Formel 1

Formel 1: TV-Rechte in Österreich noch in Verhandlung – ORF und ServusTV interessiert

Von SPOX Österreich
Formel 1 im ORF.

Nach 30 Jahren verkündete RTL am Sonntag das Ende der Live-Berichterstattung von der Formel 1. Sky sicherte sich die exklusiven Rechte der Übertragung in Deutschland, damit ist die Königsklasse des Motorsports nicht mehr im Free-TV zu sehen. Wie sieht die Rechtelage in Österreich um den ORF aus? Es gibt Gerüchte eines möglichen Einstiegs von ServusTV.

Grund für das RTL-Aus zur kommenden Saison seien finanzielle Gründe. "Wenn Konkurrenten im Spiel sind, die bereit sind, das Doppelte zu bieten, muss man sich mit einem Ausstiegsszenario zwangsläufig auseinandersetzen", sagte RTL-Sportchef Manfred Loppe am Sonntag.

Die Formel 1 hatte sich in Deutschland nach dem Hype der Michael-Schumacher-Jahre zuletzt auf einem beachtlichen Quoten-Niveau stabilisiert. Im Jahresdurchschnitt aller 21 Formel-1-Übertragungen kam RTL im Vorjahr auf 4,05 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 23,2 Prozent.

Nach dem angekündigten Abschied von RTL haben sich die Formel 1 und der Pay-TV-Anbieter Sky Deutschland auf eine mehrjährige Partnerschaft geeinigt. Wie beide Unternehmen am Montag mitteilten, wird Sky ab 2021 Exklusivsender für die Formel 1 in Deutschland.

Vier Rennen muss der Sender frei zugänglich machen. Vorerst plant der Bezahlsender, diese Rennen über Sky Sport News auf dem hauseigenen Free-TV-Kanal zu zeigen, möglich ist aber auch eine Einigung mit einem Sublizenznehmer.

Sky sicherte sich zudem auch die Übertragungsrechte der Formel 1 in Österreich. Die Partnerschaft werde auch die Schaffung des ersten deutschsprachigen 24-Stunden-Senders für die Motorsport-Königsklasse beinhalten. Über den Kaufpreis oder die Laufzeit des Vertrags wurden keinen Angaben gemacht.

Formel 1: TV-Übertragung in Österreich noch nicht geklärt

Die Saison 2020 läuft in Österreich in jedem Fall im ORF. Der Vertrag sollte verlängert werden, läuft mit Saisonende aber aus. Über eine halbe Million Menschen schalten für die Formel-1-Übertragungen rund um Kommentator Ernst Hausleitner und Experte Alexander Wurz regelmäßig ein - das entspricht einem starken Marktanteil von rund 50 Prozent.

Der Standard fragte nun beim ORF nach, dieser bestätigte Gespräche über eine mögliche Vertragsverlängerung, mehr aber auch nicht.

Mit ServusTV könnte es nämlich einen ernsthaften Konkurrenten um das TV-Rechtepaket geben. Der Privatsender ist mit Mutterkonzern Red Bull selbst mit gleich zwei Teams in der Formel 1 vertreten. Auch eine Zusammenarbeit zwischen dem ORF und ServusTV scheint eine Option zu sein. Mit der Übertragung der MotoGP besitzt ServusTV bereits ein umfassendes Motorsport-Recht bis inklusive 2023.

ORF-Kommentator Hausleitner selbst gab sich auf eine Twitter-Nachfrage eines F1-Fans kryptisch: "Etwas Sorge ist angebracht...", schrieb er auf die Frage, wie es um die TV-Rechte-Situation der Formel 1 in Österreich bestellt ist.

Formel 1: Kalender für Saison 2020

Fest steht: Die Formel-1-Saison 2020 beginnt am 5. Juli in Österreich. In Spielberg in der Steiermark sollen gleich zwei Rennen in Serie stattfinden, acht Events wurden bereits fixiert.

RennenRennenStreckeDatum
1GP von ÖsterreichRed Bull Ring, Spielberg03.-05. Juli 2020
2GP der SteiermarkRed Bull Ring, Spielberg10.-12. Juli 2020
3GP von UngarnHungaroring17.-19. Juli 2020
4GP von GroßbritannienSilverstone31. Juli - 02. August 2020
570. Jubiläums-GPSilverstone07.-09. August 2020
6GP von SpanienCircuit de Barcelona-Catalunya14.-16. August 2020
7GP von BelgienSpa-Grancorchamps28.-30. August 2020
8GP von ItalienMonza04.-06. September 2020
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung