-->
Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1: Großer Preis von Italien - Das Rennen (Monza) heute live im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX Österreich
Lewis Hamilton hat sich in Spanien die Pole Position geschnappt.

Pierre Gasly hat sich am Sonntag bei einem chaotischen Formel-1-Grand-Prix von Italien sensationell zum Premierensieger gekürt. Der 24-jährige Franzose vom Red-Bull-Zweitteam AlphaTauri profitierte vom Rennverlauf und setzte sich in Monza knapp vor McLaren-Mann Carlos Sainz und Lance Stroll im Racing Point durch.

Für AlphaTauri war es der zweite Sieg nach Sebastian Vettel 2008 im Torro Rosso ebenfalls in Monza. Erstmals seit Ungarn 2012 stand keiner der "Big three" Mercedes, Red Bull und Ferrari auf dem Podest. Ein schlimmer Crash des unverletzt gebliebenen Ferrari-Piloten Charles Leclerc samt Rennunterbrechung wirbelte das Klassement durcheinander. Die Scuderia erhielt im Heimrennen die Höchststrafe: Auch Sebastian Vettel schied früh aus. WM-Leader Lewis Hamilton (7.) konnte nach einer Zehnsekunden-Strafe im ungünstigsten Moment ebenso nicht um den Sieg mitreden.

Der Große Preis von Italien heute live im TV und Livestream

Der öffentlich-rechtliche Sender ORF hat sich für die laufende Formel-1-Saison die Rechte gesichert. Ab 14.00 Uhr startet ORF 1 mit der Vorberichterstattung, um 15.10 Uhr fahren die F1-Piloten los. Als Kommentatoren sind Ernst Hausleitner und Alexander Wurz im Einsatz.

Zur gleichen Zeit um 14.00 Uhr geht auch Sky on air. Auf Sky Sport 1 seht ihr das Rennen ebenfalls ab 15.10 Uhr.

Für diejenigen, die kein TV-Gerät besitzen, gibt es die Möglichkeit das Rennen in Italien auch per Livestream in der ORF TVthek zu verfolgen. Hier geht es zum Link.

Die SkyGo-App ist eine Livestream-Alternative - allerdings mit Kosten verbunden.

F1: Das Rennen in Monza im Liveticker

Mit unserem umfassenden SPOX-Liveticker bleibt ihr beim Italien-GP ebenfalls non-stop auf dem aktuellsten Stand.

Zum Liveticker geht´s hier entlang.

Hamilton gewinnt Italien-Qualifying: "Fantastische Leistung"

"Es war eine fantastische Leistung des ganzen Teams, vor allem was das Timing angeht", befand Hamilton nach der 94. Poleposition seiner Karriere. Er wollte mit dem riesengroßen Vorsprung nicht gerechnet haben und zeigte sich überrascht - vor allem nach der Regeländerung. Das Verbot der Party-Modus genannten Motoreneinstellung änderte augenscheinlich nichts an der Dominanz von Mercedes. "No party. No problem", twitterte das Mercedes-Team nach getaner Arbeit.

"Es ist das erste Rennen post Party-Mode und unsere Abstände sind gleich geblieben oder sogar besser gegenüber dem einen oder anderen Kontrahenten, der dieses Thema vorangetrieben hat", sagte Mercedes-Teamchef Toto Wolff. Einmal mehr stellt sich die Frage, wer die heuer schwarz lackierten Silberpfeile eigentlich stoppen soll. Wolff beantwortete dies in seiner Vorausschau auf das Rennen indirekt: "Wir sollten über die gesamte Renndistanz deutlich schneller sein. Wir können diesen Mode jetzt das ganze Rennen fahren, was wir vorher nicht konnten."

Formel 1: Der Rennkalender der Saison 2020 im Überblick

Aufgrund der Corona-Pandemie hat sich der Rennkalender in diesem Jahr stark verändert, neu sind unter anderem die Doppel-Grands-Prix.

Endgültig fertig ist der Kalender indes noch nicht, er soll noch um mindestens drei Rennen erweitert werden. Kandidaten sind unter anderem Bahrain und Abu Dhabi.

DatumGrand Prix
04.09. - 06.09.2020Italien GP (Monza)
11.09. - 13.09.2020GP der Toskana (Mugello)
25.09. - 27.09.2020Russland GP (Sochi)
09.10. - 11.10.2020GP der Eifel (Nürburgring)
23.10. - 25.10.2020Portugal GP (Portimao)
30.10. - 01.11.2020Emilia-Romagna GP (Imola)
13.11. - 15.11.2020Türkei (Istanbul)
27.11. - 29.11.2020Bahrain (Sakhir)
04.12. - 06.12.2020Bahrain (Sakhir)
11.12. - 13.12.2020VAE (Abu Dhabi)

 

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung