Edition: Suche...
NHL@Spox


Gründer: Tobster12 | Mitglieder: 230 | Beiträge: 68
31.01.2012 um 23:20 Uhr
Geschrieben von stamkos91
NHL Recap Januar Teil 1
Der Januar war der Monat der großen Spiele. Mit dem Winter Classic am Monatsanfang und dem All-Star Game boten gleich zwei große Spektakel den Eishockeyfans jede Menge Unterhaltung. Nebenbei gab es im Januar wieder Teams die richtig gut drauf waren, Teams die überraschten und Teams bei denen gar nichts zusammenlief. Auch im Januar war also wieder jede Menge los in der NHL.

Team des Monats: Detroit Red Wings (9-3-0, 18 Punkte)

Obwohl die Detroit Red Wings nach einer Siegesserie von 7 Spielen zuletzt eine bittere 7:2 Niederlage gegen Montreal hinnehmen mussten, waren sie trotzdem super drauf im Januar. Die gewohnt starke Defensive um die Erfahrenen Nicklas Lidstrom und Nicklas Kronwall wurde im Januar von der guten Offensive mit Spielern wie z.B. Pavel Datsyuk (53 Punkte) Johan Franzen (41 Punkte) oder auch Hendrik Zettenberg (35 Punkte) ergänzt. Durch diese guten Leistungen konnten die Red Wings mit 67 Punkten insgesamt nach langer Zeit mal wieder an die Spitze der NHL klettern.
Lediglich das schwache Penalty Killing und die schwache Auswärtsstatistik (13-14) gaben im Januar Anlass zur Sorge. Wenn die Red Wings jedoch noch diese Schwachpunkte in Griff kriegen und weiter so starke Leistungen zeigen wie im Januar könnten sie DER Favorit auf den Stanley Cup werden.

Überraschung des Monats: Nashville Predators (11-2-0, 20 Punkte)

Die Überraschung des Monats kommt im Januar aus Nashville. Nach zuletzt schwachen Leistungen haben sich die Predators im Januar auf Platz 3 der Central Divison verbessert. Vor allem die starke Defensive um Goalie Pekka Rinne und der Abwehrreihe Weber und Suter zeigte gewohnt starke Leistungen, sodass man sich im Januar nur zwei Mal geschlagen geben musste. In der Offensive gibt es keinen echten Superstar, jedoch sind die Torschützen gleichmäßig verteilt (fast 10 Spieler haben schon zweistellig getroffen).Verbesserungsbedarf besteht höchstens im Penalty Killing, da man sich dort nur im Mittelmaß befindet.
Wenn die Predators auch im Februar weiter so gut spielen, sollte man weiterhin den Anschluss zu den Top Teams halten können.


Enttäuschungen des Monats:
Buffalo Sabres (3-7-1, 7 Punkte)

Da die bisherige Saison für die Buffalo Sabres durchaus zufriedenstellend verlief, war der Monat Januar mit 7 geholten Punkten für die Sabres um die Deutschen Christian Ehrhoff und Jochen Hecht eher eine Enttäuschung. Besonders die schwachen Leistungen in der Defensive sowie in der Offensive waren der Grund für die schlechten Leistungen und somit dem
Absturz auf Platz 4 der Northeast Divison. Neben den dürftigen Leistungen in beiden Mannschaftsteilen ist vor allem die Abhängigkeit von Jason Pomminville und Thomas Vanek bemerkenswert. Die beiden Flügelspieler waren mit zusammen 36 erzielten Toren die Alleinunterhalter in der Offensive und bekamen oftmals zu wenig Unterstützung von ihren Teamkollegen. In der Defensive hingegen zeigt Vezina Trophy Gewinner Ryan Miller oft durchwachsene Leistungen, sodass man eindeutig zu viele Gegentore (147) hinnehmen musste. Die Sabres müssen nach der All Star Pause wieder an Leistungen vom Saisonstart anknüpfen um wieder näher an die Playoff Plätze heranzurücken.

Chicago Blackhawks (5-5-2, 12 Punkte)

Da die Chicago Blackhawks in der Central Divison auf Platz 3 abrutschten und außerdem die Führung in der Liga abgaben, war der Monat Januar auch eher eine Enttäuschung für das Team von Joel Quenneville. Mit Spielern wie Marian Hossa, Jonathan Toews, Patrick Kane oder auch Patrick Sharp besitzt man zwar in der Offensive viel Qualität und starke Einzelspieler, jedoch ist im Gegenzug die Defensive eindeutig der Schwachpunkt. Dies belegt auch die Statistik bei der sich die Blackhawks mit 141 Gegentoren ligaweit nur im unteren Drittel befinden.
Um nicht den Anschluss zu den Topteams zu verlieren sollte man im Februar wieder bessere Leistungen vorweisen.


Tor des Monats: Jiri Tlusty vs Tomas Vokun



Eines der schönsten Tore im Januar schoss auf jeden Fall Jiri Tlusty. Carolinas Stürmer erzielte in der Partie am 20.01.2012 gegen die Washington Capitals auf spektakuläre Art und Weise und quasi im Fallen den 0-3 Endstand.

Ebenfalls stark Jason Spezza und Lars Eller mit seinem spin-o-rama Shoutout Goal.

Check des Monats: Alexander Ovechkin vs. Tuomo Ruutu



Mit diesem Check beweist Superstar Alex Ovechkin mal wieder, dass er neben schönen Toren auch immer wieder durch harte Checks auffällt. Im Gegensatz zum Check gegen Zbynek Michalek (als er nachträglich eine Strafe von der NHL bekam) war dieser Check gegen Carolinas Ruutu aber vollkommen sauber. Außer diesem Check war von Ovechkin an diesem Abend jedoch nicht viel zu sehn, die Teamkollegen Alexander Semin und Dmitry Orlov sprangen ein und besorgten mit ihren Treffern den 2-1 Sieg.

Außerdem sehenswert:Brayden Schenns Check an Steven Kampfer mit anschließender Schlägerei und Ryan Ellis sein Check.


Save des Monats: Anti Niemi vs. Patrick Kane



Echt grandioser Glove Save von Anti Niemi bei der Rückkehr zu seinem Ex-Club. Bereits im ersten Drittel musste er mehrmals gefährliche Situationen vor dem Tor der Sharks entschärfen. So auch 9 Minuten vor Ende des ersten Drittels als bei einer Breakaway Chance eine 2 gegen 1 Situation entstand. Patrick Toews sah den in der Mitte völlig frei stehenden Patrick Kane und legte mustergültig quer. Kane musste darauf mit seinem One Timer eigentlich nur noch einschieben, doch nicht mit Niemi der mit seinem spektakulärem Glove Save die Sharks vor dem Rückstand bewahrte.
Trotz diesem Save und den starken Leistungen in diesem Spiel von Niemi müssen die Sharks am Ende eine 3-4 Niederlage einstecken. Passender Kommentar von Kane nach dem Spiel:
„That was a nice one. I didn't know if I wanted to smile or cry afterward."

Auf Platz 2 und Platz 3 kommen Kari Lehtonen und Martin Brodeur.

>>>> Zu Teil 2!
Aufrufe: 1500 | Kommentare: 2 | Bewertungen: 5 | Erstellt:31.01.2012
ø 8.2
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
stamkos91
02.02.2012 | 14:32 Uhr
1
-1
stamkos91 : 
02.02.2012 | 14:32 Uhr
-1
stamkos91 : 
ja ich wollte zuerst was über die Rangers schreiben...musste dann aber aufgrund der Zeichenbegrenzung kürzen, sodass nur die Red Wings erwähnt wurden
1
hsvpreusse
02.02.2012 | 12:34 Uhr
0
-1
hsvpreusse : Missing NYR
02.02.2012 | 12:34 Uhr
-1
hsvpreusse : Missing NYR
Nanu? Kein Wort über die Rangers, die in dieser Saison doch wohl zu den positivsten Überraschungen zählen

Ansonsten interessanter Blog
0
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
LuisNazariodeLima
Artikel: Serie A: AC Mailand muss nach Jubel von Bakayoko und Kessie Strafe bezahlen
Kommentarbereich enthält mehr Infos zum Thema, als der Artikel selbst #quali
19.04.2019, 20:27 Uhr - 7 Kommentare
LetsGoJETS
Artikel:
Glückwunsch zu einem Jahr down, set, talk!
19.04.2019, 20:27 Uhr - 1 Kommentare
eaglesfan7
Artikel:
mit drei guten lines von hager, draisaitl und kahun hat man schon mal einige
19.04.2019, 20:21 Uhr - 8 Kommentare
ShakeIT
Artikel:
Weil Tiger ein banger ist.
19.04.2019, 20:14 Uhr - 6 Kommentare
TomasRosicky
Artikel: Champions League: Liverpool reagiert auf hohe Ticketpreise des FC Barcelona
Wieso man die tickets nicht meistbietend verkauft? Weil man dadurch diejenig
19.04.2019, 20:13 Uhr - 45 Kommentare
Roccoboss
Artikel: Endorphine dank Eintracht: Die Wiederauferstehung des Sebastian Rode
"Sorry, bin neu hier. Habe erst jetzt bemerkt, dass der Beitrag öfters gepos
19.04.2019, 20:07 Uhr - 62 Kommentare
midengler
Artikel: RB Leipzig: Ralf Rangnick vertagt Wechselpoker um Timo Werner
hmmmm, welchen Nachweis hat Sane denn auf internationaler Ebene? Die Tore gg
19.04.2019, 20:04 Uhr - 15 Kommentare
LUnited
Artikel: Eintracht Frankfurt: Fans montieren während EL-Triumph Sitzschalen ab
Solange keiner verletzt wurde?!
19.04.2019, 19:54 Uhr - 21 Kommentare
simoscher6
Artikel:
spanische Spinner halt. nur weil sie Salah gerne bei Real Mashit hätten. min
19.04.2019, 19:53 Uhr - 5 Kommentare
bebi222
Artikel:
Manchmal bleibt nur Kopfschütteln. Dein Kommentar ist echt zum fremdschämen.
19.04.2019, 19:51 Uhr - 2 Kommentare