WWE - Fastlane 2018, das Head-2-Head: Krönt John Cena sich zum Rekord-Champ?

Von Maurice Kneisel und AbraKagawa
John Cena (3. v.r.) kann bei Fastlane zum 17. Mal World Champion werden.

Mit Fastlane steigt Sonntagnacht in der Nationwide Arena von Columbus, Ohio nicht nur der finale PPV vor WrestleMania, sondern gleichzeitig auch das (vorerst) letzte SmackDown-exklusive Event. Im Fokus steht dabei die Six-Pack-Challenge um die WWE Championship zwischen dem amtierenden Titelträger AJ Styles, John Cena, Kevin Owens, Sami Zayn, Baron Corbin und Dolph Ziggler.

Becky Lynch & Naomi vs. Natalya & Carmella

AbraKagawa: Zunächst möchte ich dir einen happy Rusev Day wünschen und meine Enttäuschung darüber ausdrücken, dass du die Einleitung nicht so begonnen hast. Zum Match: Vier so tolle In-Ring Performerinnen, aber es kommt absolut keine Vorfreude auf. Wieder einmal ein lieblos hin geklatschtes Match ohne große Story, außer dass alle vier irgendwie da sind und man lieber ihnen Air-Time gibt als Tye Dillinger. Wo ist der überhaupt? Und bevor mich jemand falsch versteht, hier treten vier hervorragende Damen an, die alle ihre Daseinsberechtigung haben. Aber ein bisschen mehr muss schon geboten werden, damit ich mich dafür interessiere. Natalya & Carmella gewinnen, weil Carmella den Koffer ja nicht ewig rumschleppen kann und ihr ein bisschen Aufwind in Hinblick auf einen baldigen Cash-In guttun würde. Vielleicht ja bei WrestleMania? Das würde diese in den Dornröschen-Schlaf verfallene Division wenigstens mal wecken, oder?

Kneisel: Auch dir nachträglich einen happy Rusev Day, Abra! Zum Match: Angesichts des Talents, das auch in der SD-Division steckt, ist deren grottiges Booking, wie du schon erwähnt hast, nur sehr schwer nachvollziehbar. Das beste Beispiel dafür ist diese Ansetzung, denn wenn überhaupt, hätte doch Becky&Naomi vs. Sarah Logan&Liv Morgan Sinn gemacht. Aber vielleicht, ganz vielleicht haben sich die Writer ja tatsächlich etwas dabei gedacht und hatten den gleichen Gedanken wie du: nämlich dieses (völlig belanglose) Match zu nutzen, um Carmellas Momentum marginal zu erhöhen. Offen gesagt befürchte ich immer mehr, dass die Princess of Staten Island nach Damien Sandow, John Cena und Baron Corbin den vierten erfolglosen Cash-in hinlegen wird, da man gefühlt keinen Plan hat, was mit ihr machen. Apropos Planlosigkeit: Ich tippe auf Becky Lynch & Naomi, einfach weil sie beliebter sind und diese Entscheidung zum SD-Writing passen würde.

Shinsuke Nakamura vs. Rusev

Kneisel: "IT'S RUSEV DAY!" Dieses Motto wird auch kommenden Sonntag gelten, die Writer aber leider herzlich wenig kümmern. Der Bulgare ist ein weiteres Beispiel dafür, dass die WWE nicht im Ansatz versteht, wie man mit Leuten umgehen sollte, die selbstständig over kommen. Von Zack Ryder über Dolph Ziggler bis hin zu aktuell Elias und Matt Hardy gibt es hierfür unzählige weitere Beispiele. Vielleicht wollen sie es auch einfach nicht - was fällt den Leuten schließlich ein, jemand anderen als Vinces Chosen One zu bejubeln? Entsprechend deutlich wird RuRu gegen Shinsuke Nakamura verlieren, was durchaus Sinn ergibt, denn der King of Strong Style braucht vor WrestleMania möglichst viel Momentum, um das grausame Booking aus 2017 vergessen zu machen. Es bleibt aber die Frage, wieso man aus Rusev trotz seiner unfassbaren Overness überhaupt nichts macht, oder?

AbraKagawa: In all deinen Zeilen erwähnst du also nicht einmal das furchtbare Verbrechen, welches der Rusev-Rumble-Sieger Shinsuke Nakamura an uns begangen hat? Er hat uns alle Aiden Englishs Gesang beraubt! Wo sind eigentlich Special Agent Tyler und Deputy Dango, wenn man sie mal braucht? Rusev gewinnt natürlich und revanchiert sich damit für seinen Kumpel Aiden, er wird auch als No. 1 Contender zu WrestleMania reisen und WWE Champion werden! Sorry, ich wollte nur ein bisschen Blödsinn von mir geben, weil ich weder etwas zu deinem Beitrag hinzufügen, noch deine Frage beantworten kann. Klar ist es eine Schande, dass man nichts aus Rusev macht, jetzt wo seine Beliebtheit gerade durch die Decke geht. Selbst bei Ring of Honor Tapings gibt es mittlerweile Rusev Day-Chants! Und klarer als klar gewinnt Shinsuke Nakamura. Aber Rusev hat immer noch Lana, also sollten wir nicht zu traurig um ihn sein.

United States Champion Bobby Roode vs. Randy Orton

AbraKagawa: Ich muss doch noch mal mit Rusev anfangen. Denn nach Bobby Roodes Match gegen den Bulgaren begann ja das ganze Dilemma. Bin ich der einzige, der glaubt, dass ein Heel-Turn von Roode mit einem miesen Trick, um den Titel zu behalten, und anschließendem Aufbau von Rusev als Top-Midcard-Face auf der Jagd nach dem U.S. Titel die deutlich bessere Variante gewesen wäre? Die Halle würde kochen Sonntagnacht. Naja, immerhin haben wir hier in Ansätzen sowas wie eine Story dahinter und zwei Performer, die theoretisch ein Top-Match abliefern könnten. Dafür müsste aber einer von beiden viel Bock haben und das hat er in letzter Zeit selten, nicht wahr, Randy? Ich gehe von einem No Contest aus, weil sich Jinder Mahal wieder ins Match einmischen wird und wir ein Triple Threat für eine SmackDown-Ausgabe oder gar die WrestleMania Pre-Show bekommen werden. Und ich liege Recht in der Annahme, dass du nachts auch nicht unbedingt zitternd wach liegst, weil du dieses Match so herbeisehnst, oder?

Kneisel: Gäbe es einen besseren Grund, nachts zitternd wach zu liegen, als vor lauter Vorfreude auf ein Match mit Jobber-Jinder und Null-Bock-Randy? Deine höfliche Formulierung, dass Orton "in letzter Zeit selten" Bock hat, ließ mich doch mächtig schmunzeln - es sind dann doch eher schon einige Jahre. Aber immerhin kann er sich nach der Transplantation wieder die Haare wachsen lassen und somit auch merklich mehr Zeit in seine Frisur investieren als in die Planung seiner Matches. Aber genug Viper-Bashing, namentlich ist das Match natürlich nicht übel für eine Midcard-Fehde. Vielleicht würde ein Orton als US-Champ sogar mehr Sinn machen als Roode, den man seit dem Call-up durchweg schwach bookt... bilde ich mir das nur ein, oder ist bei SD ein deutliches Muster erkennbar?! Ruinieren wird das Match leider der von dir erwähnte Eingriff durch Mahal, allerdings denke ich, dass er auf den Champ losgehen und Bob Roode (eine Rusev-Referenz musste noch rein!) per DQ gewinnen wird. Einfach um den Titelträger nicht zu schwächen #wwelogik

SmackDown Women's Champion Charlotte Flair vs. Ruby Riott

Kneisel: Man hat mit Charlotte die vielleicht beste, kompletteste Wrestlerin der WWE-Geschichte und schafft es dennoch, dass sie belanglos wirkt. Fast vergisst man, dass sie überhaupt Champion ist. Dazu trägt auch die Fehde gegen die Riott Squad gehörig bei; nicht etwa, weil das Trio nichts kann - Ruby und Sarah Logan sind definitiv talentiert, Liv Morgan... eher nicht. Aber aufgrund des erbärmlichen, völlig planlosen Bookings als Absolution für Arme hatte der Stable leider ab dem Debüt niemals eine Chance. Sämtliche (wenigen) Siege waren dreckig, ansonsten setzte es reichlich Niederlagen gegen Flair & Co. Ruby ist ohne Frage das Mitglied, das am stärksten geschützt wurde, aber auch sie wird bei Fastlane Charlotte Flair unterliegen. Siehst du, von einem Split und Make-over abgesehen, irgendeine Perspektive für die Riott Squad?

AbraKagawa: Die sehe ich tatsächlich. Das Booking des Trios grenzte an eine mittelschwere Katastrophe, aber so langsam ändert sich in meinen Augen etwas. Mich erinnert Ruby ein bisschen an Alexa Bliss nach dem Brand Split. Die kam auch in eine relativ eingeschlafene Division und riss lange nicht viel. Doch sie war gut am Mikro und das ist Ruby auch. Ich fand ihre Promo beim Go-Home SmackDown richtig gut. Dazu ist sie allein durch die Handicap-Situation prädestiniert für eine gute Heel-Rolle. Was also, wenn man sich, weil einem ja auch im Booking Team nicht entgehen kann, was für eine langweilige Show man aktuell bietet, dazu entschließt, ganz überraschend den Titel wechseln zu lassen? Halt mich für verrückt, aber ich glaube daran und bin überzeugt, dass man damit auch relativ gut fahren würde. Daher mein Außenseiter-Tipp des Abends: Ruby Riott! Ich halte es sowieso für sicher, dass es ein Multi-Women-Match bei WrestleMania geben wird und da ist dann im Endeffekt egal, ob ein großer oder kleiner Name den Gürtel mit zum Ring bringt.

Seite 1: Becky Lynch & Naomi vs. Natalya & Carmella und SmackDown Women's Champion

Seite 2: SmackDown Tag Team Champions, WWE Champion und Prognose

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung