WWE - Elimination Chamber 2018, das Head-2-Head: Anyone but you, Roman!

Von Maurice Kneisel / Schlauchy
Freitag, 23.02.2018 | 20:57 Uhr
Der dreifache World Champ Roman Reigns (3. v.l.) geht als klarer Favorit in die Elimination Chamber.

In der T-Mobile Arena von Paradise, Nevada stellt der Raw-Brand Sonntagnacht ab 2 Uhr bei Elimination Chamber die Weichen Richtung WrestleMania.

Im Fokus stehen dabei die beiden Elimination Chamber-Matches der Frauen und Männer, bei denen sich die Fragen klären werden, wer als Raw Women's Championesse bzw. als Herausforderer auf die WWE Championship von Brock Lesnar nach New Orleans fahren darf.

"Woken" Matt Hardy vs. Bray Wyatt

Schlauchy: Nach der Transformation/Erweckung von Matt war Bray der perfekte erste Gegner, um das Gimmick zu etablieren. Das Problem ist allerdings, dass sich das Gimmick im WWE Universum nicht wirklich etablieren will. Erschwerend kommt hinzu, dass die Fehde schon eine gefühlte Ewigkeit läuft und total verwässert wurde, der große PPV-Fight allerdings bisher fehlte. Der Squash-Sieg von Bray bei Raw25 verschlimmert die Irrelevanz des Ganzen noch deutlich. Die Faszination, die eigentlich von dieser Fehde ausgehen sollte, konnte dadurch nie entstehen und Matt wird wohl trotz seines neuen Gimmicks in der WWE nie zu einem Singles-Star werden. Jeff ist und bleibt der Hardy-Star. Dennoch tippe ich auf einen Sieg von Matt Hardy, denn für Wyatt ist sowieso schon alles zu spät und irgendwie muss die WWE ja versuchen, das Woken-Gimmick zu retten. Siehst du das Thema auch so dunkel wie ich?

Kneisel: Die Frage ist doch: will die WWE das Ganze überhaupt retten? Oder wollten die Verantwortlichen nur zeigen, wie lächerlich so ein "Indy"-Gimmick im großen Haifischbecken WWE wirkt und es dabei für kurze Zeit melken, bevor Matt wieder mit Jeff im Team landet? Alles reine Theorie, aber bei Vince würde ich nichts ausschließen wollen. Ich finde die Fehde absolut grauenhaft und Matt, der mich bei Impact damit noch begeistert hat, empfinde ich nur noch zum fremdschämen. Über Bray mag ich mich nicht mehr äußern, der Kerl hat einen Tiefpunkt erreicht, der selbst Dolph Ziggler glücklicherweise erspart blieb. Hinzu kommt, dass die bisherigen Matches alles andere als toll waren, die Ansetzungen und Ergebnisse keinen Sinn ergaben und ich entsprechend auch hier null erwarte. Matt Hardy wird gewinnen, weil Bray Bray ist.

Asuka vs. Nia Jax

Kneisel: Die Paarung hatten wir schon bei NXT und ich gehe davon aus, dass sie im Main Roster ähnlich ablaufen wird: Nia wird dominieren, die Fans werden/sollen um Asukas Siegesserie zittern und am Ende packt die Emperess of Tomorrow dann eine Kickserie aus, mit der sie Jax ausknockt. Oder alternativ zwingt sie sie per Guillotine Choke zum tappen, wie in der Vergangenheit u.a. schon bei Nia vs. Bayley geschehen. Auch wenn Jax sich merklich verbessert hat und mittlerweile ordentliche Pops zieht: Über Gerüchte, dass sie Asukas Siegesserie kommenden Sonntag beenden soll, kann ich nur schmunzeln. Du auch?

Schlauchy: Dass Asuka clean verliert, würde ich auch ausschließen, grundsätzlich kann ich mir aber durchaus vorstellen, dass Jax hier nicht austappt und nicht gepinnt wird. Mit ihr hat man für WrestleMania ja auch große Pläne. Nia ist, wie du schon sagtest, im Ring verbessert, als Champion sehe ich sie allerdings noch lange nicht. Da sie bei WM wohl gegen Bliss antreten soll, sehe ich hier aber auch keine Niederlage und tippe auf einen Double Countout, auch wenn mir Asukas Sieg um Welten lieber wäre.

Women's Elimination Chamber

Schlauchy: Der richtige Schritt in der Evolution der Frauen-Division. Im Gegensatz zum blauen Brand hat Raw auch in der Breite ein geeignetes Roster, um ein solches Match erfolgreich zu gestalten. Was in den letzten Jahren mit den Frauen gemacht wurde, ist beeindruckend. Klar, Mandy Rose und Sonya Deville konnten bisher noch nicht überzeugen und begeistern mich als Teilnehmer der Chamber nicht wirklich. Neben diesen beiden kann auch ein Sieg von Mickie James ausgeschlossen werden. Schlussendlich rechne ich damit, dass Sasha Banks und Bayley ihre Fehde weiter befördern werden und Sasha ihren finalen Heelturn hinlegt. Da sich damit alle Kontrahentinnen quasi automatisch für einen Sieg disqualifizieren, wird Alexa Bliss nach einem unterhaltsamen Match, in dem sicher Bayley und Sasha die Highlights aufbieten werden, den Titel verteidigen.

Kneisel: Perfekte Analyse, was soll ich da noch hinzufügen? Die Raw Women's Division ist wirklich stark und stellt das blaue Pendant deutlich in den Schatten. Rose und Deville wurden für den Rumble hochgeholt, ohne dass man sich große Gedanken über ihre Zukunft gemacht hat - Paiges Verletzung hat das Ganze dann noch deutlich verkompliziert. Ich gehe von Grüppchenbildung aus, Alexa&Mickie vs. Sasha&Bayley vs. Sonya&Mandy. Nachdem Absolution raus sind, werden Sasha Bayley und Alexa Mickie hintergehen, um den Titel unter sich auszumachen. Allerdings will ich auch nicht ausschließen, dass Ronda Rousey Sonntagnacht neben ihrem Vertrag auch den ersten Sieg in einem WWE-Match einsackt, nachdem sie James ersetzt hat. Ist Ronda im Match, gewinnt sie es natürlich auch. Ich hoffe allerdings, dass man sich ihr Debüt für WrestleMania aufspart, wo sie dann auf die neue Raw Women's Championesse Sasha Banks trifft. Einfach weil ich glaube, dass Banks vs. Rousey deutlich besser ziehen wird als Bliss vs. Rousey und ich sonst keine Alternativen sehe.

Seite 1: Hardy vs. Wyatt, Asuka vs. Nia Jax und Women's Elimination Chamber

Seite 2: Men's Elimination Chamber und Prognose

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung