Edition: Suche...
mySPOX-Stammtisch


Gründer: Karrramba | Mitglieder: 163 | Beiträge: 22
Von: StateFarm
18.07.2017 | 2708 Aufrufe | 0 Kommentare | 0 Bewertungen Ø 0.0
Die Trikots der Bundesligisten, Teil 1
Man bemühte sich redlich
Offensichtlich steckt nicht hinter jedem Jersey ein kompetentes Design-Team

Es ist Sommerpause. Neben irrsinnigen Transfer-Gerüchten, Skandalen aus dem Trainingslager und ersten wackelenden Trainer-Stühlen präsentieren die Bundesligisten fleißig und öffentlichwirksam ihre neuen Trikots. Zeit genug also, um sich die Leibchen mal genauer anzuschauen und einen ersten Abgesang zu halten.

_____________________________________________________

von Timo Janisch

18. VfL Wolfsburg ( aus technischen Gründen bitte auf den Vereinsnamen klicken, um das Trikot zu sehen )

Überhaupt nicht erstligareif ist das Trikots-Design der Wölfe. Auf der Vorderseite sollen mehrere Schichten dünner Nadelstreifen ein übergroßes X kreieren. Der Bezug zum Verein ist dabei völlig unklar. Auch die Passform kann in Sachen Dynamik nicht mit anderen Nike-Modellen mithalten.

Generell ist man in der Autostadt nicht sehr experimentierfreudig in Sachen Jerseys, solange brav das VW-Logo durch die Gegend getragen wird. Und von dem Auswärtstrikot (ein Albtraum in Blau) wollen wir erst gar nicht anfangen...

Preis: 84.95*

17. Borussia Mönchengladbach

Eigentlich ist der Ansatz der Fohlen durchaus anschaulich. Man wollte etwas schlichter daherkommen, den einzigen Farbakzent auf den Ärmeln platzieren. Allerdings scheint es, als wäre der Designer mit der Computermaus ausgerutscht und hätte die ihm zur Verfügung stehende Farbe aus Versehen entlang der Seiten aufgetragen. Für den Ärmel blieb da nicht mehr viel übrig.

So wirkt es künftig, als ließe die ,,einzig wahre Borussia" schon vor Anpfiff die Schultern hängen. Auch der mittlerweile etablierte, aber immer noch nicht schöne Postbank-Banner lässt das Hemd nicht schöner werden. Das Fohlenelf-Patch am Kragen ist ebenfalls keine totale Innovation mehr.

Preis: 79,95

16. Eintracht Frankfurt

Auf dem Relegationsplatz platziert sich die Eintracht aus Frankfurt. ,,Hol's dir schwarz auf weiß" lautet der ebenso träge wie passende Werbespruch des Vize-Pokalsiegers. Überzeugend sind Passform und die Einbindung des Sponsors, wenig gelungen dagegen die Nadelstreifen auf dem Rücken, der quer durch die Nummer fließt und vor allem das Detailreichtum.

Das hätte man den Eintracht-Fans ebenso gewünscht wie ein Verzicht auf den störenden breiteren Streifen unter den Achseln. Alles in allem jedoch bei weitem nicht so schlimm wie die beiden Absteiger.

Preis: 84.95

15. Borussia Dortmund

So überzeugend die Borussia auf dem Platz auftritt, so wenig trägt das neue Trikot dazu bei. Man muss Puma zwar zugutehalten, dass man sich immer etwas exklusives für das Aushängeschild überlegt, doch dieser Versuch ging daneben.

Der neue Farbverlauf-Trend wurde zwar erkannt, allerdings direkt überreizt. Die dicken Querstreifen lassen das ganze Shirt undynamisch und träge wirken. Die Streifen auf den Ärmeln wirken wie Lückenfüller, von hinten ist das Trikot dagegen komplett gelb. Ein gelungenes Zusammenspiel aus Vorder- und Hinterseite sieht anders aus. Den stolzen Borussen täte in Sachen Spielkleidung vielleicht mal etwas mehr Schlichtheit gut.

Preis: 79,95

14. RB Leipzig

Wer die übrigen Vereine der Marke RedBull verfolgt, weiß wie selten mal etwas Gravierendes auf der Spielkleidung der Roten Bullen passiert. Die gepunkteten Ärmel wirken auf dem sonst so schlichten Trikot ziemlich deplatziert, ebenso das breite Design am Nacken auf der Rückseite. Dass Sponsoren- und Vereinslogo sich kaum unterscheiden, lässt jegliche Spannung vermissen.

Zudem ist das Blau im Leipzig-Logo plötzlich störend. Allgemein wirkt das Heim-Trikot eher wie das Torwarttrikot eines mäßig wichtigen Nike-Partners. Dass das Auswärtshemd sich nur in der Farbgebung unterscheidet, macht die Sache nicht besser.

Preis: 84.95

13. Hamburger SV

Im Hamburg zeigt man Humor. Das neue Heim-Leibchen wurde nämlich schon einmal getragen, und zwar als man 1983 im letzten Saisonspiel die - Achtung - Deutsche Meisterschaft feierte. Nun aber zurück in die harte Realität, die für den HSV mehr Fischmarkt als Elbphilharmonie ist.

Das Trikot an sich ist kein Fehlschlag. Der Streifen über dem gelungenen Block durch die beiden Logos ist gelungen, ebenso der gewählte Rotton. Der zweite Streifen dagegen ist überflüssig. Leider wurden die Ärmel etwas vernachlässigt, ebenso die Details. Ein simples ,,Nur der HSV" unter dem Kragen auf der Rückseite löst bei Olli Dittrich keine Jubelstürme aus wie der Last-Minute-Klassenerhalt. Angenehm auffallend ist dagegen der Preis. Es geht aufwärts. Nicht unbedingt für den HSV, aber in dieser Rangliste.

Preis: 69,95

Die übrige Spielkleidung wird in den Teilen zwei und drei unter die Lupe genommen. Um eines vorwegzunehmen: Nein, der FC Bayern wird nicht auch noch hier Deutscher Meister.

* Die Preise beziehen sich jeweils auf ein ,,nacktes" Erwachsenen-Trikot ohne Flock oder Bundesliga-Patch.

KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
Ney_KD
Artikel:
Triple Doubles sind überbewertet
21.10.2018, 08:55 Uhr - 2 Kommentare
Broncos
Artikel: NFL Week 7 Roundup: RedZone-Konferenz, Highlights, Videos, Ergebnisse
Gameday: London calling! Topspiel: Patriots vs Bears. Weiteres Highlight: Di
21.10.2018, 08:54 Uhr - 76 Kommentare
TheDon
Artikel: FC Bayern München siegt in Wolfsburg trotz Unterzahl: Zurück in der Normalität
Kannix Das Motto galt glaub auf jeder anderen Position auch. Einfach nur sa
21.10.2018, 08:52 Uhr - 20 Kommentare
stoerball
Artikel: NBA Spielbericht: Tumulte und 3 Ejections! L.A. Lakers verlieren gegen Houston Rockets
woher weiß man eigentlich das rondo "nicht" gespuckt hat? Man sieht doch au
21.10.2018, 08:52 Uhr - 29 Kommentare
TSO
Artikel:
bitte was? welcher regen? was steht da bitte für müll?
21.10.2018, 08:50 Uhr - 2 Kommentare
Viktor_Vaughn
Artikel: FC Schalke 04 - SV Werder Bremen 0:2: Werder schickt S04 in den Abstiegskampf
So hart das auch klingen mag, aber jetzt muss Schalke erstmal zusehen zumind
21.10.2018, 08:45 Uhr - 80 Kommentare
midengler
Artikel: Bundesliga, 8. Spieltag - Stimmen und Reaktionen: "Keine bewusste Schwalbe"
hätte er nicht sofort im Liegen den Schiedsrichter angeschaut, wäre er nicht
21.10.2018, 08:25 Uhr - 21 Kommentare
RKO87
Artikel:
...und trotzdem ein vielversprechendes Spiel. Abnormal war, was die Wolves
21.10.2018, 08:16 Uhr - 9 Kommentare
kannix1909
Artikel: Stefan Reuter kritisiert Uli Hoeneß für dessen Worte gegen Juan Bernat: "Nicht in Ordnung"
Wenn Kalle das Grundgesetz bis Artikel 5 weitergelesen hätte, wüsste er dass
21.10.2018, 07:53 Uhr - 9 Kommentare