen. SPOX klärt auf, wo es das Rennen im TV, Liveticker und Livestream zu sehen gibt.

Hamilton gewinnt chaotisches Rennen in Mugello

Lewis Hamilton hat in einem unfallreichen Rennen mit drei Starts unter der Ampel und einem hinter dem Safety Car in Mugello seinen 90. Grand Prix Sieg eingefahren. Der Formel-1-Weltmeister siegte am Sonntag im GP der Toskana vor seinem Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas. Der Thailänder Alex Albon schaffte es im Red Bull als Dritter erstmals auf das Podest der Königsklasse.

Neben dem WM-Dritten Max Verstappen schieden in der Toskana auch Pierre Gasly, Carlos Sainz und Lance Stroll und damit alle drei Fahrer aus, die zuletzt in Monza auf das Podest gekommen waren. Mit 90 Siegen fehlt dem überlegenen WM-Leader Hamilton nur noch einer auf den Rekord von Michael Schumacher. Beim 1.000 Grand Prix für Ferrari belegte Charles Leclerc Platz 8 und Sebastian Vettel Rang 10.

Der Große Preis der Toskana im TV und Livestream

Für die laufende Formel-1-Saison sicherte sich der öffentlich-rechtliche ORF die Rechte. Ab 14.35 Uhr startet die Übertragung auf ORF 1 - das Rennen ist für 15.10 Uhr angesetzt. Kommentiert wird das Event von Ernst Hausleitner und Alexander Wurz.

Auch Sky zeigt den Großen Preis der Toskana ab 15.10 Uhr live auf Sky Sport 3 HD.

Sollte kein TV-Gerät zur Verfügung stehen, kann das Rennen auch mit dem Livestream der ORF TVthek verfolgt werden. Hier geht es zum Link.

Alternativ dazu liefert die SkyGo-App einen kostenpflichtigen Livestream.

GP in Mugello im Liveticker

Für alle, die den Toskana-GP nicht sehen können, gibt es den umfassenden SPOX-Liveticker in schriftlicher Form.

Hier geht's zum Liveticker für das Rennen in der Toskana.

Formel 1: Der Rennkalender der Saison 2020 im Überblick

Aufgrund der Corona-Pandemie hat sich der Rennkalender in diesem Jahr stark verändert, neu sind unter anderem die Doppel-Grands-Prix.

Endgültig fertig ist der Kalender indes noch nicht, er soll noch um mindestens drei Rennen erweitert werden. Kandidaten sind unter anderem Bahrain und Abu Dhabi.

DatumGrand Prix
11.09. - 13.09.2020GP der Toskana (Mugello)
25.09. - 27.09.2020Russland GP (Sochi)
09.10. - 11.10.2020GP der Eifel (Nürburgring)
23.10. - 25.10.2020Portugal GP (Portimao)
30.10. - 01.11.2020Emilia-Romagna GP (Imola)
13.11. - 15.11.2020Türkei (Istanbul)
27.11. - 29.11.2020Bahrain (Sakhir)
04.12. - 06.12.2020Bahrain (Sakhir)
11.12. - 13.12.2020VAE (Abu Dhabi)

Sebastian Vettel wechselt zu Aston Martin

Vettels Wechsel von Ferrari zum neuen Aston-Martin-Rennstall nach dem Ende der laufenden Saison war am Donnerstag bekanntgegeben worden. "Es ist großartig für die Formel 1, dass er nächstes Jahr dabei ist. Er ist ein fantastischer Fahrer", sagte Ferrari-Teamchef Mattia Binotto. Trotzdem trennt sich die Scuderia nach sechs Jahren vom viermaligen Weltmeister. Dies wurde bereits im Mai verkündet. "Wir wollten ihm alle Chancen geben, einen Sitz zu finden für nächstes Jahr", erklärte Binotto.

Bei Aston Martin, das in diesem Jahr noch als Racing Point unterwegs ist, erhält Vettel das Cockpit des Mexikaners Sergio Perez. Der 30-Jährige musste trotz eigentlich noch bis 2022 laufenden Vertrags vorzeitig für Vettel weichen. "Es gab Optionen in seinem Vertrag", sagte Teamchef Otmar Szafnauer. Details nannte der 56-Jährige nicht.

Laut Szafnauer ist Vettel "der perfekte Mann" für das neue Projekt mit dem englischen Autobauer. "Er ist im besten Alter und sehr motiviert", sagte er. Im kommenden Jahr soll die Belegschaft dank des neuen Geldgebers um rund 20 Prozent gesteigert und auch die eigene Infrastruktur am Sitz im Silverstone verbessert werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung