NBA


Gründer: Cyberbird | Mitglieder: 97 | Beiträge: 1
07.08.2013 | 8472 Aufrufe | 11 Kommentare | 7 Bewertungen Ø 7.6
Kaderanalyse und Ausblick
Die Timberwolves in der Offseason
Analyse der Minnesota Timberwolves

Analyse Minnesota Timberwolves


Die Free Agency ist praktisch vorbei, die Kader der NBA Teams stehen größtenteils, jetzt gilt es in den Trainingscamps an Zusammenspiel und taktischer Ausrichtung zu feilen. Somit ist ein guter Zeitpunkt die Offseason der Minnesota Timberwolves bis jetzt zu analysieren und einen kleinen Ausblick zu wagen wohin die Reise in der Saison gehen könnte und wo noch Handlungsbedarf besteht.


Rückblick: Für die Saison 2012/13 wurde das Ziel Playoffs formuliert, was in Anbetracht der Namen und dem Talent im Kader auch realistisch erschien. Jedoch sind Namen und Talent leider keine Garantie für Gesundheit, Ricky Rubio fiel wegen einem Kreuzbandriss bis Dezember aus und musste danach natürlich erst mal langsam wieder in den Wettkampfmodus zurückfinden. Brandon Roy kam mit der Empfehlung seit Dezember 2011 seine Karriere aufgrund von Knieproblemen beendet zu haben zu den Wolves. Leider wurden die Befürchtungen war und Roy konnte lediglich 5 Spiele absolvieren bevor seine Karriere wohl endgültig zu Ende war. Andrej Kirilenko brachte leider auch nur in knappen 78% der Saisonspiele (64 von 82 Games) seine bekannten Stärken und Zahlen aufs Hartholzparkett. Kevin Love wollte in der Verletztenliste natürlich nicht hintenanstehen und kam aufgrund mehrerer Handbrüche auch nur auf 18 Saisonspiele. Nikola Pekovic schaffte immerhin 62 Saisonspiele und beschloss die Saison, wohl auch durch die Verletztenmiesere begünstigt, mit Carrerhighs beim Punkteschnitt, als auch beim Reboundschnitt. Von den vermeintlichen Bankspielern, im speziellen Derrick Williams erhoffte man sich sicherlich auch deutlich mehr Input und eine deutlich bessere Entwicklung. Somit wurde das Saisonziel Playoffs natürlich deutlich verpasst und man beendete die Saison mit einer Bilanz von 31-51 (37,8%) auf dem 12 Platz in der Western Conference.


Draft: Die T-Wolves durften, in einem als schwachen Jahrgang eingeschätzten NBA-Draft, an Position 9 und 26 picken. Der Draft entwickelte sich von Anfang an kurios und somit entschied sich Flip Saunders an Position 9 den besten noch verfügbaren Spieler mit Trey Burke zu wählen und diesen anschließend für den 14. und 21. Pick zu den Utah Jazz zu traden. Somit erhielt man Shabazz Muhammad, einen talentierten aber noch unfertigen SF/SG und mit Gorgui Dieng einen defensivstarken Center. Der 26. Pick wurde zusammen mit Malcom Lee gegen Cash und einen 2nd Runder 2014 zu den Warriors getradet.


Free Agency: Brandon Roy entlassen, bzw. Karriereende, Andrej Kirilenko mit Playeroption aus dem Vertrag ausgestiegen und bei den Brooklyn Nets unterschrieben, Greg Stiemsma zu den Pelicans, diese Spieler verließen Minnesota in der Free Agency. Den Vertrag verlängert hat Chase Budinger (3J/15Mio). In einem Sign and Trade Deal wurde Kevin Martin (4J/27,8Mio) für Luke Ridnour verpflichtet, des Weiteren kam mit Corey Brewer (3J/14,1Mio) ein ordentlicher Wing-Defender der auch den 3er treffen kann. Ronny Turiaf (2J/3Mio) als Backup auf der Centerposition rundet die Neuverpflichtungen bisher ab. Ein Fragezeichen steht aktuell noch hinter Nikola Pekovic, unterzeichnet er einen neuen Vertrag (in etwa 4J/50Mio) oder nimmt er die Qualifying Offer der Wolves an und wird 2014 Unrestricted Free Agent? Bisher sind alle geschlossenen Verträge im Rahmen, klar kann man über die eine oder andere Million diskutieren aber als Small-Market-Team müssen die Timberwolves einfach ein paar Dollar mehr in Verträge stecken. Einzig Brewer verdient in meinen Augen etwas zu viel, aber man brauchte einfach auch unbedingt einen Spielertyp wie ihn, also kann man das auch durchgehen lassen.


Roster im Überblick: Die Point Guard Position ist weiterhin mit Ricky Rubio und JJ Barea besetzt, Rubio geht in seine 3. NBA Saison und bleibt hoffentlich einmal von Verletzungen verschont. Ist dies der Fall sollte er sich deutlich verbessert zeigen. Sein Auge für den Mitspieler und den Raum ist ohnehin schon sehr gut, an seinem Wurf arbeitet er momentan. Weiterhin sollte sich seine Defense auch etwas verbessern, da er auch an der Beinarbeit arbeitet. Mit JJ Barea kommt ein Energiebündel mit ordentlichem Zug zum Korb von der Bank, auch das Outside Shooting von Barea ist nicht zu verachten. Probleme hat aber auch leider er am defensiven Ende des Courts. Nichtsdestotrotz ist die PG Position gut besetzt bei den T-Wolves.

Als Shooting Guards befinden sich Kevin Martin, Alexey Shved und Shabazz Muhammad im Kader. Martin trifft in seiner Karriere bisher 38,5% seiner Würfe von Downtown und liefert somit das dringen benötigte Spacing bei Minnesota. Jedoch ist Martin weit mehr als ein Spot-Up-Shooter, er kann auch in der Zone abschließen und sein Passspiel ist ebenfalls überzeugend. Leider hat auch er seine Schwachstelle in der Defense. Alexey Shved befindet sich im 2. Jahr und für ihn gilt es die guten Ansätze aus der Rookiesaison zu bestätigen. Shabazz Muhammad wird vermutlich sowohl auf der 2, wie auch auf der 3 seine Minuten bekommen, als High-School Spieler versprach man sich viel von Muhammad, im College konnte er die Erwartungen nicht ganz erfüllen. Es bleibt also abzuwarten was für ein Spieler aus dem gerade einmal 20 Jährigen wird. Potential ist jedenfalls vorhanden.

Die Small Forwards im Roster heißen Chase Budinger, Corey Brewer und Dante Cunningham. Hier könnte der erste Spieler in der Starting 5 auftauchen dessen Stärken in der Defense ausgeprägter sind als das Spiel in der Offense. Brewer könnte den benötigten Wing Defender geben und den besten gegnerischen Guard oder Forward verteidigen. Chase Budinger ist ein solider Shooter und somit als Backup zu gebrauchen. Dante Cunningham hingegen hat in seiner Karriere bisher 1 von 23 3 Punktwürfen getroffen, man kann ihn also mit gutem Recht als Slasher bezeichnen, der wohl hauptsächlich in der Garbage Time seine Minuten bekommen wird.

Der vermeintliche Franchiseplayer Kevin Love, Derrick Williams und Chris Johnson werden die PF Position spielen. Love sollte, falls gesund, wieder an alte Double-Double Zeiten anknüpfen und zusammen mit Rubio das Spiel der Timberwolves prägen. Sicherlich ist die 1 on 1 Defense von Love verbesserungswürdig, aber er sollte die meisten Power Forwards vorne eher vor Probleme stellen als umgekehrt. Nicht zu verachten ist, dass Love im Schnitt 12 Rebounds pflückt, wovon 4 Offensiv-Rebounds sind. Bei Derrick Williams gilt es gespannt abzuwarten, wie er sich entwickelt, er ist ein sehr athletischer Forward, welcher sein Potential bisher leider nicht voll zur Entfaltung bringen konnte.

Als Center stehen Nikola Pekovic, Ronny Turiaf und Gorgui Dieng zur Verfügung. Pekovic wird trotz ordentlicher Leistungen in der Vorsaison keine so große Rolle in der Offense mehr einnehmen, ist aber trotzdem ein wichtiger Spieler, da er ein gutes Low Post Spiel besitzt und somit die gegnerischen Center bindet. Er holt auch eine ordentliche Anzahl an Rebounds und das erfreulicherweise auch Offensiv. Dahinter wird es interessant sein zu sehen wie sich die Minuten aufteilen. Normal brauchen Rookies auf der Centerposition etwas länger Zeit um sich an NBA Niveau zu gewöhnen, jedoch ist Turiaf kein so guter Backup, dass Dieng keine Chance hätte ihn zu verdrängen. In einer Small-Ball Variante ist es auch möglich dass Love den Center mimt.


Fazit & Ausblick: Die größte Schwäche der Wolves in der letzten Saison war wohl alles was sich um das Perimeter bewegte, dies sollte man mit der Verpflichtung von Martin und Brewer und der Genesung von Love verbessern können. Sicherlich zählt man nicht zu den heißesten Teams von hinter der 3-Punktlinie, aber ein besseres Spacing sollte dieses Jahr vorhanden sein. Weiter war die Offensive-Effizienz ebenfalls unterster NBA Schnitt, hier dürfte sich eine deutliche Verbesserung einstellen, da einfach mehr Optionen im Angriffsspiel vorhanden sind. Martin kann wie schon erwähnt sowohl das Inside/Out Game verbessern, er kann aber auch sehr gut Pick n Roll spielen und mit Love gibt es sicherlich schlechtere Partner für diesen Spielzug. Rubio als Spielgestalter wird die Offense dirigieren und die Spieler in ihren Spots mit Sicherheit finden. Das Manko Defense besteht aber weiterhin mit Brewer hat man lediglich einen guten, keinen Elite, Verteidiger im Kader. Jedoch gilt bei T-Wolves wie bei den meisten Teams verteidigt wird als komplettes Team und über den Willen. Nun hat man also eine ganze Offseason lang um daran zu arbeiten. Es ist darüber hinaus auch durchaus denkbar, dass man sich für einen Trade von Williams für einen weiteren erstklassigen Verteidiger entscheidet. Betrachtet man die Western Conference so dürften mit den Thunder, Spurs, Clippers, Warriors, Grizzlies und Rockets 6 Teams die Playoffs gebucht haben, dahinter haben sich die Pelicans, Trail Blazers und Mavs zur Vorsaison verbessert, hinter den Lakers und Nuggets steht ein Fragezeichen, allerding s ist mit Kobe&Co immer zu rechnen. Diese Teams werden sich also zusammen mit den Timberwolves einen Kampf um die beiden vermeintlich letzten Playoff Plätze liefern. In Anbetracht der unerfahrenen Trail Blazers, der neu zusammengestellten Mavs und der immer noch jungen Pelicans können die Wolves, verletzungsfrei, durchaus den Playoff Rang erreichen.


ø 7.6
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
Bart_Simpson
07.08.2013 | 14:31 Uhr
0
-1
07.08.2013 | 14:31 Uhr
0
-1
Ich bin mir der Situation um Pekovic bewusst, gehe aber einfach mal davon aus er spielt nächste Saison egal zu welchem Preis noch bei den Wolves.

Freu mich natürlich über konstruktive Kritik oder auf Diskussionen.
Poohdini
07.08.2013 | 15:07 Uhr
+1
-1
Poohdini : 
07.08.2013 | 15:07 Uhr
+1
-1
Poohdini : 
Insgesamt ein ordentlicher Artikel, der aber ruhig an der ein oder anderen Stelle noch tiefer hätte gehen können. Dennoch stimme ich bei den meisten Punkten zu.

2 Dinge noch: Wie kommst du darauf, dass Martin ein guter PnR Spieler sein soll? In der vergangenen Saison waren gerade einmal 6 % seiner Plays PnRs. Das ist verdammt wenig und ein schlechter Indikator.

Zweitens: Defense. IMO sprichst du es zwar an, spielst es aber ein wenig runter. Da ist fast kein guter Verteidiger bei den Wolves im Kader, mit Abstrichen Rubio. Ich traue zwar dem Fuchs Edelman durchaus was zu, aber dennoch wird es verdammt schwierig, damit die POs zu erreichen. Corey Brewer ist maximal ein durchschnittlicher Verteidiger.

Pekovic wird bleiben, ob mit neuem Vertrag oder nicht.

Warum stellst du den Blog nicht in die NBA Gruppe? Da bekommst du viel mehr Leser.
Bart_Simpson
07.08.2013 | 15:23 Uhr
+1
-1
07.08.2013 | 15:23 Uhr
+1
-1
Das mit in die Tiefe gehen habe ich mir auch überlegt, wollte aber nicht alles mit Statistiken und Zahlen zupflastern, denke es ist einfach besser zu lesen ohne viele Stats und Zahlen.
DaBen
09.08.2013 | 22:02 Uhr
+1
0
DaBen : 
09.08.2013 | 22:02 Uhr
+1
0
DaBen : 
Bin zufrieden! Mit den Wolves ist auf jeden Fall zurechnen, wenn endlich mal alle fit bleiben! Besonders Rubio trau ich richtig was zu.
LeBronJames
10.08.2013 | 11:15 Uhr
+1
0
10.08.2013 | 11:15 Uhr
+1
0
Man darf wirklich gespannt sein, wie Love nach dem Seuchenjahr und den aus seiner Sicht nicht zufriedenstellenden Vertragsverhandlungen zurückkommt. Ich bin mir aber relativ sicher, dass er eine Trotzreaktion zeigen wird.

Mit Martin kommt wieder etwas Firepower dazu, aber insgesamt könnte die Starting 5 defensiv etwas porös sein. Über die Verträge von Brewer und Budinger kann man sich streiten, aber generell sind sie auf jeden Fall beide hilfreich.

Derrick Williams kann man nur wünschen, dass er endlich regelmäßig zum Zug kommt oder zu einem Team getradet wird, das ihn wirklich braucht.
TheDirkilicious
10.08.2013 | 13:42 Uhr
0
0
10.08.2013 | 13:42 Uhr
0
0
Ich hätte vielleicht noch den Trainer(stab) der Timerwolves angesprochen, auch immer ein wichtiges Element eines Teams.

Sonst, ich glaub der Weggang von AK 47 wird ihnen noch teuer zu stehen bekommen, er war es der die D letztes Jahr halbwegs auf Kurs gehalten hat. War meiner Meinung nach auch deren bester Spieler letzte Saison.

Beim Fazit sollte man fairer weise noch sagen, dass Minnesota auch als neu zusammengestellt betrachtet werden sollte. Erstens gibt es 2 neue Starting 5 Spieler und zweitens hat Love noch nie über längeren Zeitraum mit Rubio gespielt. Denke das brauch auch ein wenig Zeit.

Insgesamt aber nen ziemlich guter Artikel!
Spenser
10.08.2013 | 20:30 Uhr
0
0
Spenser : 
10.08.2013 | 20:30 Uhr
0
0
Spenser : 
Schöner Blog, danke dafür Bart_Simpson

Rubio und Love sind die größten Stützen, selbst als Mavsfan drücke ich die Daumen, dass beide verletzungsfrei + fit bleiben werden, es sollen immer die Besten spielen. Vor allem sie werden das Team tragen, der Kader ist wirklich playofftauglich, Dein Fazit ist in meinen Augen sehr gut geworden, realistische Einschätzung die mich überzeugt. Martin muss seinen Platz finden und ja die Verteidigung ist nicht NBA-Spitze, aber offensiv sind sehe ich wie Du auch genügend Optionen. Könnte mir noch sehr gut vorstellen, dass sie traden werden.
reds93
10.08.2013 | 21:14 Uhr
+1
0
reds93 : 
10.08.2013 | 21:14 Uhr
+1
0
reds93 : 
man sollte derrick williams + budinger oder brewer gegen nen defensivstarken 3er traden, der nach möglichkeit auch potential hat (z.b. kidd-gilchrist). und wenn pek gar nicht verlängern will, könnte man schauen, ob man ihn gegen sanders o. ä. getradet bekommt.
LeBronJames
11.08.2013 | 13:15 Uhr
+2
0
11.08.2013 | 13:15 Uhr
+2
0
Für Williams und Budinger kann man mehr bekommen als Kidd-Gilchrist, zumal der einiges weniger verdient als die beiden zusammen. Zudem ist er trotz seiner starken Defense offensiv ein Spacing-Killer, der gerne frei stehen gelassen wird, da er einen furchtbaren Jumper hat. Und ich denke ehrlich gesagt, dass weder Charlotte ihn, noch Minnesota Budinger abgeben wird.
reds93
11.08.2013 | 16:13 Uhr
+1
0
reds93 : 
11.08.2013 | 16:13 Uhr
+1
0
reds93 : 
dann eben williams alleine. wenn man martin und love auf dem court hat, braucht man auf der 3 keinen 3er-schützen. aber im moment hat man ja gar keinen defence-first-spieler.
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Passwort vergessen?   |   Kein Mitglied? Hier registrieren
Neueste Kommentare
Mailman32
Artikel: Playoff-Check, Eastern Conference: Möge die Schlacht beginnen - Sport US-Sport NBA
jeff van gundy ist echt der beste! hoffe, der bleibt für immer bei espn und
19.04.2014, 21:42 Uhr - 184 Kommentare
RaVeNV1
Artikel: Serie A, 34. Spieltag: Juve kurz vor dem 30. Titel - Sport Fussball International
Jup. Kein statischer IV, sondern spielt mit und steht nich nur rum. Und ja,
19.04.2014, 21:41 Uhr - 161 Kommentare
raspelschokolade
Artikel: Bundesliga - 31. Spieltag: "Uns kann nur noch Gott helfen" - Sport Fussball Bundesliga
ein verein in der zweiten liga apielt ne geile saison, wird dritter und verk
19.04.2014, 21:41 Uhr - 65 Kommentare
KKS
Artikel: Premier League, 35. Spieltag: Chelsea patzt zuhause - Sport Fussball International
Du assozialer Kackstift ! sowas wünscht man niemanden !!!
19.04.2014, 21:39 Uhr - 253 Kommentare
valenz21
Artikel: Bundesliga - 31. Spieltag: Bayern bezwingt mutigen BTSV - Sport Fussball Bundesliga
was ist das für ein peinlicher freak?
19.04.2014, 21:35 Uhr - 376 Kommentare
mindreaper
Artikel: Voting zu den NBA Playoffs: Tippe die kompletten Playoffs! - Sport US-Sport NBA
Für die Mavs ist ja das gute, dass in der zweiten Runde die vermeintlich am
19.04.2014, 21:35 Uhr - 36 Kommentare
MentatPiter
Artikel: Darlehen-Streit mit Bayern: Watzke: "Geschichtsverfälschung" - Sport Fussball Bundesliga
Watzke muss doch langsam mal einsehen, dass er mit den ständigen Äußerungen
19.04.2014, 21:35 Uhr - 218 Kommentare
Hauptstadtbock
Artikel: Bundesliga - 31. Spieltag: Hertha kann nicht mehr gewinnen - Sport Fussball Bundesliga
Gerade gegen Augsburg, die heute eines ihrer schwächsten Spiele abgeliefert
19.04.2014, 21:34 Uhr - 2 Kommentare
Hauptstadtbock
Artikel: Erneute Muskelverletzung: WM wohl ohne Lustenberger - Sport Fussball Bundesliga
Auch wenn der Kommentar unter mir sehr ironiebehaftet daherstiefelt wünschen
19.04.2014, 21:32 Uhr - 2 Kommentare

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus Sport, Fußball, Bundesliga, Champions League, Fußball International, Europa League, NBA, Formel 1, US-Sport, Golf, Wintersport und Handball. Im Online-Artikelarchiv auch kostenlos recherchierbar. Dazu News, Spielberichte, Kommentare, Videos, Bilder, Liveticker und exklusive Interviews aus allen Bereichen des Sports von der SPOX-Redaktion

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.
Partner: mediasports
Seite bookmarken bei: