Eishockey

EBEL: Topduo siegt zum Jahresabschluss - KAC gewinnt Derby

Von APA
KAC gewinnt das Derby
© GEPA

Red Bull Salzburg geht in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) mit drei Punkten Vorsprung auf die Vienna Capitals ins neue Jahr. Der Tabellenführer schloss das Jahr mit einem 5:1-Heimsieg gegen Innsbruck ab, die Caps gewannen am Montag in Znojmo mit 5:0.

Neuer Tabellendritter ist der KAC, der Meister überholte mit einem 2:1-Derbysieg nach Verlängerung gegen den VSV die Tschechen. Die Black Wings Linz holten bei Fehervar einen 4:3-Sieg nach Verlängerung, Schlusslicht Dornbirn besiegte HCB Südtirol mit 5:4.

Die Capitals waren zwischen Weihnachten und Neujahr in richtiger Spiellaune. Kantersiegen gegen Fehervar (6:1) und Linz (8:0) folgte zum Jahresabschluss ein 5:0. "Ich bin wirklich zufrieden mit unserem letzten Auftritt im Jahr 2019", freute sich Trainer Dave Cameron. Beim fünften Auswärtssieg hintereinander ragte Kyle Baun mit drei Toren heraus. Salzburg hielt die Wiener aber auf Distanz. Die Bullen gewannen auch das dritte Saisonduell mit Innsbruck klar.

In Villach sahen 4.500 Zuschauer ein ausgeglichenes und spannendes Kärntner Derby, in dem die Klagenfurter durch Dave Fischer (26.) in Führung gingen. Mit einem herrlichen Tor gelang Alexander Lahoda in der 45. Minute der Ausgleich: in voller Bedrängnis und mit dem Rücken zum Tor stocherte er den Puck mit dem Stock zwischen den Beinen über die Linie.

Die Adler bekamen damit Oberwasser, machten Druck, der Siegestreffer gelang aber nicht. In der Verlängerung wurde Jamie Fraser zur tragischen Figur. Der Verteidiger vergab zunächst eine Chance, sein nächster Versuch wurde von Koch abgeblockt und der KAC-Stürmer verwertete den Konter nach 43 Sekunden der Verlängerung.

Dornbirn siegt erneut

Die Linzer zeigten sich nach zuletzt vier Niederlagen hintereinander und der 0:8-Blamage in Wien wieder von einer besseren Seite. Damit haben die Oberösterreicher im Kampf um einen Platz in der Platzierungsrunde der besten fünf Teams wieder drei Punkte Vorsprung auf Bozen.

Zwei Tage nach dem überraschenden Erfolg gegen Salzburg feierte Dornbirn den nächsten Sieg. Mann des Spiels war William Rapuzzi. Der US-Stürmer steuerte zunächst zur 3:0-Führung zwei Tore und einen Assist bei, nachdem die Südtiroler den Rückstand wettgemacht hatten, brachte er sein Team in der 43. Minute mit seinem dritten Treffer neuerlich in Führung.

EBEL-Tabelle 33. Runde

Platz

Team

Sp

S

N

S-OT

N-OT

T/GT

TD

Punkte

1.

Red Bull Salzburg

30

16

5

3

6

102:66

36

61

2.

Vienna Capitals

30

17

2

3

8

98:64

34

58

3.

KAC

30

14

4

2

10

89:62

27

52

4.

Znojmo

31

14

3

4

10

107:103

4

52

5.

Black Wings Linz

30

14

2

5

9

102:101

1

51

6.

HCB Südtirol

31

13

4

1

13

96:84

12

48

7.

VSV

30

12

3

3

12

90:83

7

45

8.

Graz99ers

30

12

2

4

12

81:89

-8

44

9.

Fehervar

32

11

4

3

14

88:102

-14

44

10.

HC Innsbruck

31

7

3

3

18

86:124

-38

30

11.

Dornbirner EC

31

4

2

3

22

65:126

-61

19

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung