Eishockey

EBEL: HC Znojmo zerlegt HC Innsbruck mit 9:3

Von SPOX Österreich

Der HC Znojmo befreite sich nach drei Niederlagen aus dem Formtief mit einem furiosen 9:3-Kantersieg (2:0, 2:2, 5:1) gegen HC Innsbruck und setzte damit den Tirolern die höchste Schlappe der Saison zu.

Der Aderlass der "Haie" war zu groß. Nur einen Tag nach der erlittenen 4:5-Niederlage gegen Linz verloren die Innsbrucker auch in Tschechien. Gleich drei Spieler fehlten mit Michael Boivin Jan Lattner und Tyler Cumer gegen Znojmo. Der Gastgeber startete gut in die Partie und hatte gleich am Anfang gute Chancen auf eine frühe Führung. Bereits in der 6. (Gago) und 9. (Beranek/PP) Spielminute setzte man zum frühen Doppelschlag an. Im Power-Play sorgte Matus in der 26. Minute für das 3:0.

Nur kurz darauf gelang Innsbruck der Anschlusstreffer und das Spiel gestaltete sich in den nächsten Minuten zu einem ständigen Hin- und Her. Zuerst traf Znojmo zum 4:1, nur eine Minute später verkürzt Guimond auf 4:2.

Nach der zweiten Pause wurde es daraufhin kurz noch einmal spannend. Mrazek schoß in der 42. Minute das 5:2 für Znojmo, drei Minuten später traf Innsbruck-Neuzugang Broda zum 5:3. Doch Znojmo ließ sich nicht beirren und setzte in den letzten Minuten den geschlauchten Haien ordentlich zu. Mit gleich vier Treffern in den Minuten 51, 52, 53 und 57 sorgte man schließlich für den verdienten 9:3 Endstand.

Die Tschechen gewinnen somit das zweite Duell und rücken auf Tabellenplatz sechs vor. HC Innsbruck verweilt hingegen mit 15 Punkten auf dem vorletzten Rang.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung