Formel 1

Formel 1: Helmut Marko optimistisch über Grand-Prix-Auftakt in Österreich

Von APA
Die F1-Saison startet am Red Bull Ring.

Nach dem grünen Licht des Gesundheitsministeriums für zwei Formel 1-Rennen in Spielberg zeigte sich Red Bull-Motorsportberater Helmut Marko erfreut: "Das ist ganz wichtig für die Formel 1, dass es losgeht. Für Österreich als Tourismus- und Exportland ist es die Chance, weil es als erstes digitales Weltsportereignis über die Bühne gehen wird. Wir sind froh und stolz auf Österreich."

Marko betonte gegenüber der APA, dass die Rennen definitiv ohne Zuschauer stattfinden werden: "Das Konzept wurde auch ohne die Möglichkeit von Zuschauern eingereicht."

Obwohl nur noch gut ein Monat Zeit bis zum ersten Rennen ist, ist er überzeugt, dass alles bis dahin bereit sein wird: "Das Projekt Spielberg als Veranstalter ist bestens vorbereitet. Sie haben schon vorgearbeitet, deshalb reicht die Zeit nun aus."

Spielberg-GP: Marko hofft auf Red-Bull-Erfolg

Der Grazer hat große Hoffnung, beim Auftakt mit seinem Team zu glänzen: "Wir haben die vergangenen beiden Jahre in Spielberg gewonnen und hoffen, dass wir das wiederholen können."

Spannend dürfte aus seiner Sicht werden, dass in Spielberg erstmals zwei WM-Läufe am selben Ring hintereinander stattfinden werden: "Das könnte zu der einen oder anderen Überraschung führen, wenn man zum Beispiel ein ganz tolles Setup von einem Wochenende zum nächsten findet. Das ist was technisch Neues und kann immer Überraschungen bringen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung