Smackdown-Zusammenfassung: Fehde zwischen Bryan und McMahon geht weiter

Von SPOX
Mittwoch, 10.01.2018 | 09:51 Uhr
Handicap für Styles: Kevin Owens und Sami Zayn können beim Royal Rumble den Titel holen

In der Smackdown-Ausgabe der vergangenen Nacht setzt sich die Fehde zwischen Daniel Bryan und Shane McMahon fort. Bei den Damen meldet sich die letzte Teilnehmerin des Royal Rumble.

Nachdem General Manager Daniel Bryan in der letzten Woche entschieden hatte, dass sich WWE-Champion AJ Styles beim Royal Rumble am 28. Januar in Philadelphia in einem Handicap Match behaupten muss, drehte Commissioner Shane McMahon diesmal den Spieß um: Kevin Owens und Sami Zayn, die Styles den Titel beim Rumble abnehmen könnten, waren zur Abwechslung in Unterzahl, es ging gegen AJ, Shinsuke Nakamura und Randy Orton.

Die beiden Heels wollten sich zunächst durch Countout und dann durch DQ retten, doch Shane-O-Mac startete das Match jeweils neu. Am Ende kassierte Zayn den K.o. durch Nakamura und Orton, während sich Owens mit Styles im Hintergrund prügelte. Fortsetzung folgt.

Bei den Damen meldete sich Becky Lynch im Ring zurück und bekam es mit Ruby Riott vom Riott Squad zu tun. Die Mitstreiterinnen Riotts wurden von Charlotte und Naomi in Schach gehalten, Lynch siegte am Ende durch den DisArmHer. Lynch erklärte außerdem als letzte Dame von Smackdown, am Royal Rumble teilzunehmen: "Ich bin die letzte von Smackdown, die teilnimmt. Das ist kein Zufall, weil ich auch die letzte im Ring sein werde."

Am Tag zuvor hat sich zudem Samoa Joe schwer am Fuß verletzt, wie die WWE mittlerweile bestätigte - es soll sich nicht um eine Storyline handeln. Der Koloss hat sich einen Riss im Bandgewebe des rechten Fußes erlitten und wird wohl mehrere Wochen fehlen. Damit fällt er für den Rumble fast sicher aus.

Weitere Ergebnisse:

Bludgeon Brother gewinnen gegen The Ascension via Pinfall

Mojo Rawley schlägt Zack Ryder via Pinfall

Breezango besiegt Rusey Day via Pinfall

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung