Smackdown: Historie wird neu geschrieben

Von SPOX
Mittwoch, 21.06.2017 | 10:13 Uhr
Randy Orton ist seit Jahren einer der erfolgreichsten Stars der WWE-Szene

Smackdown wird eine neue Ausgabe des historischen ersten Money in the Bank Match der Frauen sehen. Randy Orton ging als Sieger aus dem Main Event.

Die neueste Smackdown-Show in Dayton, Ohio begann mit einer jubelnden Carmella. Gemeinsam mit James Ellsworth kam sie zum Ring und erklärte, dass es ihr völlig egal sei, wie sie an den MitB-Koffer gekommen sei, es zähle nur, dass sie ihn habe.

Beim vergangenen PPV hatte Ellsworth ihr den Koffer zugeworfen und ihr damit den begehrten Kontrakt verschafft. Im Laufe der Show sollte das Lachen aus Carmellas Gesicht allerdings verschwinden. General Manager Daniel Bryan setzte das Match für die kommende Ausgabe neu an.

Somit werden sich Carmella, Charlotte, Becky Lynch, Natalya und Tamina nochmals in einem Ladder Match gegenüberstehen und um den unrechtmäßig erhaltenen Koffer von Carmella kämpfen. James Ellsworth wurde von Bryan die Kündigung angedroht.

Usos ordentlich verprügelt

In den Matches selbst war ähnlich viel Action vertreten. Big E siegte gegen Jimmy Uso in einem Singles Match. Die Usos versuchten zu flüchten, wurden allerdings von Kofi Kingston und Xavier Woods gestellt und zurück in den Ring gebracht, wo Big E den Sieg festmachte.

Shinsuke Nakamura konnte gegen Dolph Ziggler gewinnen, Kevin Owens rief die New Face of America Open Challenge erneut aus und besiegte in ihrem Rahmen Chad Gable. Dieser bekam die Ehre eines Matches, da Owens AJ Styles als Konkurrenten ablehnte und nur einen Mann aus Dayton bekämpfen wollte.

Im Main Event schließlich traten Jinder Mahal und Luke Harper gegeneinander an. Feiern durfte aber Randy Orton nach seiner Niederlage im PPV. The Viper wartete den Sieg von Mahal ab und griff anschließend sowohl den Champions als auch seine Leibwächter Sunil Singh und Samir Singh an.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung