WWE: Cena zurück beim Independence Day

Von SPOX
Mittwoch, 05.07.2017 | 12:39 Uhr
John Cena feierte kürzlich seine WWE-Rückkehr abseits des Rings
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

In Phoenix feiert John Cena seine Rückkehr, wird aber nicht selbst aktiv. Das überlässt er anderen Superstars in der Battle Royal.

Independence Day und Battleground auf dem Zettel: John Cena feierte in Phoenix seine lang erwartete Rückkehr. Der Cenation Leader erklärte, sich keinem Brand zuordnen zu wollen und zwischen Smackdown und RAW zu pendeln und wurde bei seiner Rede von Rusev unterbrochen.

Der Bulgare provozierte Cena, lehnte dann aber eine Einladung zu einem Flag Match dankend ab. Später am Abend wurde bekanntgegeben, dass das Match zwischen Cena und Rusev für Battleground angesetzt wurde. In seinem ersten Auftritt der Show konnte AJ Styles anschließend gegen Chad Gable gewinnen.

Der Phenomenal One sicherte sich damit einen Platz im Main Event. Definitiv keinen Platz dort wird in nächster Zeit James Ellsworth erhalten. Nach einigem Trash Talk im Ring zwischen Carmella, Ellsworth und Naomi kam Daniel Bryan dazu.

Wale Gaststar bei Rap-Battle

Der General Manager von Smackdown suspendierte Ellsworth und stellte klar, dass er Carmella den frisch gewonnenen Money in the Bank Koffer abnehmen würde, sollte ihr Gefährte nochmals auf sich aufmerksam machen. Das folgende Match gewann Naomi klar gegen Lana, welche von Tamina aus dem Ring geführt wurde.

Backstage sahen die Zuschauer Baron Corbin, der Sinsuke Nakamura von hinten attackierte. Der Brawl wurde von Offiziellen beendet. Weniger Fäuste flogen beim Rap-Battle zwischen The New Day und den Usos. Gaststar war Hip-Hop-Künstler Wale, der eine Eskalation zum Ende verhinderte und The New Day zum Sieger kürte.

Styles feiert im Main Event

Brutal wurde es erst wieder im Duell zwischen Aiden English und Randy Orton. Ersterer griff noch vor dem Ringgong an, verlor allerdings schnell die Überhand. The Viper schleppte English quer durch die Arena und schickte damit eine klare Botschaft an Champion Jinder Mahal.

Im Main Event sollte in einem Independence Day Battle Royal der No. 1 Contender auf die United States Championship ermittelt werden. Mit Titelträger Kevin Owens am Kommentatorenpult sahen die Zuschauer AJ Styles den Sieg davontragen.

Das Match lieferte auch abseits des Sieges einige Highlights. Mojo Rawley eliminierte seinen eigenen Tag-Team-Partner Zack Ryder. Tye Dillinger mischte sich unter die letzten drei, sah aber kein Land gegen Styles und Zayn. Der Sieger wurde im Anschluss von KO attackiert, konnte sich aber erfolgreich erwehren und posierte mit Owens Titel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung