WWE: Roman Reigns schockt Fans mit Leukämie-Diagnose und legt Titel nieder

Von SPOX
Roman Reigns hat seine Leukämie-Erkrankung öffentlich gemacht.

WWE-Champion Roman Reigns hat aufgrund einer Leukämie-Diagonse seinen Titel niedergelegt. Der 33-Jährige, der seine Krankheit elf Jahre lang vor der Öffentlichkeit geheim hielt, erkrankte bereits zum zweiten Mal an Blutkrebs.

"Ich nehme jedes Gebet, das ihr an mich richtet, an, aber ich suche nicht nach Sympathie, ich will nicht, dass ihr euch schlecht wegen mir fühlt. Ich habe Glauben", sagte Reigns den anwesenden Fans zu Beginn der wöchentlichen Ausgabe von Monday Night Raw im Dunkin' Donuts Center in Providence, Rhode Island.

Roman Reigns: Nach Leukämie will er zur WWE zurück

"Als ich 22 Jahre alt war, wurde bei mir Leukämie diagnostiziert und sehr schnell schaffte ich es, sie zu bekämpfen und zum Stillstand zu bringen", führte Reigns aus. Es sei die härteste Zeit seines Lebens gewesen: "Ich hatte keinen Job, ich hatte kein Geld, ich hatte kein Zuhause und ein Baby war auf dem Weg", erklärte Reigns, der mit bürgerlichem Namen Leati Joseph Anoa'i heißt.

Reigns bedankte sich anschließend bei der WWE, die ihm die Chance gegeben hatte, "meinen Traum wahr werden zu lassen". Am Ende seiner emotionalen Abschiedsrede legte Reigns seinen WWE-Titel nieder, stellte aber auch klar, dass dies keine Abschiedsrede sei: "Nachdem ich der Leukämie den Arsch versohlt habe, werde ich wieder nach Hause kommen. Ihr werdet mich sehr bald wieder sehen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung