Edition: Suche...
WWE @ Spox


Gründer: Biedel | Mitglieder: 352 | Beiträge: 118
Von: AbraKagawa
09.01.2019 | 573 Aufrufe | 8 Kommentare | 1 Bewertungen Ø 10.0
Konkurrenz für WWE?
All Elite Wrestling: Change the World
Wie Cody und die Young Bucks die Wrestling Welt auf den Kopf stellen wollen

Im März sind es bereits 18 Jahre, seitdem WCW offiziell aufgelöst wurde und alle Archive an den Marktführer aus Stamford übergingen. 18 satte Jahre, in denen Wrestling Fans, abgesehen von ein paar großartigen Jahren von TNA, keine wirkliche Alternative mehr zur WWE haben. Doch diese Zeit könnte schon bald vorbei sein, denn es entsteht etwas: All Elite Wrestling! Kaum ein Fan kam in den letzten Tagen daran vorbei, irgendwo was von dieser Liga zu lesen oder zu hören, aber was steckt wirklich dahinter? Wer steckt wirklich dahinter? Wer ist dabei und was kann werden aus AEW? Ich habe für euch einmal alle wichtigen Informationen gesammelt und möchte auch einen ersten Tipp abgeben, was die Gründung von All Elite Wrestling für die WWE bedeuten könnte.

Wer steht hinter All Elite Wrestling?

Allem voran Cody Rhodes und die Young Bucks, die sich mit ALL IN im Vorjahr ein eigenes kleines Denkmal gesetzt haben und sich für AEW mit Besitzer Tony Khan einen milliardenschweren Mann ins Boot geholt haben, dessen Vater Shahid Khan bereits der FC Fulham und die Jacksonville Jaguars gehören. Tony sagt von sich selbst, dass er ein lebenslanger Wrestling Fan ist und scheint bereit noch mehr als die 100 Millionen Dollar Startkapital in seine neue Liga zu stecken. Erwähnenswert für uns Fans sind außerdem noch Billy Gunn und Jim Ross, die hinter den Kulissen arbeiten sollen, wobei das bei JR noch nicht offiziell bestätigt wurde.

Wann startet All Elite Wrestling und wo ist es zu sehen?

Hier werden wir noch auf Infos warten müssen. Fest steht aber: das ALL IN Nachfolge-Event Double or Nothing findet am 25. Mai in der MGM Grand Arena in Las Vegas statt, die 16.800 Zuschauern Platz bietet. Erneut eine sehr eindrucksvolle Zahl für ein Independent Event. Eine zweite Show wird im Laufe des Jahres in Jacksonville stattfinden. Einen TV Deal gibt es noch nicht, aber einige Gerüchte und laut diesen Gerüchten reges Interesse an AEW. Am Interessantesten ist sicherlich das Interesse von WarnerMedia, dem Nachfolger von TimeWarner, der ehemaligen Heimat von WCW. HBO, das ebenfalls zu WarnerMedia gehört arbeitet bereits an einer Dokumentation über All Elite Wrestling. Wie und ob internationale Fans in den Genuss von AEW kommen ist noch unbekannt. Sollte es zu einer Zusammenarbeit von TimeWarner kommen, ist es gut möglich, dass Lucha Underground bald nicht mehr die einzige Wrestling Show bei TNT Deutschland ist, denn ihr ahnt es bereits: TNT gehört zu TimeWarner und ist in den Paketen von Sky enthalten. Angestrebt wird im übrigen der Zeitslot am Dienstagabend, den SmackDown im Herbst freimachen wird.

Das aktuelle Roster, wilde Gerüchte, Kooperationen und revolutionäre Arbeitsbedingungen:

Einige Stars der Wrestling Welt haben bereits bei AEW unterschrieben. Neben Cody und den Bucks soll auch der heftig von WWE umworbene Hangman Page gleich für 5 Jahre unterschrieben haben! Zudem sind Christopher Daniels, Frankie Kazarian, Scorpio Sky, Maxwell Jacob Friedman, Britt Baker und Penelope Ford am Start. Genau wie einer der Durchstarter des Jahres 2018: Joey Janela, der ehemalige NXT und WWE Cruiserweight Champion PAC (Neville) und der G.O.A.T. himself: Chris Jericho! Zudem wird es eine Zusammenarbeit mit der chinesischen Oriental Wrestling Entertainment geben, welche auch Dragon Gate Legende CIMA zur Promotion bringen wird.

Weitere Kooperationen sind nicht bestätigt, tatsächlich sollen die Gespräche mit Ring of Honor und New Japan Pro Wrestling sogar gescheitert sein. Angeblich läuft aktuell noch ein Gespräch mit dem ehemaligen TNA Impact Wrestling. Bessere Chancen auf eine Zusammenarbeit soll es mit der japanischen Vorzeige-Damen-Liga Stardom geben, mit denen man ebenfalls verhandeln möchte.

Ganz wild sind die Gerüchte, die AEW umgeben, aber fangen wir noch ruhig an. So soll Piper Niven, Teilnehmerin des ersten Mae Young Classic umworben werden, eine Verpflichtung, die mich sehr freuen würde, weil Piper einen sehr positiven Eindruck bei mir hinterließ. Große Vertragsangebote soll es geben für Impacts Rey Fenix und Pentagon Jr., hinter denen auch die WWE her sein soll. Da wir gerade von der WWE sprechen: Zack Ryder und the Revival sollen einem Wechsel ganz und gar nicht abgeneigt sein. Da wir gerade von abgeneigt sprechen, der aktuell wohl beste Wrestler der Welt Kenny Omega soll der WWE gegenüber eher abgeneigt sein und soll wohl auch bei AEW unterschreiben. Und um noch einmal ganz wild zu werden: CM Punk und Goldberg. Reicht oder? Bei all diesen Namen heißt es wohl abwarten und Bier trinken.

Aber wie kann All Elite Wrestling solch große Namen bekommen? Nun ja, zum einem hat man eine Menge Geld. Andererseits bietet man aber auch innovative, gar revolutionäre Arbeitsbedingungen. Ein lockerer Tourplan, gleiche Bezahlung für die Damen gegenüber den männlichen Gegenstücken und so etwas wie eine betriebliche Krankenversicherung, was eine absolute Revolution im Business wäre!

Wie schätze ich die Chancen für All Elite Wrestling ein?

Gute Frage. Man darf nicht vergessen, egal wie viel Geld dahintersteckt und was für große Namen bei AEW anheuern, im Prinzip ist auch All Elite fürs Erste eine Indy-Liga. Eine Liga, die sich selbst erst finden muss und eine Fanbase aufbauen muss, die WWE schon hat. Weltweit. Ein Szenario, wie bei WCW, dass man WWE eines Tages in den Bankrott zwingt ist undenkbar. Man denke nur an WWEs Deal mit FOX. Man wird keinesfalls in den nächsten Jahren an die Strahlkraft der WWE rankommen, das ist einfach unmöglich. Wichtig für AEW wird es sein, sich finanziell gesehen auf zwei gesunde Beine zu stellen und die Show auf guten Ratings einzupendeln, denn das wird essentiell sein, um auf Dauer zu existieren, wie unsere guten Freunde von TNA bereits gezeigt haben. Apropos TNA, die Zeit vor der Verpflichtung von Hulk Hogan ist ein gutes Ziel, was sich Cody und Co. setzen könnten: eine gute Show, eine treue Fanbase, Empfangbarkeit rund um den Globus und ein starkes Roster, eben das nach was wir uns doch alle sehnen, wenn wir ehrlich sind: ein Alternative zur WWE!

Das wäre es fürs erste von mir und ich hoffe, ich konnte euch einen guten Überblick über das wohl spannendste Wrestling Projekt seit Jahren präsentieren. Was meint ihr? Wohin geht der Weg für AEW? Und damit vielen Dank fürs Lesen und ich freue mich auf eure Kommentare!

ø 10.0
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
haen27
16.01.2019 | 00:34 Uhr
0
0
haen27 : 
16.01.2019 | 00:34 Uhr
0
haen27 : 
Allein als Vince mit der Limo vorgefahren wird und dann diesen "Schandfleck" anspricht...
Hatte mit der Strowman Story nichts zu tun, war vom Vinnie schlicht ein subtiler Seitenhieb.
Die Gerüchte um Balor waren/sind halt da. Er genießt in der Independent Szene einen hervorragenden Ruf und bei AEW sind bzw. kommen noch alte Weggefährten.

Ob sich Lesnar wirklich für Balor hinlegen muss? Nach der Huldigung von Cena ist Balor eigentlich over. Doch dann verlängert der nicht anwesende Superchamp dann doch noch seinen Vertrag um 3 Auftritte und der Wichs geht weiter.
0
AbraKagawa
16.01.2019 | 00:24 Uhr
0
0
AbraKagawa : 
16.01.2019 | 00:24 Uhr
0
AbraKagawa : 
Mit dem selben Gedanken hab ich das Ergebnis auch aufgefasst, die Angst muss ja gewaltig sein. In meinen Augen zwar völlig unbegründet, aber gut, einen Star an AEW zu verlieren würde medial natürlich für Aufsehen sorgen, dem Aktienkurs wohl kaum gut tun und womöglich die Tür für andere Stars öffnen. Vielleicht ist es aber auch die Antwort auf diese abartigen Reaktion beim NXT UK: TakeOver. Wer weiß, was bei Vince da oben von statten geht und wenn ich an die ein oder andere Story der Vergangenheit denke, will ich das auch nicht wissen.
0
haen27
15.01.2019 | 22:49 Uhr
0
0
haen27 : 
15.01.2019 | 22:49 Uhr
0
haen27 : 
Immerhin scheint Vince AEW als Rivalen anzusehen. Der Balor Push bei der letzten RAW-Ausgabe sprach Bände.
0
AbraKagawa
14.01.2019 | 20:49 Uhr
0
0
AbraKagawa : 
14.01.2019 | 20:49 Uhr
0
AbraKagawa : 
Hab jetzt tatsächlich nochmal einiges zu Balor gelesen, es soll mit einigen Stars bereits relativ lockere Gespräche gegeben haben, so auch mit Balor. Vor Allem kreative Kontrolle soll wohl etwas sein, mit welcher man große Namen locken könnte. Apropos der Rest vom Club ist ja auch nicht so arg gut positioniert. Zu Ziggler könnte da wieder der lockere Terminplan ins Spiel kommen, den AEW ja vorhat.
0
Meinchi
14.01.2019 | 16:09 Uhr
0
0
Meinchi : 
14.01.2019 | 16:09 Uhr
0
Meinchi : 
Also Ryder halte ich für durchaus realistisch.

Er twittert ja wild wie eins bei seiner legendären Storyline - die für Kane und Cena geopfert wurde. -.-

Ziggler könnte was werden, aber will der nicht auf seine ComedyKarriere gehen? Zumindest hat er seinen Twitternamen geändert.

Revival würde ich es wünschen.

Aber Rusev gehen zu lassen wäre ein Rießengroßer Fehler der WWE. Denn RusevDay ist immernoch over as fuck!
0
AbraKagawa
14.01.2019 | 14:03 Uhr
0
0
AbraKagawa : 
14.01.2019 | 14:03 Uhr
0
AbraKagawa : 
Zum Thema Gehalt hat sich auch jener Jericho geäußert und gesagt, dass es möglich sei, bei AEW mehr zu verdienen als bei der WWE. Wobei ich hier gerade für ältere Wrestler wieder eine Gefahr sehe, die dann mit großen Geldern und kreativen Zusagen in die Company geholt werden und dann durch den Ring fallen wie Hogan bei TNA. Balor oder Styles halte ich auch für sehr hochgegriffen, vor Allem wenn man bedenkt, dass AJ nach seinem Debüt ausschließlich in großen Storys war. Aber Ryder, Ziggler, eventuell Rusev oder the Revival halte ich schon für möglich.
0
Meinchi
14.01.2019 | 11:29 Uhr
0
0
Meinchi : 
14.01.2019 | 11:29 Uhr
0
Meinchi : 
Sehr gelungener Artikel!

Verfolge auch sehr interessiert.

Ich kann mir auch vorstellen was für die WWE spricht.
Mehr Ruhm, mehr Aufmerksamkeit, mehr Gehalt.

Aber wenn ich sehe was mit den Leuten passiert die aus NXT rauskommen dann grault es mich!

Zu NXT gehen - geile Idee - in das MainRoster - aktuell eher weniger.

Finde die AEW eine sehr interessante Alternative - auch mit Y2J! <3
0
haen27
13.01.2019 | 19:35 Uhr
0
0
haen27 : 
13.01.2019 | 19:35 Uhr
0
haen27 : 
Gute Zusammenfassung. Verfolge AEW ebenfalls und sauge alle Gerüchte auf.
Manche scheinen mir etwas zu optimistisch, wenn man Namen wie Balor oder sogar Styles liest.
0
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
Rahn1954
Artikel: Schuster kann sich Löw-Wechsel im Sommer zu Real Madrid vorstellen
Real wird sicher nicht so dämlich sein den zu verpflichten. Könnte mir aber
20.01.2019, 12:52 Uhr - 16 Kommentare
Ney_KD
Artikel: NBA Ergebnisse: Thriller! Rockets mit irrem Comeback-Sieg gegen Lakers
würde nicht Lonzo bei den Lakers spielen, würde kein Hahn nach ihm krähen. T
20.01.2019, 12:51 Uhr - 80 Kommentare
TomTucker
Artikel: NBA-News: Russell Westbrook nach hartem Foul sauer auf Joel Embiid
Wollen wir jetzt alle Chasedown-Blocks als flagrants pfeifen oder was? :-U
20.01.2019, 12:50 Uhr - 14 Kommentare
Hogan
Artikel:
Könnte für die 60 reichen.
20.01.2019, 12:48 Uhr - 35 Kommentare
Mops125
Artikel: Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball
wäre interessant zu sehen, was Löw mit Real machen könnte. Nur Korkut als Na
20.01.2019, 12:47 Uhr - 10 Kommentare
diego666
Artikel: BVB-Sportdirektor Michael Zorc: Marco Reus fehlt maximal zwei Wochen
Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie sich Bewertungen aus der Vergange
20.01.2019, 12:45 Uhr - 22 Kommentare
PeterFleming
Artikel: Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale komplett chancenlos
Es ist unzweifelhaft unangemessen, Frau Kerber an dieser Stelle abzuurteilen
20.01.2019, 12:45 Uhr - 34 Kommentare
Müllerer
Artikel:
Kevin Akpobuma - uns kann man doch kein b für ein g vormachen.
20.01.2019, 12:43 Uhr - 3 Kommentare
hessenkumpel
Artikel: NBA Spielbericht: 31 Punkte und Gamewinner! George erlegt die Sixers
natürlich ist pg ein anderes Level. aber der hat Schröder eben den arsch ger
20.01.2019, 12:42 Uhr - 39 Kommentare
carlitos1686
Artikel: Stimmen zum 18. Spieltag: "Ich habe aus meinen Fehlern gelernt"
Bürki ist in diversen Ranglisten als bester Keeper der Hinrunde gelistet (od
20.01.2019, 12:40 Uhr - 10 Kommentare