Eishockey

NHL: Michael Raffl gewinnt Österreich-Duell gegen Michael Grabner

Von APA
Michael Raffl spielt für die Arizona Coyotes

Das Duell der Österreicher-Clubs in der National Hockey League (NHL) ist am Samstag an die Arizona Coyotes gegangen, die sich mit 6:2 gegen die Philadelphia Flyers durchsetzten.

Der Kärntner Michael Grabner kam bei Coyotes abermals nicht zum Einsatz, wurde nach dem Aufwärmen vor dem Match aus dem Kader gestrichen ("scratch"). Michael Raffl stand für die Flyers 12:42 Minuten auf dem Eis.

Die Edmonton Oilers siegten überraschend mit 4:1 bei den Boston Bruins, die die Atlantic Division der Eastern Conference anführen. Für die Oilers war es erst der vierte Sieg in den vergangenen 13 Spielen, die Bruins hatten zuletzt neunmal in Folge gepunktet. Den Kampf der Tabellenführer der Western Conference gewannen die Vegas Golden Knights daheim gegen die St. Louis Blues 5:4 n.V.

Samstag-Ergebnisse der National Hockey League (NHL): Arizona Coyotes (ohne Grabner) - Philadelphia Flyers (mit Raffl) 6:2, Boston Bruins - Edmonton Oilers 1:4, Columbus Blue Jackets - San Jose Sharks 2:3, Buffalo Sabres - Florida Panthers 3:2, Minnesota Wild - Winnipeg Jets 3:2 n.V., Vegas Golden Knights - St. Louis Blues 5:4 n.V., Toronto Maple Leafs - New York Islanders 3:0, Montreal Canadiens - Pittsburgh Penguins 2:3 n.V., Ottawa Senators - Tampa Bay Lightning 3:5, New Jersey Devils - Colorado Avalanche 2:5, Vancouver Canucks - New York Rangers 2:1, Los Angeles Kings - Nashville Predators 1:4

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung