Edition: Suche...
Freunde
Gruppen
Videos
Fotos
Favoriten
Von: Waszusagen
02.02.2018 | 592 Aufrufe | 0 Kommentare | 0 Bewertungen Ø 0.0
Was der Trainerwechsel auch zeigt
Die verdrehte Welt der VfB Fans
Man kann Dinge auch anders als die Masse sehen

Eigentlich bin ich jemand der nicht die Öffentlichkeit sucht um seine Sicht der Dinge zum besten zu geben.

Die letzten Tage aber lassen mir keine andere Wahl als mir ein Medium wie dieses zu suchen um mir gehör zu verschaffen.

Zur Entlassung:

Stuttgart wechselt den Trainer und alle flippen aus. Medien und Fans. Wie man es selten erlebt hat! Man hat fast das Gefühl für Herrn Wolf hätten die Mechanismen des Geschäfts nicht gelten dürfen. Aber warum? Das Stichwort hier ist Sympathie. (Zweifelsohne ist Hannes ein sehr Charismatischer Typ. Bei zwei treffen mit ihm, habe auch ich das festgestellt.) Doch darf Sympathie in der Branche Profifußball eine Rolle spielen? Nein! Was uns zur sportlichen Entwicklung des Verein für Bewegungsspiele bringt. Ist diese mit 20 Punkten aus 20 Spielen positiv zu bewerten? Rein Tabellarisch: ja. In den harten Fakten: nein.

Als ich letzten Samstag im Stadion das Spiel beobachte, fiel mir, nicht zum ersten Mal, auf, dass die Mannschaft konzeptlos, unsicher und vor allem nicht fit wirkte. Ein Trend der sich eigentlich schon seit dem Spiel beim HSV beobachten lässt. Wo wir wieder bei dem Wort Sympathie angekommen wären. In den sozialen Medien fällt, Richtung Mannschaft, häufig der Ausdruck Ehrenloser Haufen in diesem Zusammenhang. Würden die Stuttgarter Fans auch so sprechen, wenn auf der Bank der von Ihnen so verdammte Labbadia oder ein Markus Babbel gesessen hätte? Ich denke jeder der ehrlich zu sich ist kann dies verneinen. Bei anderen Trainern wäre die Reaktion gegenteilig gewesen.

Wobei ich hier die Mannschaft nicht in Schutz nehmen möchte. Diese trägt ihren Teil zur Situation natürlich bei. Aber da sind wir auch schon wieder bei den Mechanismen des Geschäfts. Im Profi Fußball ist es wie im echten Leben, wenn ein Projekt zu scheitern droht, wird der Verantwortliche ausgetauscht und nicht seine Mitarbeiter. Naja zurück zum Thema. Hannes Wolf, der zweifelsohne ein Fachmann ist, hat (auch wenn das von vielen angezweifelt wird) nach dem Spiel Bedenken geäußert, ob er noch der richtige Mann sei. In einem Geschäft wie Profi Sport weiß man, dass man dann auf Messers Schneide steht. Und meiner Meinung nach hat es Herr Wolf ganz bewusst getan. Was im übrigen nicht heißt er wäre schwach oder des gleichen. Ganz im Gegenteil. Den wer bereit ist sich selbst zu opfern ist ein immer ein Starker Mensch. Außerdem sei gesagt es können auch gute Trainer scheitern (denkt nur an Ancelotti und die Bayern).

Daher mein Fazit: Die Trennung von Hannes Wolf war hart und viellicht nicht Unausweichlich aber sicherlich in Summe nachvollziehbar.

Ich wünsche Hannes übrigens alles Gute für die Zukunft. Er wird seinen Weg machen da kann man sich sicher sein. Und als Bodenständiger Typ weiß er ja: Lehrjahre sind keine Herrenjahre.

Der Neue:

Natürlich hätte auch ich als Nachfolger lieber den Namen Tuchel gelesen. Aber man muss auch realistisch bleiben. Weshalb sollte ein Mann wie Thomas Tuchel sich dieser Aufgabe stellen. In dieser Situation bekommt man einen Trainer der bei sportlich besser dastehenden Klubs keinen Job bekommt.

Herr Korkut ist fachlich sicherlich nicht auf dem selben Niveau wie es ein Wolf war. Aber wissen sie was? Das ist ganz egal!

Im Sport muss es nicht immer der bessere Trainer sein, der die Mannschaft wieder zum punkten bringt. Er muss nur Impulse setzten. Frei nach dem Motto: Neue Besen kehren gut.

Mein Fazit: Als VfB musst du, auch wegen dem schwierigen Umfeld, den Trainer nehmen der ja sagt. Und dieses sollte man erst einmal arbeiten lassen bevor man ihn zum Abschuss freigibt.

Kommen wir jetzt zum ekligsten Teil dieses Textes: Symboliken wie Grablichter und Kondolenzschreiben an der Geschäftsstelle. Ganz im Ernst. Gehts noch? Im Zusammengang mit einem Fußballverein mit solchen Symbolen zu spielen?

Das ist nicht nur unglaublich unangebracht sondern auch eine bodenlose Frechheit für gegenüber Menschen die wirklich einen Trauerfall zu verarbeiten haben. Daher - schämt euch. Alle die daran beteiligt waren und alle die es toll fanden. Überlegt mal was ihr machen würdet, wenn das jemand vor eure Haustüre stellen würdet?

Einen weiteren Tipp möchte ich denen, die aus der Lage des VfBs (oder anderen Klubs) den persönlichen Weltuntergang ableiten, noch geben. Hinterfragt euch mal ob ihr nicht Dinge auf eurem eigenen Leben auf dieses Hobby projeziert?

Ihr habt euch jo hinterfragt und sagt klar nein? Wie wäre es denn, selbst mal (mehr) Sport zu machen? Dann seid ihr ausgelastet und versteht, dass der echte Sport wichtiger ist als das Profitum welches schlichtweg heute nur noch Entertainment ist.

Ich bedanke mich, bei allen die es bis hier her geschafft haben, für die Aufmerksamkeit.

KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
Maxibite
Artikel:
Damien Williams*
14.12.2018, 06:18 Uhr - 2 Kommentare
Nobodyyy94
Artikel: NBA Ergebnisse: 50-Punkte-TD! James Harden ringt die Lakers nieder
Zumal die Mavs mit nem Sieg wahrscheinlich als Vierter gegen die Kings antre
14.12.2018, 06:17 Uhr - 19 Kommentare
derAndreas
Artikel: Krawalle vor Lazio-Spiel: Fünf Eintracht-Fans festgenommen
Nicht der bvb ist rechts..die Stadt hat ein Problem mit den Idioten. Der Ver
14.12.2018, 06:06 Uhr - 15 Kommentare
089Patriot
Artikel: NFL Preview: Kansas City Chiefs vs. Los Angeles Chargers
Rivers postgame interview bei NFLN, einer der coolste bzw. sympathischten Nf
14.12.2018, 05:56 Uhr - 145 Kommentare
boyparty
Artikel:
HF B04:sge hätte was
14.12.2018, 05:41 Uhr - 5 Kommentare
jayjay1982
Artikel: BVB - News und Gerüchte: Sportdirektor Zorc deutet Wintertransfers an
Ist wohl eher unmöglich, aber auf der RV Position würde ich Heinrichs noch i
14.12.2018, 05:38 Uhr - 47 Kommentare
TomTucker
Artikel:
Richtig guter Deal für die Nets. Schade das er jetzt vom Markt ist, wäre auc
14.12.2018, 05:34 Uhr - 3 Kommentare
boyparty
Artikel: Lazio Rom - Eintracht Frankfurt 1:2: SGE gelingt historischer Gruppensieg
Nach dem Seitenwechsel passierte zunächst nicht viel, der Treffer Correas fi
14.12.2018, 05:23 Uhr - 36 Kommentare
Nobodyyy94
Artikel: NBA Above the Break: Mailbag mit den Rockets, Lukas Upside und mehr
Diiiiiirk :-f :-f :-f
14.12.2018, 05:04 Uhr - 51 Kommentare
Legende81
Artikel: Bayerns Ribery: "Möchte noch spielen bis mein Körper sagt: 'Es ist gut'"
Würde ich behalten. Natürlich muss man ihm erklären das er nicht mehr jedes
14.12.2018, 04:45 Uhr - 19 Kommentare