Edition: Suche...
Freunde
Gruppen
Videos
Fotos
Favoriten
11.10.2018 | 1711 Aufrufe | 0 Kommentare | 0 Bewertungen Ø 0.0
Der FC Bayern will nicht Meister werden - na und?
Umbruch beim FC Bayern
Warum Hoeneß alles richtig macht

Sieben mal in Folge ist Bayern Meister geworden, irgendwann muss ja mal damit Schluß sein, dann doch lieber zu einem Zeitpunkt und unter Umständen die man selbst kontrolliert, oder?

Zwar kann Bayern es immernoch aus eigener Kraft schaffen, dazu wäre aktuell allerdings eine sehr schwache Liga nötig die den Glauben an erfolgreichen Widerstand schon längst verloren hat und darauf deutet derzeit nichts hin.

Natürlich hat der FCB das Geld und den Einfluß um im Winter nachzujustieren, vermutlich aber wird man, bis auf "Not-Transfers" wegen Verletzungen, hier noch nicht den Umbruch vollziehen. Die Strategie zur nachaltigen Entwicklung ist eine Andere und sie macht deutlich mehr Sinn als panisch zu versuchen die Vormachtstellung zwanghaft aufrechtzuerhalten. Und auch wenn es viele Bayern Fans schmerzen wird, das ist genau richtig. Warum ?

Robben und Ribery sind Topverdiener und haben die Kabine bei Bayern ziemlich fest im Griff, neue Leistungsträger werden es in diesem Stall aktuell schwer haben gegen die auf Eifersucht beruhenden Widerstände zweier Altmeister anzukommen die dabei sind ihren Status verlieren. Es ist besser nach der Saison ohne die Beiden komplett neu anzufangen, so kann sich eine neue Hierarchie bilden, ohne dass es zu viel unnötiges Drama gibt.

Darüber hinaus ist es vor allem auch wirtschaftlich klüger eine Saison die Kosten gering zu halten, als zeitgleich noch zwei weitere 10 Mio+ Gehälter zu zahlen.

Auf diese Weise erreicht man zwar vielleicht nur die Minimalziele, bildet aber einen großen Überschuss als Grundlage für den Umbruch, man kann am Ende mehr und größer investieren und muss dabei das Gehaltsgefüge nicht überstrapazieren, da die neuen einfach die alten Großverdiener ersetzen werden.

Für Rekordmeisterfans ist es schwer zu ertragen, falls und ich sage bewusst FALLS der FCB diese Saison straucheln sollte und ein anderer in dieser Situation Meister werden sollte (ob der junge BVB die Klasse hat um konstant durch die Saison zu Siegen muss erst bewiesen werden).

Für die anderen deutschen Fußballfans wäre es aber erfreulich, beinahe schon zu dominant sind die Münchener jetzt schon seit Jahren und darunter leidet auch das Produkt Bundesliga. Es ist sogar aus Bayernsicht erforderlich (zumindest aus der der Verantwortlichen), dass wieder mehr Spannung aufkommt und andere Vereine die Bayern wieder mehr herausfordern, ihnen mehr abverlangen, das international wieder mehr Interesse an einer spannenden Bundesliga aufkommt (-> aus Marketinggründen), das die Dramaturgie wieder zurückkehrt damit das Produkt Fußball nicht in eine merkel'sche Monotonie des ewig Gleichen verkommt.

Natürlich ist dies alles noch hypothetisch, ob es so kommt ist eine andere Frage, dieser Artikel will nur feststellen, dass es zwar nicht absichtlich herbeigeführt wird (also verschoben), aber eben als "kalkuliertes Risiko mit positiven Begleiteffekten" in Kauf genommen wird. Wie gesagt, wenn man schon gefahr läuft durch einen unvermeidlichen größeren Umbruch eine Saison "herzuschenken" weil man sich neu Aufstellen muss, dann doch lieber unter Umständen die einen letztlich stärken, die man selbst herbeigeführt hat und die somit kontrollierbar sind.

Einige werden diese Argumente jetzt als spekulativ abtun, natürlich das sind sie, ich habe keine insights, aber es ist eben eine strikte Kausalität die ich hier beschreibe und Bayern hätte laut Hoeneß eigenen Worten über 100 Mio bereitstellen können, man hat aber darauf verzichtet.

Einige Fans sagen es hätte punktuell stärker hier und jetzt investiert werden müssen, sie erkennen nicht, dass eben WEIL die Bosse es drauf ankommen lassen zu sehen wer von den jungen Spielern sich jetzt durchbeißt und unter schwierigen Bedingungen liefert, sie damit beweisen (müssen), dass sie mit negativem Druck umgehen können. So können sie eine gewisse Auslese betreiben.

Ganz sicher haben sie nichts dagegen wenn man trotz 0 Euro Investition trotzdem Meister wird und in der CL weit kommt, das Potential hat der Kader allemal, aber falls nicht, greifen eben die kalkulierten Optionen.

Man kann sehen wer im Kader es wirklich will und kann und wer nur ein Mitläufer ist der einen nicht weiterbringt... neben Ribery und Robben werden auch noch andere gehen müssen, die Rudys und Rodes 2019. Vermutlich werden aber auch sie sogar noch mit Gewinn verkauft, typisch Hoeneß eben, der für einen ablösefrei gekommenen, 5 Mio. Wert habenden Rode, 12 Mio. rausholt (verflucht sei der Idiot bei uns der diesen Deal zusammen mit dem Schürrle deal in einer Saison eingetütet hat).

Das ist der sanfteste Übergang den man kalkulieren kann und nächste Saison hat man dann

a) Erkenntnisse über die angehenden Nachfolger die man schon unter Vertrag hat

und

b) Genug Geld angehäuft um das zu kaufen was notwendig ist (und hoffentlich kein BVB Trikot trägt) :(

Entspannt euch alo liebe FCBler, eure Führung weiß was sie tut und am Ende werdet ihr sehr glücklich werden und die Liga um einige Attraktionen reicher. Diese Saison werden wir euch allerdings wegputzen wie kleine Appetithäppchen und das wird sich nach 7 Jahren Knechtschafft ausgezeichnet anfühlen. Denke dafür wird euch die Führung aber schon einen Startransfer ala Dyballa / Pogba spendieren müssen als "Wiedergutmachung"

KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
PDZ
Artikel: Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball
Carsten Janckers Fallrückzieher 99 *__* Wie ein guter Fußballer.
19.12.2018, 11:27 Uhr - 259 Kommentare
Dönermitalles
Artikel: BVB - News und Gerüchte: Mario Götze bei Borussia Dortmund "wieder sehr positiv"
Wäre schon bitter wenn die seinen Vertrag verlängern. Ich hoffe der wechselt
19.12.2018, 11:27 Uhr - 9 Kommentare
Ralfiye
Artikel: NBA Ergebnisse: Lakers unterliegen Nets - Game-Winner in Indiana
Schwachsinn, natürlich kommen die Lakers in POs! Platzierung? Keine Ahnung,
19.12.2018, 11:27 Uhr - 14 Kommentare
Deckard
Artikel: Offiziell: Ole Gunnar Solskjaer ist neuer Teammanager von Manchester United
ist ok für die zwischenlösung. ole hat verbindung und erfahrung als coach.
19.12.2018, 11:24 Uhr - 3 Kommentare
Iggy9
Artikel: NBA-News: Referees geben Fehler zu - James Harden beging Schrittfehler
sein step back ist meistens noch regulär, auch wenn's etwas konisch aussieht
19.12.2018, 11:24 Uhr - 6 Kommentare
Butfumlbe93
Artikel: NFL Third and Long Week 15: Das All-Pro Team 2018
Barr. Günstiger wird er natürlich nicht. Aber seine Vielseitigkeit im Passs
19.12.2018, 11:23 Uhr - 73 Kommentare
Baddy
Artikel: Stimmen zum 16. Spieltag: Reus - "Die Gier hat heute gefehlt"
"Alle Experten im TV und Spox waren sich doch sicher das es nur einen Meiste
19.12.2018, 11:22 Uhr - 10 Kommentare
King_Kroos
Artikel: BVB kassiert erste Saisonniederlage: Warnschuss zum richtigen Zeitpunkt
"Warnschuss zum richtigen Zeitpunkt" ist auch eine der überflüssigsten Flosk
19.12.2018, 11:22 Uhr - 8 Kommentare
BosnienBeast
Artikel: NBA-News: LeBron James würde gerne mit Anthony Davis zusammenspielen
etwas neues gelernt ;-)
19.12.2018, 11:20 Uhr - 18 Kommentare
Spoks_Geheimnis
Artikel: Fortuna Düsseldorf - Borussia Dortmund 2:1: Erste Pleite! BVB patzt beim Aufsteiger
Aber schon ein klarer Favre-Fail. Gegen einen raumverknappenden Gegner Schme
19.12.2018, 11:18 Uhr - 353 Kommentare