Edition: Suche...
WWE @ Spox


Gründer: Biedel | Mitglieder: 351 | Beiträge: 118
Von: AbraKagawa
03.01.2018 | 5194 Aufrufe | 1 Kommentare | 2 Bewertungen Ø 10.0
Die Ergebnisse der zweiten WWE@Spox Slammy Awards:
Das Beste aus 2017 - die Sieger!
Wer tritt die Nachfolge von AJ Styles und Co. an?

Frohes neues Jahr und euch allen und vor allem happy Rusev Day! Hier sind wir wieder bzw. ich und präsentiere euch ohne Umschweife die neuen Titelträger der begehrtesten Preise der Wrestling Welt den WWE@Spox Slammy Awards! Legen wir los

Kategorie #1: der Aufsteiger des Jahres

Sieger: Braun Strowman mit 45% der Stimmen

Hier hat die Expertenrunde gleich mal versagt und wir haben alle drei falsch getippt. Denn auch wenn Jinder Mahal zumindest mal einen großen Teil des Jahres als WWE Champion verbrachte reicht es für den Maharaja nur für Platz 2 hinter unserem Lieblings-Monster! Braun Strowman hat den vielleicht größten Leistungssprung innerhalb eines Jahres hingelegt, den ich bisher gesehen habe. Einen denkwürdigen Moment nach dem anderen, konsequentes und konstant gutes Booking, zudem die Fans die er einfach abgeholt hat, da man ihm den Spaß an der Sache angesehen hat und er so viel Arbeit reingesteckt hat, sich zu verbessern. Hier könnten wir den Superstar des Jahres 2018 haben und zunächst hoch verdient den Aufsteiger des Jahres 2017! Herzlichen Glückwunsch!

Kategorie #2: das Event des Jahres

Sieger: NXT TakeOver: War Games mit 63% der Stimmen

Für mich persönlich wenig überraschend geht der Titel auch in diesem Jahr in den hauseigenen Unterbau. Die TakeOver Events sind seit Jahren die wahren Highlights der Big 4 Wochenenden und liefern ohne Ausnahme ab. Selbst das umstrittene Comeback eines alten WCW Konzepts konnte den Erfolgszug nicht aufhalten, im Gegenteil. War Games war ein voller Erfolg und holt, da greif ich mal ein wenig vorweg, den ersten von zwei Preisen heute mit dem Event des Jahres 2017! Herzlichen Glückwunsch!

Kategorie #3: der Schocker des Jahres

Sieger: Jinder Mahal wird WWE Champion mit 75% der Stimmen

Erdrutschsieg! Aber ganz ehrlich, was waren schon die Alternativen? Innerhalb weniger Wochen wurde Mahal vom kaum gesehenen Jobber zu Indiens ersten WWE Champion. Kayfabe lebt hier! Bei Backlash durfte der Modern Day Maharaja nach Hilfe der Singh Brothers den katastrophalen Run von Randy Orton beenden und das Internet explodierte förmlich. Leider schaffte es die WWE nicht, den Hype um den neuen Champion mitzunehmen und bookte ihn ähnlich katastrophal wie Orton vorher. Nun kämpft er um den United States Titel, doch diesen Titel hier hat er schon mal sicher. Herzlichen Glückwunsch zum Schocker des Jahres!

Kategorie #4: der am schlechtesten gebookte Superstar des Jahres

Sieger: Shinsuke Nakamura mit 38% der Stimmen

Ganz knapp vor Bray Wyatt und dem Team aus Luke Gallows und Karl Anderson holt sich der King of Strong-Style diesen ungeliebten Preis. Wobei er den wohl direkt ans Booking Team weiterreichen sollte, denn die haben es immerhin verbockt. Den SmackDown Bookern gelang es überhaupt nicht, die besondere Aura die Shinsuke Nakamura noch bei NXT umgab durch klasse Matches und seltene und meist kurze Auftritte hergestellt, im Main Roster erneut zu kreieren. Schnell wurde er dem ebenso furchtbar gebookten WWE Champion Jinder Mahal und seinen Singh Brothers vorgeworfen, nachdem er eine gähnend langweilige Fehde mit Dolph Ziggler hinter sich gebracht hatte. Ich muss zugeben, dass Nakamura mich nie abgeholt hat, aber selbst ich habe nochmal einen deftigen Abstieg in seinem Booking wahrgenommen und ich halte mittlerweile gar eine Rückkehr zu New Japan für mehr als möglich. Die herzlichen Glückwünsche lasse ich hier mal aus.

Kategorie #5: Match des Jahres

Sieger: Aleister Black vs. The Velveteen Dream (NXT TakeOver: War Games) mit 38% der Stimmen

Die erste Überraschung des Abends und dennoch sowas von verdient. Wenn ein Match bei einer so starken Veranstaltung wie War Games noch die Show stiehlt, dann muss es ganz besonders gewesen sein und das war es auch! Es war ein Star-making Match für the Velveteen Dream, der mit seinen 22 Jährchen ein Storytelling aufwies, eine Hingabe für sein Gimmick und eine durch die Bank weg einfach so überragende Leistung zeigte, wie es wohl kaum jemand in den RAW, SmackDown und NXT Kadern von sich behaupten kann. Gepaart mit dem Happy End als der einfach überragende Aleister Black am Ende endlich den Namen des Velveteen Dream laut aussprach war dieses Match die Kosten fürs Network schon alleine wert. Herzlichen Glückwunsch an Aleister Black und den Velveteen Dream!

Kategorie #6: Tag Team des Jahres

Sieger: The Usos mit 71% der Stimmen

Ganz deutliches Ergebnis beim ersten ganz großen Preis des Abends! Jey und Jimmy Uso haben sich in diesem Jahr nach ihrem Heel-Turn im Vorjahr endgültig neu erfunden und schlussendlich so weit verbessert, dass die Fans sie mit ihren Reaktionen wieder zu Faces geturnt haben. Genial am Mikro, tolles Storytelling, vor Allem in der Fehde mit the New Day und natürlich einfach gute Matches! Sind die Usos auf der Card hat man im Normalfall ein gutes Match schon mal garantiert. Rikishis Söhne gehen ohne jeden Zweifel verdient als SmackDown Tag Team Champions ins Jahr 2018 und ich sehe keinen Grund, warum dieses Jahr nicht ähnlich erfolgreich werden sollte. Nicht nur Breezango, alle Teams müssen anerkennen: their Day One was just a little more H than ours. Herzlichen Glückwunsch!

Kategorie #7: Superstar des Jahres (w)

Siegerin: Alexa Bliss mit 63% der Stimmen

Alexa Bliss ist auf dem besten Wege zukünftig in einem Atemzug mit Trish Stratus und Lita genannt zu werden. Keine der vier Horsewomen trägt aktuell die Womens Division und auch nicht Asuka. Nein, Little Miss Bliss überragt sie alle miteinander! Mimik, Gestik, Mic-Skills, Auftreten. Mittlerweile auch das In-Ring-Können. Bei Alexa stimmt alles und vollkommen zurecht war sie den größten Teil des letzten Jahres Championesse von SmackDown oder RAW. Kann man den aktuellen Trend mit ihr beibehalten und sie entwickelt sich weiter in dieser aberwitzigen Geschwindigkeit weiter, wird sie in Zukunft weiter die Damen der WWE dominieren. Diese Frau hat es schlicht und ergreifend drauf! Herzlichen Glückwunsch!

Kategorie #8: Superstar des Jahres (m)

Sieger: The Miz mit 45% der Stimmen

Verdient ist das Wort des Abends und es hätte hier tatsächlich keinen verdienteren Gewinner geben können. Die ungeliebte Fehde zwischen ihm und Maryse und John Cena und Nikki Bella überzeugend zu WrestleMania getragen, gezeigt, dass niemand dem Intercontinental Titel aktuell mehr Glanz verleihen kann als er und wieder einmal WWEs Midcard irgendwie durchs Jahr geschleppt. Promos auf einem ganz anderen Level, Matches auf einem mittlerweile guten Standard und selbst Bo Dallas und Curtis Axel sowas wie eine Daseinsberechtigung gegeben. Aktuell aus den Shows geschrieben um einen weiteren Film abzudrehen würde die WWE nicht verkehrt daran tun, ihren wahren Goldjungen nochmal einen Platz über der Midcard zu schenken, sobald er in den Ring zurückkehrt, denn the Miz hat es ganz simpel verdient! Herzlichen Glückwunsch!

Das sind sie also, unsere neuen Titelträger. Lasst uns wissen, was ihr davon haltet und gebt uns gerne Bescheid, ob ihr im nächsten Jahr wieder neue Titelträger wollt und ganz wichtiger Tipp von mir: lasst euch New Japans WrestleKingdom 12 morgen nicht entgehen. Denn darüber wird die ganze Wrestling Welt sprechen!

ø 10.0
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
TheDrunkenOne
15.01.2018 | 09:10 Uhr
1
0
15.01.2018 | 09:10 Uhr
0
Denke, dass alle Sieger/Verlierer so in Ordnung gehen.
Hoffentlich kratzt man bei Nakamura nochmal die Kurve...aber in letzter Zeit darf er ja fast nur noch im Tag Team mit Orton antreten...mal schauen, was man beim RR mit ihm vor hat.

Reigns wird ja vor WM wohl nochmal seinen IC-Titel abgeben...hoffe darauf, dass Miz ihn wieder "zurückbekommt". Einfach überragend, was er über das ganze Jahr abgeliefert hat!
1
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
GateSe7en
Artikel: NBA Spielbericht: Trotz schwachem Kyrie Irving - Celtics gewinnen Auftakt gegen die Sixers
erstmal versohlen wir endlich Cleveland :-g
18.10.2018, 00:24 Uhr - 91 Kommentare
Jacoby
Artikel: Floyd Mayweather stellt Boxkampf gegen UFC-Champion Khabib in Aussicht: "Wir kämpfen"
Mayweather boxt ihn, wenn das Geld stimmt. Ob 50-0 oder 51-0 ist ihm völlig
18.10.2018, 00:15 Uhr - 7 Kommentare
Zuchtbulle
Artikel: Ex-Bayern-Star Arturo Vidal von Münchner Gericht zu Mega-Geldstrafe verurteilt
ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube es werden nur Arbeitstage bei den
18.10.2018, 00:11 Uhr - 10 Kommentare
Hüdde1887
Artikel: Serge Gnabry drängt sich im DFB-Team auf - auch beim FC Bayern München?
Weltklasse wird Gnarby sicherlich niemals. Ist aber bereits ein super Spiele
18.10.2018, 00:11 Uhr - 6 Kommentare
Taulinho
Artikel: BVB - Roberto Martinez gratuliert Dortmund: "Axel Witsel der beste Transfer der Welt"
Prinzipiell hast du natürlich recht aber dennoch ist es schon auffällig, das
17.10.2018, 23:44 Uhr - 70 Kommentare
diego666
Artikel: FC Bayern - News und Gerüchte: FCB-Führung lehnte wohl Transfer von Jadon Sancho ab
Ich habe nicht geschrieben, dass sie alle gleich sind. Maxi hat halt Recht,
17.10.2018, 23:40 Uhr - 54 Kommentare
RudysBrudi
Artikel:
"Turnover-Maschine" was ein beneidenswertes Stigma
17.10.2018, 23:38 Uhr - 2 Kommentare
neumi17
Artikel:
Knapp 30 % der größten Talente in der Welt spielen in Frankreich. Nur 4 in D
17.10.2018, 23:36 Uhr - 1 Kommentare
GateSe7en
Artikel: NBA Spielbericht: Dennis Schröder verliert bei starkem Thunder-Debüt gegen die Warriors
Mittlerweile haben wir soviele gute Iso Spieler die effizient sind. selbst P
17.10.2018, 23:12 Uhr - 42 Kommentare
GateSe7en
Artikel: NBA-News: New York Knicks starten Frank Ntilikina anstelle von Rookie Kevin Knox
spätestens bis Anfang nächste saison ist er Stamm
17.10.2018, 23:10 Uhr - 11 Kommentare