Edition: Suche...
Von: MH1893
18.03.2017 | 21668 Aufrufe | 2 Kommentare | 0 Bewertungen Ø 0.0
Neues FIFA Karrieremodus Konzept
Petition: Connected Career
#makecareermodegreatagain

Noch ca. 3.000 Unterschriften bis zur Übergabe an EA...

Der Karrieremodus ist einer der traditionellsten und meist genutzten Spielmodi der FIFA-Reihe von EA Sports. In den letzten Jahre wurde die Kritik an diesem Modus jedoch immer lauter. Andere Modi wie "Ultimate Team" befinden sich auf dem Vormarsch, wodurch nach Meinung der FIFA-Community der Karrieremodus vernachlässigt wurde. Vielen vergeht nach wenigen Saisons die Lust, da ihnen eine echte Herausforderung fehlt.

Bei den ausschließlich gegen CPU-gesteuerte Mannschaften stattfindenden Spielen fehlt die Abwechslung, die Gegner auf dem Transfermarkt agieren ohne klares Konzept und durch Spielertraining und Jugendscouts ist es innerhalb weniger Saisons ohne weitere Anstrengung möglich, sich ein internationales Spitzenteam zusammenzustellen- unabhängig davon, mit welchem Verein und in welcher Liga man gestartet ist.

Online-Modi wie "Online Season" oder "Ultimate Team" bieten hier die deutlich größere Herausforderung. Hier spielt niemand ausschließlich für sich selbst. Man steht stattdessen in dauerhafter Konkurrenz zu anderen, weltweit agierenden FIFA-Spielern. Diesen Kerngedanken auf den Karrieremodus zu übertragen, könnte neuen Schwung in diesen mittlerweile etwas verstaubt wirkenden Spielmodus bringen.

Aus diesem Grund habe ich gemeinsam mit einigen Kollegen des "EA Sports Talentscout Programs" eine Petition in die Wege geleitet, die den Übertrag des "Connected Franchise"-Modus, den es beispielweise bei "Madden NFL" gibt, auf FIFA vorschlägt: Connected Career.

Die Petition wird bei 10.000 Unterschriften durch einen Kontakt, den wir im Rahmen dieses Programms kennen gelernt haben, definitiv an die zuständige Abteilung übergeben. Über 7.000 Unterschriften konnten mittlerweile gesammelt werden. Trotzdem zählt natürlich nach wie vor jede einzelne Stimme!

Wer die Petition unterstützen möchte, kann dies hier gerne tun:

https://www.openpetition.de/petition/online/neues-fifa-karrieremodus-konzept-connected-career

Doch was bedeutet Connected Career überhaupt?

Bei "Connected Career" geht es vereinfacht gesagt darum, im Karrieremodus nicht mehr ausschließlich gegen computergesteuerte Vereine anzutreten, sondern gegen Freunde, Bekannte oder beliebige Teilnehmer der weltweiten FIFA-Community. Der grundsätzliche Aufbau und Kerngedanke des Karrieremodus bleibt dabei gleich.

Jeder übernimmt eine Mannschaft seiner Wahl und kann wie bisher bequem von zuhause aus seinen Verein managen. Der signifikante Unterschied: Auf dem Transfermarkt herrscht nun eine viel größere Konkurrenz durch die anderen Teilnehmer. Außerdem werden die Partien nicht mehr ausschließlich gegen den Computer absolviert, sondern je nach Teilnehmeranzahl gegen andere FIFA-Spieler, die die gleiche Karriere zocken, aber mit einer anderen Mannschaft.

Spiele gegen besetzte Mannschaften werden also online gegeneinander bestritten und Partien gegen nicht besetzte Mannschaft wie bislang offline.

Jeder Teilnehmer kann dabei selbst entscheiden, ob er als Manager seinen Verein betreuen möchte oder ausschließlich als Trainer. So können auch Spieler, bei denen das reine Spielerlebnis im Vordergrund steht und nicht das Aufbauen einer Mannschaft, an dieser Karriere teilnehmen.

Die zentralen Einstellungen der Karriere (Halbzeitlänge, Schwierigkeitsstufe etc.) werden vom Ligaleiter im Voraus getroffen. Er erstellt die Karriere und lädt im Anschluss andere Mitglieder ein, daran teilzunehmen- falls man das denn möchte.

Es ist natürlich auch weiterhin wie bisher möglich, eine Karriere ohne andere Teilnehmer zu spielen. Möchte man mit anderen Teilnehmern spielen, kann frei entschieden werden, ob man eine geschlossene (passwortgeschützte) oder offene (jeder kann teilnehmen) Karriere anbieten möchte. Außerdem kann zwischen "Cloud" (online") und "Lokal" (nur an einem Gerät) ausgewählt werden. Es ist jederzeit möglich, auch in der laufenden Saison Teilnehmer zur Karriere hinzuzufügen oder zu entfernen.

Der Ligaleiter kann ebenfalls festlegen, in welchen Zeiträumen die Karriere fortschreiten soll. Bei "wöchentlich" spielt zum Beispiel jeder Teilnehmer bis zum nächsten Ligaspiel. Erst wenn alle anderen Spieler ihre nächste Partie absolviert haben, kann danach fortgefahren werden.

Sollte jemand allerdings zu lange auf sich warten lassen, hat der Ligaleiter auch jederzeit die Möglichkeit durch die Option "Restliche Spiele simulieren" alle ausstehenden Partien simulieren zu lassen, um die Karriere fortzusetzen.

Auch die Auswahl "zweiwöchig" oder "monatlich" ist möglich, sodass mehrere Partien am Stück absolviert werden können. Diese Einstellung ist während der Saison auch veränderbar.

Jede Karriere kann hierbei nach den persönlichen Wünschen frei gestaltet werden.

Tritt online gegen andere Spieler an und finde heraus, wer der beste Manager ist- "Connected Career" macht's möglich!

KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
FCB84
21.03.2017 | 08:25 Uhr
0
0
FCB84 : 
21.03.2017 | 08:25 Uhr
0
FCB84 : 
sorry aber die idee ist nicht neu. da gab es auch schon eine vielzahl von ansätzen. angefangen von karrieremodus zu n-personen spielen. (also einer steuert das mainmenu, während die anderen den sccreen sehen und bei spieltagen spielen eben n spieler gegen die ki). bis hin zu einer liga, wie von dir beschrieben.

verstehe auch nicht, warum ea das nicht macht. sollte eigentlich technisch gesehen kein problem sein - es würde aber entwicklungskosten bedeuten, die zwischen den verschiedenen engines ja sehr niedrig gehalten werden. vielleicht wäre es dann nicht mehr rentabel und würde nur bestandskunden einen mehrwert bieten. würden diese bestandskunden ohne den mehrwert zu pro evo wechseln? eher nicht. also ist es wahrscheinlich eine reine kostenentscheidung.
0
MH1893
25.03.2017 | 18:04 Uhr
0
0
MH1893 : 
25.03.2017 | 18:04 Uhr
0
MH1893 : 
@FCB84: Ich weiß, dass die Idee nicht neu ist, behauptet ja auch keiner. Steht ja sogar extra geschrieben, dass es sich hierbei um einen Übertrag des Connected Franchise Modus auf FIFA handeln würde
0
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
BurgelBreitnigge
Artikel: Stoke City und Newcastle United an Borussia Dortmunds Andre Schürrle interessiert?
"Ich finde es auch unmöglich, wie er von den Fans " Das sind keine Fans. We
22.01.2018, 13:38 Uhr - 37 Kommentare
Roy_Harper
Artikel: Schalke-Boss Clemens Tönnies über Transfer von Leon Goretzka: Eine Frage des Stils
Um nochmal auf die "Entwicklung" bei Schalke zu kommen. Schalke hat wie sc
22.01.2018, 13:38 Uhr - 101 Kommentare
MatzeB92
Artikel: Der Fußball-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball
Sagt KS auch immer. Funktioniert selten.
22.01.2018, 13:35 Uhr - 643 Kommentare
NairoQuintana
Artikel: Kein Wechsel zu Real: Bilbao gibt Verlängerung mit Kepa Arrizabalaga bekannt
Wieso de Gea? Kepas AK liegt bei 80 Millionen Euro, das ist deutlich weniger
22.01.2018, 13:34 Uhr - 6 Kommentare
Legende81
Artikel: NBA: Washington Wizards halten Team-Meeting â013 und das geht nach hinten los
Läuft alles auf trades hinaus. Denke die Statements sind Kalkül und mit den
22.01.2018, 13:32 Uhr - 9 Kommentare
PhiiL257
Artikel: Rockets nach Sieg gegen Warriors selbstbewusst: "Wir sind besser als sieâ01C
4-1 in der letzten Saison. Klar, OKC hat sich verstärkt, aber Houston eben a
22.01.2018, 13:30 Uhr - 17 Kommentare
Hazar_D_God
Artikel: Medienbericht: FC Bayern beobachtet Ajax-Talent Matthijs de Ligt
Glaub jeder Topclub, der De Ligt oder allgemein Ajax für ihre Talente (Klui
22.01.2018, 13:24 Uhr - 3 Kommentare
seppel8208
Artikel: Fortuna Düsseldorf leiht Stürmer Raman ein zweites Jahr aus
Super Sache für die Fortuna!
22.01.2018, 13:24 Uhr - 1 Kommentare
BosnienBeast
Artikel: Die Entwicklung von Devin Booker bei den Phoenix Suns: Eher James Harden als Klay Thompson
@Caz ich bin kein Sunsfan oder Experte, aber die Suns haben immer wieder ein
22.01.2018, 13:15 Uhr - 5 Kommentare