Royal Rumble 2018: Teilnehmer, Modus, Termin - Wie funktioniert das Event?

Von SPOX
Sonntag, 28.01.2018 | 12:29 Uhr
Am 28. Januar findet der Royal Rumble 2018 statt.
© getty

In der Nacht vom 28. auf den 29. Januar findet der Royal Rumble 2018 statt. Wie funktioniert das WWE-Spektakel genau? Wo kann man sich das Event anschauen? SPOX liefert alle wichtigen Infos rund um den Royal Rumble.

Seit 1988 findet der Royal Rumble einmal jährlich statt. Traditionell steigt das WWE-Event im Januar. 2018 steigt das Spektakel im Wells Fargo Center in Philadelphia. Neben dem Männer-Kampf gibt es zum ersten Mal auch ein Rumble-Match der Women's Division. Auch hier werden 30 Frauen teilnehmen.

Wo kann ich den Royal Rumble im TV oder Livestream sehen?

Der Royal Rumble kann im Internet im Livestream verfolgt werden. Das WWE Network bietet einen Stream an, der um 0 Uhr startet. Nach der Kickoff-Show beginnt um 1 Uhr der Kampf. Hier geht's lang.

Außerdem zeigt Sky Select den Royal Rumble live. Der Livestream kostet 18 Euro.

Modus beim Royal Rumble

Der Höhepunkt der Veranstaltung, das sogenannte Main Event ist das Royal Rumble Match. Normalerweise kämpfen dabei 30 Wrestler um den Sieg. Bislang gab es zwei Ausnahmen: Bei der ersten Auflage waren 20 Wrestler dabe, 2011 waren es 40.

Zu Beginn des Kampfes stehen bereits zwei Akteure im Ring, alle 90 Sekunden kommt ein weiterer Teilnehmer dazu. Ziel ist es, als letzter Mann im Ring zu stehen. Diejenigen Teilnehmer, die über das oberste Ringseil befördert werden und den Boden außerhalb des Rings mit beiden Füßen berühren, scheiden aus.

Allerdings ist es regelkonform, den Ring zwischen den Seilen oder unter den Seilen zu verlassen und wieder zu betreten.

Reihenfolge beim Royal Rumble

Grundsätzlich ist es Zufall, in welcher Reihenfolge die Akteure den Ring betreten. So wird im Vorfeld die Reihenfolge ausgelost, zusätzlich gibt es hin und wieder Kämpfe, in denen man sich eine günstigere Startnummer sichern kann.

Bedeutung des Royal Rumble

Der Royal Rumble gehört zu den wichtigsten Events der WWE und zählt dementsprechend zu den Big Four. Außerdem zählen die Großveranstaltungen SummerSlam, WrestleMania und Survivor Series zu den Big Four. Gleichzeitig stellt der Royal Rumble den Start der "Road to WrestleMania" dar.

Der Sieger des Royal Rumble bekommt ein Titelmatch um den höchsten Titel der Liga, den WWE World bzw. WWE Universal Championshop Belt. Dieses Match wird im Main Event der nächsten WrestleMania ausgetragen.

Die Sieger der letzten zehn Jahre

AuflageDatumAustragungsortSiegerStartnummer
Royal Rumble 3029.01.2017Alamadome in San Antonio, TexasRandy Orton23
Royal Rumble 2924.01.2016Amway Center in Orlando, FloridaTriple H30
Royal Rumble 2825.01.2015Wells Fargo Center in Philadelphia, PennsylvaniaRoman Reigns19
Royal Rumble 2726.01.2014Consol Energy Center in Pittsburgh, PennsylvaniaBatista28
Royal Rumble 2627.01.2013US Airways Center in Phoenix, ArizonaJohn Cena19
Royal Rumble 2529.01.2012Scottrade Center in St. Louis, MissouriSheamus22
Royal Rumble 2430.01.2011TD Garden in Boston, MassachusettsAlberto Del Rio38
Royal Rumble 2331.01.2010Philips Arena in Atlanta, GeorgiaEdge29
Royal Rumble 2225.01.2009Joe Louis Arena in Detroit, MichiganRandy Orton8
Royal Rumble 2127.01.2008Madison Squae Garden in New York City, New YorkJohn Cena30

Bestätigte Teilnehmer bei den Männern

  • Bray Wyatt
  • Rusev
  • Baron Corbin
  • "Woken" Matt Hardy
  • Aiden Enlish
  • Elias
  • Titus O'Neil
  • Shinsuke Nakamura
  • Randy Orton
  • John Cena
  • Finn Balor
  • Big E
  • Kofi Kingston
  • Xavier Woods
  • The Miz
  • Tye Dillinger
  • Roman Reigns
  • Apollo Crews

Bestätigte Teilnehmerinnen bei den Frauen

  • Naomi
  • Asuka
  • Becky Lynch
  • Liv Morgan
  • Ruby Riott
  • Natalya
  • Carmella
  • Sasha Banks
  • Bayley
  • Lana
  • Mandy Rose
  • Sonya Deville
  • Dana Brooke
  • Nia Jax
  • Sarah Logan
  • Alicia Fox
  • Mickie James
  • Tamina Snuka

Prominente Absagen

  • Samoa Joe (Fußverletzung)
  • Paige (Nackenverletzung)
  • Ursprünglich sollte Enzo Amore seinen Cruiserweight-Titel gegen Cedric Alexander verteidigen. Im Zuge einer Ermittlung wegen sexueller Belästigung wurde Amore jedoch von der WWE entlassen. Der Titel ist nun vakant.

Weitere Matches

  • WWE Universal Championship Triple Threat Match: Brock Lesnar vs. Braun Stowman vs. Kane
  • WWE Championship 2-on-1 Handicap Match: AJ Styles vs. Kevin Owens & Sami Zayn
  • SmackDown Tag Team Championship - 2-out-of-3 Falls: The Usos: Jey & Jimmy vs. Chad Gable & Shelton Benjamin
  • Raw Tag Team Championship: Jason Jordan & Seth Rollins vs. The Bar: Cesaro & Sheamus
  • United States Championship: Bobby Roode vs. TBA (Kickoff Show)
  • Luke Gallows & Karl Anderson vs. The Revival (Kickoff Show)
  • Kalisto, Lince Dorado & Gran Metalik vs. TJP, Jack Gallagher & Drew Gulak (Kickoff Show):
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung