Edition: Suche...
18.10.2012 um 20:30 Uhr
Das Ende der Pariser Fanszene
PSG war diesen Sommer in aller Munde. Hat der Verein doch Unmengen an Geld in teure Stars wie Ibrahimovic, Thiago Silva und Co. investiert um sich zunächst national an die Spitze zu setzen und auch langfristig auf internationalem Parkett ein Wörtchen mitzureden. Paris hat jedoch auch ein anderes Gesicht. Die Fanszene des Haupstadtklubs galt in Europa als einer der besten, bis zu ihrem Ende im Jahr 2010.

PSG trägt seine Heimspiele im Parc des Princes, welches knapp 50.000 Zuschauern Platz bietet. Genauso wie andere große französische Vereine, z.B. Marseille und St.Etienne, hatte Paris zwei Fankurven vorzuweisen. Zum einen die Kop of Boulogne (KOB), die auch die Pariser Hooligans beherbergte und politisch stark rechts orientiert war.
Zum anderen die Virage Auteuil (VA), die durch einen multikulturellen Mix und einen Schnitt durch die komplette französische Gesellschaft geprägt war.
Beide Kurven hatten ein ziemlich schlechtes Verhältnis zueinander.

Dieser Konflikt entlud sich dann beim Derby gegen Marseille in der Saison 2009/2010. Gäste waren an diesem Tag nicht anwesend, da die Fanszene von OM das Spiel boykottierte.
Auf dem Weg zum Stadion attackierten Hools vom KOB wahllos Schwarze und Araber und sangen rassistische Lieder. Danach attackierten sie die VA, wodurch sich es zu Kämpfen zwischen den verschiedenen Gruppen kam. Ein Angreifer, Mitglied der Casual Firm Paris (KOB), wurde dabei schwer verletzt. Dieser erlag einige Tage später seinen inneren Verletzungen.

Nach diesem bitteren Vorfall kam es zum Verbot von sieben Ultragruppen durch das französische Innenministerium. Darunter zwei KOB-Gruppen und erstaunlicherweise auch von drei Gruppierungen der VA. Damit wurde den Gruppen der VA, die teilweise seit 1991 aktiv sind, der Todesstoß versetzt.
So ist das Zurschaustellen deren Logos und Namen unter Strafe gestellt, und die dort vertretenen Personen dürfen keine neuen Gruppen in ähnlicher Konstellation bilden.
Hinzu kam, dass der PSG Präsident die Gruppen der Virage Auteuil vorwarf, ein "anti-weißes Klima" geschaffen zu haben und die Angriffe provoziert hätten.
Die VA stemmte sich gegen die Maßnahmen und Beschuldigungen. So wurde eine Pressekonferenz einberufen, wo man die eigene Sicht auf die Vorfälle darlegte. Außerdem gab man den anwesenden Journalisten ein Video mit, worauf eindeutig festgehalten ist, dass der Angriff vom KOB ausging. Doch all dies war vergebens.

Noch vor Ende der Saison 09/10 bildete sich der Zusammenschluss Paname United Colours (PUC), welcher jedoch inoffiziell blieb, da eine solche Konstellation ja eigentlich verboten war. Das Projekt war jedoch zum Scheitern verurteilt, da man als Gruppe im Stadion nicht hätte auftreten können.
Zudem wurde die Kartenvergabe neu strukturiert, so gab es keine Dauerkarten mehr für die Kurven zu kaufen. Ein Zufallsgenerator sollte entscheiden auf welcher Tribüne man sitzen sollte. Aufgrund dieser Gegebenheiten boykottierten die Ultras und zahlreiche andere PSG Fans die Spiele im Parc de Princes.

Beim Auftakt der Saison 2010/2011 sah es ziemlich trist im Pariser Prinzenpark aus, lediglich 22.000 Zuschauer waren gekommen (niedrigster Wert seit November 1993). Tausende erhielten an Metroausgängen Freikarten um das Stadion künstlich zu füllen. Von der nicht vorhandenen Stimmung braucht man gar nicht erst reden. Einzig die 800 anwesenden St.Etienne Fans supporteten ihre Mannschaft und rollten ein Spruchband aus "Dank Leproux haben wir ein Heimspiel". Leproux war der damalige PSG Präsident.
Sportlich lief es durchaus gut für den Haupstadtklub, jedoch änderte dies nichts an den geringen Zuschauerzahlen, welche weiterhin durch Freikarten gepusht wurden. Angeblich büßte der Verein pro Spiel 50.000-100.000 Euro ein.
Leproux merkte, dass es so nicht weitergehen konnte. Er lockerte die Kartenvergabe, so gab es wieder Dauerkarten, jedoch konnte man sich die Tribüne weiterhin nicht frei aussuchen und man durfte eine Gruppe von maximal 5 Freunden sein. Zudem wurden weitere Maßnahmen in die Wege geleitet um organisierte Gruppen ins Stadion zu locken, damit wieder Stimmung in die Bude kommt. Es wurde die Charta 12 aufgestellt, welche Fans unterschreiben mussten, wenn sie als Gruppe bei Heim- oder Auswärtsspielen präsent sein wollten. Diese Charta bestimmt, dass man sämtliche Daten von sich und der Gruppe preisgeben muss, kritische Äußerungen werden nicht geduldet etc.
Für die einstigen Gruppen der Virage Auteuil ist diese Charta an Lächerlichkeit nicht zu überbieten und wurde strikt abgelehnt.

Aktuell

Inzwischen sind die Spiele von PSG gut besucht, was natürlich den neuen Stars und den hohen sportlichen Erwartungen geschuldet ist. Die Gruppen von einst, sind nicht mehr ins Parc de Princes zurückgekehrt. Lediglich das Europa League Spiel in Dortmund konnte besucht werden, sowie ein Spiel auf Korsika. Der Verein hat seine treusten und fanatischsten Fans rausgeschmissen und diese haben ihm nun den Rücken zugekehrt.

Hier noch ein Video der VA mit tollen Choreos, Pyroshows etc :

Aufrufe: 22855 | Kommentare: 14 | Bewertungen: 14 | Erstellt:18.10.2012
ø 9.2
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
Talentfrei
MODERATOR
18.10.2012 | 20:44 Uhr
2
0
Talentfrei : 
18.10.2012 | 20:44 Uhr
0
Talentfrei : 
Sehr interessante Thematik.. gut geschriebener Blog, flüssig zu lesen.

Habe mich früher auch mal mit der Fanszene in anderen Ländern auseinandergesetzt, nicht wirklich konkret aber. Hatte die Pariser auch immer als sehr stimmungsvoll in Erinnerung.

10 P!
2
Red_Scouser
18.10.2012 | 21:39 Uhr
0
0
18.10.2012 | 21:39 Uhr
0
Diese Maßnahmen gegen die Fans sind übel, aber sie wurden nicht ohne Not eingeführt.
Was aber wirklich absurd, traurig und unentschuldbar ist, ist die Tatsache, das die Tribune Auteuil die wirkliche Leidtragende dieser Sanktionen ist, und damit die, die sich am meisten gegen die KOP enagiert haben, und nicht etwa eben diese, egal ob Boulogne Boys, KOP K, oder wie sie alle heißen, letztlich alles dasselbe: rassistisches, antisemitisches, menschenverachtendes Pack, eine Schande für den französischen Fußball und Frankreich im Allgemeinen.

Guter Blog.

0
User_mit_Herz
19.10.2012 | 03:04 Uhr
1
0
19.10.2012 | 03:04 Uhr
0
Interessant zu lesen, sehr guter Blog.
1
funkbarrio
19.10.2012 | 16:35 Uhr
0
0
funkbarrio : 
19.10.2012 | 16:35 Uhr
0
funkbarrio : 
auf jeden fall eine sehr interessante thematik... generell finde ich es auch gut geschrieben, allerdings sind ein paar stellen da, die ich überhaupt nicht flüssig finde, da worte fehlen oder nachträglich der satz umgeschrieben wurde und es überbleibsel gibt. passiert mir aber auch ständig kannst ja vielleicht jetzt nochmal drübergehen, haben ja noch nicht so viele gelesen...

außerdem hättest du auch noch andere zwischenfälle wie das spiel gegen tel aviv (oder so) anschneiden können, da gab es ja auch einen toten als ein polizist versucht hat einen fan zu schützen und der mcdonalds komplett auseinandergenommen wurde. der parc des princes bringt da einige stories in der richtung...

gibt auch eine doku über den parc und die neue situation, ist aber praktisch nur durcherzählt... mir sind da zu wenig bilder und emotionen und es ist halt auf französisch http://www.youtube.com/watch?v=CJpDHVZ586U&fb_source=message
0
Grand_J
21.10.2012 | 20:34 Uhr
0
-1
Grand_J : 
21.10.2012 | 20:34 Uhr
-1
Grand_J : 
Guter Blog!
Was das Thema angeht: Sobald Menschen gewalttätig werden, andere rassistisch angreifen oder sonstiges begehen RAUS AUS DEM STADION

eine andere Lösung sollte da gar nicht in Betracht kommen
was die rechtsgerichtete Gruppe angeht, so hatte sie die Verbannung wohl verdient
bei der anderen war es wohl Prävention, was auch nicht unbedingt nicht nachzuvollziehen ist

gewalttätige Anhänger sollten nie zu einer Fankultur dazugerechnet werden; das ist Extremismus
0
yorpeacewuff
21.10.2012 | 20:57 Uhr
0
0
21.10.2012 | 20:57 Uhr
0
Danke für die Rückmeldung bisher.

@Grand

Der Verbot von den KOB Gruppen ist sicherlich zu begrüßen, aber das die anderen Gruppen verboten werden ist absolut ungerecht. Man hat diesen Vorfall dafür missbraucht um ein "Schlag gegen die Ultras" zu landen, so wurde der Innenminister in der Presse dafür gefeiert.
Wie Red_Scouser schon sagte, die VA stand als positives Gegenbeispiel zu den Rassisten.
Der Verein wollte wohl seine kritischen Fans mundtot machen, was leider gelungen ist.
0
Grand_J
21.10.2012 | 21:03 Uhr
0
0
Grand_J : 
21.10.2012 | 21:03 Uhr
0
Grand_J : 
Das ist dann natürlich schade
0
Rumo
22.10.2012 | 18:22 Uhr
0
0
Rumo : 
22.10.2012 | 18:22 Uhr
0
Rumo : 
Fand ich sehr interessant zu lesen, und bitter, wenn die internen Auseinandersetzungen zu einem solchen Maßnahmenkatalog führen.

Schöner Blog
0
Gnanag
22.10.2012 | 18:28 Uhr
1
0
Gnanag : 
22.10.2012 | 18:28 Uhr
0
Gnanag : 
Jop, sehr interessanter Blog.
1
FCB_Supporter_NRW
23.10.2012 | 09:49 Uhr
0
0
23.10.2012 | 09:49 Uhr
0
Sag mal kennst du dich auch mit der Fanszene von OM aus ?
0
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
BBM86
Artikel: NBA: Golden State Warriors stolpern bei den Dallas Mavericks - Luka Doncic stark!
gute niederlage! die quote der wettbüros sprechen eine klare sprache - kd z
18.11.2018, 07:35 Uhr - 11 Kommentare
Nobodyyy94
Artikel:
Kings erwägen Entlassung von Joerger? WTF
18.11.2018, 07:29 Uhr - 2 Kommentare
Di_eL17
Artikel: NBA G-League: Isaac Bonga durchwachsen bei nächster Pleite der South Bay Lakers
Die Nets haben einfach kein Interesse am Draft^^ Müssen seit gefühlt 10 Jah
18.11.2018, 06:40 Uhr - 3 Kommentare
hazeInYourFace
Artikel: Grand Slam of Darts: Furz-Alarm zwischen Gary Anderson und Wesley Harms
e Sport Profis sind doch nur kaputte Menschen . die haben ihr Spiel in dem s
18.11.2018, 06:00 Uhr - 31 Kommentare
white_chocolate0
Artikel: NFL Week 11 Roundup: RedZone-Konferenz, Highlights, Videos, Ergebnisse
noch jemand da für Herbert?
18.11.2018, 05:27 Uhr - 309 Kommentare
Legende81
Artikel: NBA Ergebnisse: Jimmy Butler verzückt Sixers-Fans bei Heimdebüt - Bucks mit Mega-Comeback
Geil!!! Warriors gemischt! :-F
18.11.2018, 05:05 Uhr - 51 Kommentare
Leonidas_1
Artikel:
Der Weg ist ja nicht schlecht, mit Jungen Spielern voranzugehen. Zum Glück h
18.11.2018, 04:34 Uhr - 2 Kommentare
hazeInYourFace
Artikel: Grand Slam of Darts, Viertelfinale: Unterbuchner gegen Anderson chancenlos
man sollte price nicht unterschätzen . absolut Tagesform abhängig . MVG und
18.11.2018, 04:29 Uhr - 4 Kommentare
hazeInYourFace
Artikel: Leon Goretzka über junge DFB-Elf: "Die Weltmeister werden uns noch viel mitgeben"
als ob gorezka unsere Weltmeister verteidigen müsste
18.11.2018, 04:26 Uhr - 4 Kommentare
hazeInYourFace
Artikel: Federer stellt klar: "Zweifle in keinster Weise an Saschas Sportsgeist"
fragt Mal bei Haas nach ....dem ist beim einschlagen in Wimbledon sowas pass
18.11.2018, 04:24 Uhr - 10 Kommentare