Formel 1

Formel 1: Ungarn Grand Prix - Freies Training heute live im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX Österreich
Nach zwei Rennen in Österreich geht es am Sonntag in Ungarn zur Sache.

Der Saison-Auftakt mit dem Spielberg-Doppel war ein voller Erfolg, nun möchte der Nachbar Ungarn mit seinem Kultrennen am Hungaroring nachlegen. Los geht es mit den freien Trainings am heutigen Freitag. Alle Infos zu Übertragung im TV, Livestream und Liveticker, gibt es hier.

Lewis Hamilton dominiert Freies Training beim Ungarn-GP

Weltmeister Lewis Hamilton ist am Freitag am ersten Trainingstag für den Formel-1-Grand-Prix von Ungarn die beste Rundenzeit gefahren. Die zweite Einheit wurde vom Regen geprägt. Nicht wunschgemäß lief der Tag für das Red-Bull-Duo. Max Verstappen wurde mit knapp 1,5 Sek. Rückstand bzw. am Nachmittag Siebenter. Alexander Albon hatte zunächst Rang 17 belegt, ehe er ohne gezeitete Runde blieb.

Der arg gebeutelte Deutsche Sebastian Vettel wie auch sein monegassischer Teamkollege Charles Leclerc bewiesen auf dem Rundkurs in Mogyorod mit den Rängen sechs und sieben leichte Aufwärtstendenz. Im Regen gelang Vettel vor Bottas sogar die Bestzeit. Im Team Alfa Romeo war am Vormittag wie schon vor einer Woche in Spielberg Robert Kubica zum Einsatz gekommen. Der polnische Ersatz- und Testfahrer war mit mehr als drei Sekunden Rückstand klar der langsamste Fahrer im Feld.

Ergebnisse nach dem 1. Freien Training:

1. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 1:16,003 Min. - 2. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes +0,086 Sek. - 3. Sergio Perez (MEX) Racing Point 0,527 - 4. Lance Stroll (CAN) Racing Point 0,964 - 5. Daniel Ricciardo (AUS) Renault 1,197 - 6. Sebastian Vettel (GER) Ferrari 1,235 - 7. Charles Leclerc (MON) Ferrari 1,401 - 8. Max Verstappen (NED) Red Bull 1,432 - 9. Lando Norris (GBR) McLaren 1,520 - 10. Esteban Ocon (FRA) Renault 1,612. Weiter: 13. Alexander Albon (THA) Red Bull 1,724 - 16. Daniil Kwjat (RUS) AlphaTauri 2,289 - 20. Pierre Gasly (FRA) AlphaTauri keine Zeit

Ergebnisse nach der 2. Session:

1. Sebastian Vettel (GER) Ferrari 1:40,464 Min. - 2. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes +0,272 Sek. - 3. Carlos Sainz (ESP) McLaren 1,320 - 4. Lance Stroll (CAN) Racing Point 1,916 - 5. Sergio Perez (MEX) Racing Point 2,006 - 6. Pierre Gasly (FRA) AlphaTauri 2,124 - 7. Max Verstappen (NED) Red Bull 2,356 - 8. Romain Grosjean (FRA) Haas 2,871 - 9. Kimi Räikkönen (FIN) Alfa Romeo 3,007 - 10. Charles Leclerc (MON) Ferrari 3,261. Weiter: 13. Daniil Kwjat (RUS) AlphaTauri 6,958 - keine Zeit u.a.: Lewis Hamilton (GBR) Mercedes, Alexander Albon (THA) Red Bull

Formel 1, Ungarn GP: Die Termine

DatumWochentagUhrzeitEvents
17.7.2020Freitag11 UhrErstes Freies Training
17.7.2020Freitag15 UhrZweites Freies Training
18.7.2020Samstag12 UhrDrittes Freies Training
18.7.2020Samstag15 UhrQualifying
19.7.2020Sonntag15.10 UhrRennen

Freies Training beim Ungarn GP heute live im TV und Livestream

Das freie Training zum Großen Preis von Ungarn ist großteils im Free-TV zu sehen. Das erste Freie Training wird nicht übertragen, zum zweiten Training steigt ORF1 ab 14.55 Uhr ein, durch die Sendung begleiten Ernst Hausleitner und Alexander Wurz.

Pay-TV-Sender Sky zeigt das 1. wie auch das 2. Freie Training. Um 11 Uhr startet der erste Durchgang, das zweite Training gibt es ab 15 Uhr.

Die Übertragung ist wie üblich auch gratis in der ORF-TV-Thek abrufbar. Hier geht es zum Link.

Mit SkyGo hat man ebenfalls die Möglichkeit per Livestream dabei zu sein.

Formel 1: 1. Freies Training vom Hungaroring im Liveticker

Das komplette Training könnt Ihr auch in Echtzeit bei uns mitlesen. Wir tickern alle Sessions beim Großen Preis von Ungarn live und ausführlich mit.

Hier geht's zum Liveticker des 1. Freien Trainings.

Hier geht's zum Liveticker des 2. Freien Trainings.

Formel 1 nimmt zwei weitere Rennen in den Kalender auf

Die Formel 1 gab am Freitag bekannt, zwei weitere Rennen in den überarbeiteten Rennkalender 2020 aufgenommen zu haben.

Am 13. September soll erstmals überhaupt in Mugello ein Grand Prix stattfinden, am 27. September wird zudem in Sotschi gefahren.

Formel 1: Kalender der Saison 2020

Damit stehen im verkürzten Corona-Kalender derzeit zehn Grands Prix fest. Die Formel 1 versucht, insgesamt auf 15 bis 18 Saisonrennen zu kommen.

RennenRennenStreckeDatum
1GP von ÖsterreichRed Bull Ring, Spielberg03.-05. Juli 2020
2GP der SteiermarkRed Bull Ring, Spielberg10.-12. Juli 2020
3GP von UngarnHungaroring17.-19. Juli 2020
4GP von GroßbritannienSilverstone31. Juli - 02. August 2020
570. Jubiläums-GPSilverstone07.-09. August 2020
6GP von SpanienCircuit de Barcelona-Catalunya14.-16. August 2020
7GP von BelgienSpa-Francorchamps28.-30. August 2020
8GP von ItalienMonza04.-06. September 2020
9GP der ToskanaMugello11.-13. September 2020
10GP von RusslandSotschi25.-27. September 2020

Formel 1: Die Fahrerwertung im Überblick

Platz

Fahrer

Team

Punkte

1.

Valtteri Bottas (FIN)

Mercedes

43

2.

Lewis Hamilton (GBR)

Mercedes

37

3.

Lando Norris (GBR)

McLaren

26

4.

Charles Leclerc (MON)

Ferrari

18

5.

Sergio Perez (MEX)

Racing Point

16

6.

Max Verstappen (NED)

Red Bull

15

7.

Carlos Sainz jr. (ESP)

McLaren

13

8.

Alexander Albon (THA)

Red Bull

12

9.

Pierre Gasly (FRA)

AlphaTauri

6

10.

Lance Stroll (CAN)

Racing Point

6

11.

Daniel Ricciardo (AUS)

Renault

4

12.

Esteban Ocon (FRA)

Renault

4

13.

Antonio Giovinazzi (ITA)

Alfa Romeo

2

14.

Daniil Kwjat (RUS)

AlphaTauri

1

15.

Sebastian Vettel (GER)

Ferrari

1

Sebastian Vettel und Ferrari unter Druck

Sebastian Vettel und das gesamte Ferrari-Team hoffen beim Großen Preis von Ungarn auf mehr als nur einen Stimmungsaufheller. Eine Woche nach dem Desaster von Spielberg - mit der folgenreichen Karambolage beider Formel-1-Ferraris - ist der Druck auf die Scuderia enorm.

An den WM-Kampf gegen die dominierenden Silberpfeile mit dem sechsfachen Weltmeister Lewis Hamilton und dem aktuellen WM-Führenden Valtteri Bottas braucht beim italienischen Traditionsteam niemand denken. Beim dritten Rennen innerhalb von drei Wochen der Notsaison ist Schadensbegrenzung angesagt.

Hinzu kommt, dass Vettel sich Medienberichten zufolge derzeit auch noch in Verhandlungen mit einem möglichen neuen Team fürs kommende Jahr befindet - bei Ferrari wird der 33 Jahre alte, vierfache Weltmeister zum Saisonende ausgemustert. Ob das künftige Team Aston Martin, aktuell Racing Point, tatsächlich eine Option für Vettel ist, wird sich zeigen. Ebenso, ob aus der Hoffnung auf Besserung bei Ferrari mehr wird.

Servus TV und ORF teilen sich ab 2021 Rennen im Free-TV

Wie bereits durchgesickert, machen der ORF und Servus TV bei der Formel 1 künftig halbe-halbe. Wie Servus TV und die Motorsport-"Königsklasse" mitteilten, sicherten sich die beiden Sender ab 2021 für drei Jahre die Free-TV-Rechte an der Formel 1. Gemäß Vereinbarung wird bis einschließlich 2023 jeweils eine Hälfte der Rennen pro Saison bei Servus TV, die andere live im ORF zu sehen sein.

Die Auswahl wird jeweils vor dem Saisonstart vorgenommen, hieß es in einer Aussendung. Einzige Ausnahme: Den Großen Preis von Österreich werden beide Sender live übertragen. Das Lizenzpaket umfasst neben den Live-Rechten ausführliche Highlight-Zusammenfassungen sowie die Rechte für den Online- und Mobil-Bereich.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung