MySpox NBA Line der Woche


Gründer: MGoedderz | Mitglieder: 635 | Beiträge: 189
Von: Mac44
09.05.2013 | 9143 Aufrufe | 9 Kommentare | 12 Bewertungen Ø 7.6
Geduld ist eine Tugend
The #Return... or not?
Was passiert, wenn Rose diese Playoffs noch zurückkehrt?
Gestern Nacht konnten die Miami Heat die Halbfinalserie gegen die Chicago Bulls mit 1:1 ausgleichen. Die Bulls spielten - wie die ganze Saison schon - ohne ihren großen Star Derrick Rose. Mir stellt sich nun die Frage: Sollte Derrick Rose diese Playoffs überhaupt noch zurückkehren?


Man kann vor dem Team von Tom Thibodeau nur den Hut ziehen. Das Lazarett aus Chicago spielt trotz aller Verletzungen ihrer Starter eine gute Saison. Die Bulls schafften es sogar ein Spiel 7 in Brooklyn zu gewinnen und somit ins Eastern Conference Halbfinale einzuziehen. Nun geht es gegen die Heat und den momentan besten Spieler auf diesem Planeten. Natürlich hoffen die Fans aus Chicago nun umso mehr, dass ihr Superstar zurückkehrt. Das Duell Rose gegen James soll stattfinden und die Bulls das scheinbar Unmögliche vollbringen.




Seit 2 Monaten trainiert Rose wieder mit der Mannschaft und dies auch mit Full Contact. Für ein Comeback reicht es, laut D-Rose selbst, allerdings NOCH nicht. Doch wenn nicht jetzt, wann dann? Auch wenn die Bulls es bisher immer wieder geschafft haben Ausfälle zu kompensieren, scheint ein wenig mehr notwenig, um den amtierenden Meister in einer 7 Spiele Serie zu schlagen. Rose könnte der Momentum Changer sein, den die Bulls jetzt brauchen. Auch wenn er nicht sofort wieder auf der Höhe wär, könnte seine bloße Präsenz auf dem Spielfeld den Rest des Teams motivieren nicht nur 100, sondern 110 Prozent zu geben. Momentan versucht Joakim Noah die Leadership Rolle zu übernehmen und macht dies auch, den Umständen entsprechend, sehr gut. Jedoch bleiben die Bulls das Team vom MVP aus dem Jahre 2011. Selbst mit relativ wenig Minuten könnte Rose das Zünglein an der Waage sein. Immerhin konnten die Bulls auch ohne ihn schon einen Sieg im American Airlines Center erringen. Wie wäre es dann wohl erst mit ihm?

Betrachten wir das Thema aus einer anderen Perspektive, ist der letzte genannte Punkt sehr entscheidend: Die Bulls konnten auch ohne ihn ein Spiel in Miami gewinnen. Sie konnten auch ohne ihn ein Spiel 7 in Brooklyn gewinnen und sie konnten ohne ihn Platz 5 in der Regular Season erspielen. Diese Mannschaft lebt das ganze Jahr über schon davon, ein wenig unterschätzt zu werden. Doch egal wer ausfällt, sei es Rose, Noah, Deng, Hamilton, Hinrich etc., die Bulls kommen irgendwie wieder zurück. Tom Thibodeau, der einzige Bull, der diese Saison noch nicht verletzt war, macht es möglich. Ein Comback von Rose würde nun aber wohl so einen Hype um ihn verursachen, dass andere Spieler im Team darunter leiden könnten. Beispiel: Nate Robinson. Nate "The Great" spielt bisher überragende Playoffs für die Bulls und ist ihr Go To Guy, wenn es drauf ankommt. Kehrt jetzt Rose zurück, scheint das Spotlight jedoch nur noch auf die Jerseynummer 1 der Bulls. Nate verliert dadurch automatisch Minuten und Possessions. Und wie bereits angesprochen, ist D-Rose vielleicht dem körperlichen aber auch dem psychischen Druck, der auf ihm bei einer jetzigen Rückkehr lasten würde, nicht gewachsen. Eine ganze Stadt würde von ihm Wunder erwarten, die er vielleicht einfach noch nicht erfüllen kann. Training mit Full Contact ist eine andere Geschichte als Full Contact in einem Playoffspiel.

Momentan wachsen Spieler, wie Robinson, Noah oder Jimmy Butler über sich hinaus. Das ist der vielleicht einzige positive Aspekt an Roses Verletzung: Die Erfahrungen, die die Manschaft jetzt sammelt, könnten nächstes Jahr, mit einem gesunden Rose, sehr wertvoll sein. Auch wenn das Beispiel vielleicht ein bisschen weit hergeholt ist: 2009 spielte Rafer Alston anstelle von Jameer Nelson hervorragende Playoffs für die Orlando Magic und führte sie, zusammen mit Dwight Howard, in die Finals. Dort kehrte in Spiel 5 dann Nelson zurück und spielte in den entscheidenen Phasen für Alston. Nelson traf viele falsche Entscheidungen und das brach den Magic am Ende das Genick und die Lakers wurden Meister. Jameer war zu der Zeit der zweitwichtigste Mann für die Magic. Trotzdem kam viel Kritik auf, warum Stan van Gundy nicht an Alston festhielt, der einen sehr guten Lauf hatte. Natürlich ist Nelson nicht Rose. Aber einen Spieler, wie Mr. Confidence höchstpersönlich, Nate Robinson, auf einmal kalt zu stellen, könnte für die Bulls noch viel verheerender sein, als auf Rose für den Rest der Saison einfach zu verzichten.

Meiner Meinung nach sollten die Bulls sich lieber bemühen Luol Deng und Kirk Hinrich für die nächsten Spiele noch fit zu bekommen und mit dieser Mannschaft, wie sie die ganze Saison aufgetreten ist, den Heat das Leben so schwer wie möglich zu machen. Natürlich ist Rose einer der besten Spieler der Liga und kann Spiele alleine entscheiden. Allerdings bezweifle ich, dass er das in dieser Saison noch tun könnte. Er sollte von der Bank aus seine Mannschaft anfeuern und Off-Court Leaderqualitäten zeigen. Er ist noch jung und kann nächstes Jahr bei Null beginnen und dann mit einem fitten und erfahreneren Bulls Kader erneut versuchen, die Nummer 1 im Osten zu werden.
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
NYCK
09.05.2013 | 19:35 Uhr
+6
-3
NYCK : 
09.05.2013 | 19:35 Uhr
+6
-3
NYCK : 
Bin ganz deiner Meinung.
bl4ckh0use
09.05.2013 | 19:44 Uhr
+4
-1
bl4ckh0use : 
09.05.2013 | 19:44 Uhr
+4
-1
bl4ckh0use : 
Tom und nicht Tim Thibodeau

Zum Blog: Ich stimme dir größtenteils zu.
Ich finde aber es gäbe 2 Varianten wie Rose mit der Situation umgehen könnte. Entweder er sagt, dass er wieder spielen will und gibt ihm vielleicht 5-10 Minuten pro Spiel, sodass er sich wieder an den Spielbetrieb gewöhnen kann und er als Motivation für seine Teamkollegen gilt.
Oder er sagt, dass er erst nächstes Jahr wieder spielen will und ist dann wieder 100 pro fit. Physisch sowie psychisch.
Mac44
09.05.2013 | 19:46 Uhr
0
-3
Mac44 : tim tom
09.05.2013 | 19:46 Uhr
0
-3
Mac44 : tim tom
stimmt, das sollte ich vielleicht nochmal ändern :D
duderino11
10.05.2013 | 10:23 Uhr
+2
0
duderino11 : 
10.05.2013 | 10:23 Uhr
+2
0
duderino11 : 
schönes ding

hoffe auch das deng und hinrich in spiel 3 wieder dabei sind, das wäre sehr wichtig.
derrick sollte einfach einen schlussstrich ziehen und sagen er spielt erst nächste saison wieder. dann hören auch diese täglichen wasserstandsmeldungen auf und man kann sich auf basketball konzentrieren.
The_Birdman
10.05.2013 | 12:59 Uhr
+3
0
The_Birdman : go-to-guy
10.05.2013 | 12:59 Uhr
+3
0
The_Birdman : go-to-guy
Nate Robinson ist kein go-to-guy. Ich weiß, worauf du hinaus willst, aber ein go-to-guy ist mehr oder minder eine unveränderliche Eigenschaft eines entsprechenden Spielers, der diese Fähigkeit in Crunchtimes zeigt. Kobe, Dirk, LeBron, Carmelo, das sind go-to-guys, Spieler die den Ball bekommen, wenn es kritisch wird.

Nate ist ein Spieler, der richtig richtig heißlaufen kann, der aber so gar nichts bringt, wenn es mal weniger gut läuft, wie gegen Miami in Spiel 2. Die Kollegen von Spox haben es in ihrem Bericht zum Free-Agent-Nate schon beschrieben, wenn es gut läuft, ist Nate in flames und trifft fast alles, wenn es schlecht läuft ist er ein kleiner, unglücklicher Schwachpunkt.

Allerdings kann es gut sein, dass Nate seine Leistung langfristig bestätigt und zum go-to-guy wird, wie momentan Steve Curry oder vielleicht James Harden in Houston. Momentan würde ich Nate als eine Lightversion von Jeremy Lin 2012 sehen.
Flash_3
10.05.2013 | 16:49 Uhr
+1
-3
Flash_3 : 
10.05.2013 | 16:49 Uhr
+1
-3
Flash_3 : 
1. Sehr guter Blog, stimme dir größtenteils zu

2. Es heißt American Airlines Arena und nich Center ;)
MVP07
10.05.2013 | 17:35 Uhr
+1
-1
MVP07 : 
10.05.2013 | 17:35 Uhr
+1
-1
MVP07 : 
@ Birdman er sagt nicht dass Nate Robinson ein Go-to-Guy ist, sondern dass er momentan der gotoguy ist wenn es drauf ankommt. und das stimmt ja wohl.

und ihn mit der linsanity zu vergleich ist unsinn, er hat schon mehrmals solche leistungen abgerufen, bei GSW und NY und auch boston.

Ich glaub wenn man ihm mal die Chance geben würde 2-3 Jahre in einem Team zu spielen mit den gleichen mitspielern dann würde er sich sehr verbessern.

Zu Rose: sehe ich genauso. auch wenn chicago stark gebeutelt ist personaltechnisch sind sie doch in einer art flow den man nicht unterbrechen sollte. spielt rose so bekommt er den ball alle stehen rum und erwarten wunder.

außerdem sollte man ihn jetzt noch nicht riskieren, ich bezweifle dass er nahtlos an die form von 2012 vor der verletzung anknüpfen wird und ohne das ist die serie eh verloren.

GO KNICKS :D conference finals :D
sirPURPLEandGOLD
10.05.2013 | 17:41 Uhr
+3
0
10.05.2013 | 17:41 Uhr
+3
0
guter artikel....

wie auch hier schon geschrieben wurde sollte man hoffen das captain kirk und deng wieder zurückkommen um sich wieder in jeden zweikampf zu werfen...aufgehts bulls !
sirPURPLEandGOLD
10.05.2013 | 17:48 Uhr
+1
-1
10.05.2013 | 17:48 Uhr
+1
-1
by the way kann ich die kritischen kommentare zu rose absolut nicht verstehen...die probleme der er (noch) hat sind psychologischer natur...mit solchen problemen würde er auch nicht an seine normale leistung (und schon garnicht außerhalb jeden rhytmuses) kommen...also rose auskurieren lassen und die heat niederkämpfen!
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Passwort vergessen?   |   Kein Mitglied? Hier registrieren
Neueste Kommentare
Shpendiii
Artikel: Kirch fällt acht Wochen aus
war ich früher in den Ferien auch immer , aber jetzt ganz selten hab mich so
21.08.2014, 02:14 Uhr - 1067 Kommentare
theflash3
Artikel: Die Offseason der Chicago Bulls: Endlich wieder glücklich - Sport US-Sport NBA
ich seh die bulls auf 1 im osten am ende, und d-rose wird wieder richtig roc
21.08.2014, 02:12 Uhr - 33 Kommentare
laMessi
Artikel: FIFA bestätigt Urteil: Keine neuen Spieler bis 2016: Barca-Transfersperre bleibt bestehen - Sport Fussball International
Hab jetzt von einigen gehört (MD - Sport - Marca & Co.) das Barca diese Sais
21.08.2014, 02:11 Uhr - 95 Kommentare
Einszunull
Artikel: Dortmund vor Kapitalerhöhung: Handelsblatt: 110 Millionen für BVB - Sport Fussball Bundesliga
"Jup so langsam wirds wieder heiß. Dachte eigentlich nach dem Weltmeister-Ti
21.08.2014, 01:52 Uhr - 356 Kommentare
DaniAlves23
Artikel: Saisonvorschau: Borussia Mönchengladbach: Favres beste Mannschaft - Sport Fussball Bundesliga
Gladbach hat sich echt gut verstärkt! Denke auch das Sommer ter Stegen nahez
21.08.2014, 01:41 Uhr - 22 Kommentare
Anderson8
Artikel: Nach verunglückter Werbekampagne: Reus äußert sich zu Fans - Sport Fussball Bundesliga
" In der Anonymität des Netzes werden die Idioten doch gezüchtet." :-A An
21.08.2014, 01:38 Uhr - 8 Kommentare
Geizkragen
Artikel: BVB-Boss Watzke warnt vor neuen finanzstarken Klubs: "Gegen New Economy behaupten" - Sport Fussball Bundesliga
Mittlerweile bin ich mir sicher. Warum? Watzke redet mit ihm jetzt schon nur
21.08.2014, 01:33 Uhr - 106 Kommentare
CWebb4
Artikel: News und Gerüchte: Bavetta beendet Karriere - Sport US-Sport NBA
http://en.wikipedia.org/wiki/2002_NBA_Playoffs#.281.29_Sacramento_Kings_vs._
21.08.2014, 01:21 Uhr - 9 Kommentare
VdV_rules
Artikel: "HSV ist eine große Nummer": Cleber freut sich auf Bundesliga - Sport Fussball Bundesliga
kostet der jetzt 1 oder 3 mios? 3 wär schon ziemlich viel für einen ohne jeg
21.08.2014, 01:20 Uhr - 8 Kommentare
VdV_rules
Artikel: Milan Badelj im Interview: "Im Geiste eher Achter als Sechser" - Sport Fussball Bundesliga
top interview. badelj ist meiner meinung nach einer der besten spieler in de
21.08.2014, 01:17 Uhr - 13 Kommentare

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus Sport, Fußball, Bundesliga, Champions League, Fußball International, Europa League, NBA, Formel 1, US-Sport, Golf, Wintersport und Handball. Im Online-Artikelarchiv auch kostenlos recherchierbar. Dazu News, Spielberichte, Kommentare, Videos, Bilder, Liveticker und exklusive Interviews aus allen Bereichen des Sports von der SPOX-Redaktion

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.
Partner: mediasports
Seite bookmarken bei: