Edition: Suche...
WWE @ Spox


Gründer: Biedel | Mitglieder: 352 | Beiträge: 118
Von: AbraKagawa
21.05.2019 | 769 Aufrufe | 3 Kommentare | 4 Bewertungen Ø 10.0
10 Superstars, die WWE verlassen sollten:
Verlasst das sinkende Schiff!
AbraKagawa schaut sich zum Start von All Elite Wrestling das WWE-Roster mal genauer an.

Samstag startet nun also All Elite Wrestling mit ihrem ersten PPV Double or Nothing bevor man später im Jahr dann auf TNT startet. Es ist eine verdammt aufregende Zeit als Wrestling-Fan. Am Samstag werden dann auch Dustin Rhodes, PAC und Chris Jericho in großen Matches auftreten. Drei ehemalige WWE Superstars. Mehr als Grund genug, sich mal einen Blick aufs aktuelle Roster zu genehmigen und zu schauen, welcher WWE Superstar ebenfalls von einem Abgang zum neuen Konkurrenten profitieren könnte:

#10. Dolph Ziggler

Könnt ihr euch erinnern? 8. April 2013 RAW after WrestleMania. Here to show the World spielt in der Halle und Dolph Ziggler schreitet zum Ring, um seinen Money in the Bank-Vertrag einzulösen. Zum verdammt lautesten Jubel, dem man sich vorstellen könnte! Wenige Augenblicke später noch einmal ohrenbetäubender Jubel als Dolph Ziggler den World Heavyweight Titel in die Höhe reckt. Es hätte der Beginn seiner Main Event Karriere werden sollen doch es wurde der Zeitpunkt, von dem aus alles schieflief. Verletzungen, zu viele Turns. Hin und wieder ein paar Highlights als Midcard-Star, doch es bleibt das Gefühl, dass es viel mehr sein sollte für einen natürlich charismatischen Superstar, der im Ring vor allem Storys erzählen kann. Genau passend zu AEW. Wo ist Ziggler überhaupt?

#9. Dakota Kai

Die Damen werden bei All Elite auf demselben Niveau wie die Männer bezahlt, das sollte Grund genug für einen großen Teil des Roster sein, ihr Standing in der Company zu hinterfragen. Nun muss man bei Dakota Kai fairerweise sagen, dass wir gar nicht so richtig wissen, wo sie aktuell steht. Wenn sie von ihrer Verletzung zurückkehren und direkt Shayna Baszler entthronen sollte, nehme ich alles zurück. Falls ich mit meiner Befürchtung Recht behalten sollte und sie irgendwo in der zweiten Reihe der NXT Damen landet oder bei NXT UK, dann zu AEW mit ihr! Als Evie bei MCW war sie eine der aufregendsten und besten Ladys der Indy Szene und diese Seite von ihr wird sie bei WWE nicht zeigen dürfen. Wo anders vielleicht schon.

#8. Chad Gable

Hach, wunderbare Erinnerungen kommen hoch. American Alphas Matches gegen the Revival haben NXT eine Zeit lang geprägt und die Messlatte für Tag Team Wrestling auf ein neues Level gehoben. Als wäre ihr Main Roster Run dann nicht enttäuschend genug gewesen, wurden Jordan und Gable dann auch noch getrennt und seitdem dümpelt Chad Gable eben so da rum. Tag Team mit Bobby Roode, hier und da mal ein Außenseiter-Sieg. Aber so richtig scheint man nichts mit ihm vorzuhaben. Dabei ist Chad Gable ein Ausnahmekönner im Ring, nicht ganz unähnlich eines jungen Kurt Angles, der noch keine Gelegenheit hatte, seine eigene Persönlichkeit zu entwickeln. Trotzdem fiel es uns Fans nicht allzu schwer, den Jungen ins Herz zu schließen. Ob in einem neuen Team oder als Solo-Act, AEW könnte die perfekte Plattform sein, um eben diese Persönlichkeit zu entwickeln.

#7. Rusev

Es fühlt sich wie gestern an, dass Rusev Day war. Jeden Tag. Die Kombination aus Aiden English und dem bulgarischen George Clooney ließ endlich durchblitzen, wie witzig, sympathisch und liebenswert der böse Bulgare eigentlich ist. Und es funktionierte! Selbst bei Shows, bei denen Rusev nicht einmal anwesend war, selbst bei Ring of Honor Shows skandierte das Publikum lautstark Rusev Day! wir wollten mehr! Doch bei der WWE ist es einem nicht erlaubt, außerhalb des vorhergesehen Plans over zu kommen. Daher musste Rusev bestraft werden und davon erholte sich RuRu nie mehr. Egal ob als Face oder Heel, als böser Bulgare oder lustiger Vogel Rusev hat alles Potenzial der Welt. Doch das wird er wohl nicht mehr bei der WWE ausschöpfen dürfen.

#6. Kassius Ohno

Chris Hero verdammt, der Mann heißt Chris Hero! Kassius Ohno ist ein Typ, den man in alberne Aufzüge und in Fehden mit neuen Stars steckt, die er allesamt verliert. Also die Fehden. Nicht die Shirts. Ihr wisst wie ich das meine. Chris Hero war ein Typ, der trotz Übergewicht Weltklasse Matches hatte, überall wo er war, bis ihn die WWE zurückgeholt hat. Es ist wirklich frustrierend zu sehen, wie man ihn behandelt hat und noch immer behandelt. Bei ihm kommt noch hinzu, dass er bei AEW wohl kaum Gehaltseinbußen hinnehmen müsste und außerdem eines Tages eine Trainerstelle annehmen könnte, sollte AEW ebenfalls ein System wie NXT aufbauen. Zudem hätte Chris Hero noch einen letzten guten Run verdient, bevor er in den wohlverdienten Ruhestand geht.

#5. Ruby Riott

Bei Dakota Kai sprach ich davon, dass sie als Evie eine der aufregendsten Ladys der Indy Szene war. Zusammen mit einer gewissen Heidi Lovelace war Evie damals Tag Team Champion. Sie schaffte bei WWE zwar bereits den Call-Up, dennoch ist es einmal mehr frustrierend, wie seitdem mit Heidi bzw. Ruby Riott umgegangen wurde. Der Riott Squad aufgelöst, bevor er etwas erreichen konnte und in der Zwischenzeit viel zu oft Kanonenfutter. Dabei war Ruby Riott als Heidi Lovelace eine der besten Damen der Indy Szene und zeigte dort einen Charakter und In-Ring Skills, von dem wir in der WWE leider nur Bruchteile sahen. Doch sie sollte mehr als Bruchteile zeigen dürfen. Das könnte bei AEW funktionieren.

#4. Cesaro

Tag Team Klassentreffen hier im Blog. Kommen wir zur anderen Hälfte der Kings of Wrestling, der ehrlich gesagt seine wohl beste Phase bei der WWE gerade hinter sich hat. Über die letzten Jahre hat sich Cesaro an der Seite von Sheamus einen Namen als sehr zuverlässiger Worker gemacht. Aktuell scheint man ihm das auch honorieren zu wollen und er kann bei RAW einige Singles Siege einfahren, aber an den großen Push glaube ich und wohl auch die meisten anderen nicht mehr. Dabei ist der Swiss Superman eigentlich das komplette Paket. Zumindest ok am Mikrofon, dafür aber sowas von überragend im Ring und mit seiner unfassbaren Kraft ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Ob an der Seite von Chris Hero oder allein, Cesaro sollte noch einmal den Schritt raus aus der WWE wagen.

#3. Sasha Banks

Es ist Boss-Time! Eigentlich wollte ich Sasha nicht mit in die Liste nehmen, da ich denke, dass ihr Abgang bereits beschlossene Sache ist, aber mit schönen Grüßen an die Community, durfte ich feststellen, dass noch nicht jeder davon überzeugt ist. Dabei ist es in meinen Augen der richtige Schritt. Dabei fing alles so toll an mit dem Triple Threat Showstealer um den neugeschaffenen Womens Titel bei WrestleMania und die anschließende Fehde mit Charlotte, bei der die beiden als absolute Vorreiterinnen des Damen-Wrestling bei der WWE etabliert wurden. Doch während Flair zu SmackDown wechselte, blieb Sasha bei RAW, wirkte immer mehr in der Face-Rolle gefangen, die ihr sowieso nie so richtig gutgestanden hatte und dann kam die katastrophale Storyline mit Bayley. Ich bin der Meinung Sasha sollte wieder Vorreiterin werden. Als Top-Heel. Als ruhm- und geldgeiler Eindringling. Bei AEW.

#2. Finn Balor

Oder glaubt hier ernsthaft noch jemand an den großen Durchbruch? Keinem Wrestler in der WWE wurde zuletzt so deutlich aufgezeigt, dass du nur bis zu einem gewissen Punkt kommen kannst als kleiner Wrestler. Doch ähnlich wie bei Sasha Banks begann doch alles so wunderbar. Mega-Push und erster Universal Champion und dann die Verletzung, die ihn bei Vince McMahon in Ungnade fallen ließ und wahrscheinlich hatte Hunter ihm vorher wochenlang in den Ohren gelegen, dass man eben diesen Mega-Push probieren muss, denn von selbst wäre Vince McMahon wahrscheinlich nie auf die Idee gekommen Balor zu pushen. Seitdem zumeist das Opfer von 50:50 Booking und der Beweis, dass die WWE überhaupt keine Ahnung hat wie man mit dem Demon Gimmick umgehen soll, nachdem es vor WrestleMania scheinbar verschwunden war. Es wird Zeit für all die Dream-Matches, allem voran für Devitt vs. Omega. Die beiden Junior Heavyweights, die die Welt eroberten. Der eine bei NJPW, der andere bei WWE. Make it happen, Prince!

#1. The Revival

Ihr habt sicher schon den ganzen Blog lange auf diese beiden Superstars gewartet. Dash Wilder und Scott Dawson waren die Aushängeschilder der NXT Tag Team Szene und beim Stichwort Tag Teams klingelt es natürlich sofort. Vince McMahon hasst sie. All Elite Wrestling will sie in den Vordergrund stellen. Stellt euch doch mal vor ihr hättet die Wahl? Ucey Hot oder ein Showstealer mit den Lucha Bros. Vor Millionen-Publikum gegenseitig den Rücken rasieren oder aber das lange herbeigesehnte Aufeinandertreffen mit den Young Bucks. In Handicap-Matches gegen Roman Reigns verlieren oder aber als perfektes Old School-Throwback-Team die Tag Team Szene von AEW aufmischen oder gar anführen! Für mich der einfachste, klarste und logischste Beitrag dieses Blogs und daher auch ganz klar mein Platz 1 und die Erkenntnis scheinen die beiden ja auch schon selbst gehabt zu haben.

Zum Schluss noch ein kleiner Hinweis, denn versteht mich nicht falsch, ich möchte nicht, dass AEW all diese Stars unter Vertrag nimmt, denn man möchte vollkommen richtig, nicht die WWE 2.0 sein. Nur, dass sollten jene Stars auf den Markt kommen, dann sollte man es sich definitiv überlegen. Und was meint ihr? Ginge es den obenstehenden Stars tatsächlich besser abseits des WWE-Rings oder kennt ihr gar noch mehr Stars, die bei AEW oder generell im Independent Wrestling besser aufgehoben wären, als bei WWE. Ich freue mich auf eure Rückmeldungen!

KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
DerLutz
23.05.2019 | 12:23 Uhr
2
0
DerLutz : 
23.05.2019 | 12:23 Uhr
0
DerLutz : 
Netter Artikel. Wie Mops bereits geschrieben hat kann man da noch einige mehr aufzählen.
Des weiteren kann man allen NXT'lern eigentlich nur wünschen, dass sie nicht in die Main Shows kommen, weil dar eigentlich jeder verheizt wird.
2
Meinchi
22.05.2019 | 07:51 Uhr
0
0
Meinchi : 
22.05.2019 | 07:51 Uhr
0
Meinchi : 
Toller Artikel Abra.

Finde es nebenbei toll wie du Mops und seine Hoffnung auf Sasha Banks im Text erwähnst.

#ShoutouttoMops
0
Mops125
21.05.2019 | 20:37 Uhr
1
0
Mops125 : 
21.05.2019 | 20:37 Uhr
0
Mops125 : 
Sehr interessant. Würde dir nur bei Dakota widersprechen. Sie könnte zumindest bei NXT die nächste Bayley werden.
Meine Kandidaten wären, wenn auch Kontrovers, Samoa Joe, da ich mir von ihm noch viel mehr wünsche. Als er im Main Roster zeigen kann. Kevin Steen. Die Streetfigths zwischen Owens und Ambrose waren schon richtig gut. Nun stellt euch einen Streetfight zwischen Steen und Moxley vor.
Dazu kommt Steen´s "Bruder" Sami Zayn (El Generico), der Typ ist einfach grausam verschwendet in der WWE!
Dann noch Tyler Breeze. Bei NXT der Hammer im Main Roster der Lacher! Einfach traurig und er könnte sicherlich gute Matches liefern und es täte ihm gut nochmal in den Indy-Bereich einzusteigen.
Der Letzt ist Shinsuke Nakamura. Der soll aber nicht zu AEW sondern bei WK 14 nach dem Main Event herauskommen und den Champ mit dem Bomaye umnieten.

Unmöglich aber trotzdem: AJ Styles und CM Punk
1
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
Los_Tioz
Artikel: FC Bayern: Leroy Sane angeblich wegen Bayern-Absage 2016 verstimmt und "eher nicht" zum FCB
"die Spekulationen sind ja momentan das spannendste was abgeht " Und die Di
25.06.2019, 08:10 Uhr - 163 Kommentare
Nobodyyy94
Artikel: NBA Awards 2019: Luka Doncic von den Dallas Mavericks zum Rookie of the Year gewählt
Luka noch deutlicher vorn, als ichs erwartet hatte. Hat er sich aber verdien
25.06.2019, 08:10 Uhr - 14 Kommentare
TREX
Artikel: NBA News - Presse ausgesperrt: Liga verhängt Geldstrafe gegen die New York Knicks
Was heute schon alles als Angriff auf die Pressefreiheit durchgeht....
25.06.2019, 08:10 Uhr - 5 Kommentare
lottner93
Artikel: Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball
hab so bock auf schützenfest bei dem wetter*___* meine leber schreit, mein h
25.06.2019, 08:07 Uhr - 28913 Kommentare
Schmanito
Artikel: BVB, News und Gerüchte: Michael Zorc sieht in Mats Hummels keinen Bruch mit der Philosophie
Toprak will kämpfen: wo war der Kampf als er eingesetzt wurde? Heißt für mic
25.06.2019, 07:55 Uhr - 38 Kommentare
VanillaTheis
Artikel:
Guter Trade aus Blazers-Sicht mMn. Ohne Assets abzugeben einen grauenhaften
25.06.2019, 07:49 Uhr - 9 Kommentare
Johnboy
Artikel: NBA MVP 2019: Giannis Antetokounmpo von den Milwaukee Bucks zum MVP gewählt
Wird ein Zahlendreher sein. 23 und 78 werden es gewesen sein, passt dann auc
25.06.2019, 07:42 Uhr - 12 Kommentare
Meinchi
Artikel: FC Bayern - Kommentar zur Meisterschaft: Totale Dominanz jetzt auch im Basketball
Danke für die Ergänzung Ice. Vollkommen richtig!
25.06.2019, 07:37 Uhr - 24 Kommentare
CaptainMunich
Artikel: FC Bayern: FCB holt wohl Sarpreet Singh von Wellington Phoenix
Denk nochmal über das Gesagte nach. Es ist Bullshit und null witzig.
25.06.2019, 07:31 Uhr - 10 Kommentare
Schmanito
Artikel:
Passt schon so
25.06.2019, 07:24 Uhr - 9 Kommentare