RAW: The Boss zeigt's allen

Von SPOX
Dienstag, 27.06.2017 | 21:22 Uhr
Sasha Banks triumphiert in Los Angeles

Neue Ausgabe bei RAW, neue Entwicklungen in Richtung PPV. Roman Reigns wird vermöbelt, The Miz feiert. Der große Triumph gebührt allerdings Sasha Banks.

Die neueste Ausgabe von RAW startete in Los Angeles mit Roman Reigns. Der Big Dog sprach im Ring über das kommende PPV, sah sich allerdings schnell von Sirenen unterbrochen. Als er die Türe des hereinfahrenden Krankenwagens öffnete, wurde er von Braun Strowman hinterrücks attackiert.

The Monster Among Men fiel regelrecht über Reigns her und vermöbelte seinen Gegner des brandneuen WWE Great Balls of Fire PPV nach Strich und Faden. Anschließend steckte er ihn in den Krankenwagen - ein klares Zeichen für das Match in wenigen Tagen.

Goldust erledigt R-Truth

Im Anschluss kamen alle Superstars ohne Krankenwagen aus. Finn Balor und die Hardy Boyz taten sich gegen Elias Samson und die Tag Team Champions Cesaro und Sheamus zusammen. Balor sicherte den Sieg mit dem Coup de Grace gegen Samson.

Goldust konnte sich in einer kurzen Zwischensequenz über Promotion freuen. Er attackierte R-Truth und ließ sich dabei von einem Kameramann filmen. Genug Werbung für seinen kommenden Film mit dem Titel - wie sollte es anders sein - The Stattered Truth.

The Miz feiert dank Axel

Anschließend stand erneut ein Tag-Team-Match auf dem Programm. Intercontinental Champion The Miz setzte sich gemeinsam mit Curtis Axel und Bo Dallas gegen Dean Ambrose, Heath Slater und Rhyno durch. Ambrose jagte The Miz um den Ring, Axel nutzte die Chance und verpasste Rhyno zum Sieg einen Cheap Shot.

Enzo Amore und Big Cass arbeiteten schließlich im Ring an ihrer angebrochenen Freundschaft. Amore verkündete, Cass "nicht ziehen zu lassen", woraufhin dieser sich für seine Attacke aus der letzten Woche entschuldigt. Der neue Kleber hielt nur kurz, noch auf dem Rückweg vom Ring attackierte Cass Amore erneut.

Im darauf folgenden Match setzte sich Seth Rollins relativ problemlos gegen Curt Hawkins durch. Die eigentliche Story folgte aber erst, als das Licht ausging. Bray Wyatt tauchte auf dem TitanTron auf und erneuerte seine Drohungen in Richtung des Architects.

Joe erringt Mini-Sieg über Lesnar

Körperliche Drohung zeigte Samoe Joe gegen Brock Lesnar. Paul Heyman kam zum Ring und beschwerte sich gewohnt laustark über Joes Cheah Shot der letzten Woche. Als Lesnar mit Gürtel um seine Hüfte zum Ring kam, wurde er von hinten attackierte und von Joe in den Coquina Clutch genommen

Erneut mussten Schiedsrichter und zahlreiche WWE-Kämpfer Joe zurückhalten und hinter die Bühne zerren. Lesnar, kurz vor der Bewusstlosigkeit, zog sich ebenfalls sichtlich geschockt zurück.

Neville konnte anschließend Lince Dorado besiegen und sah sich mit Akira Tozawa konfrontiert. Titus O'Neil konnte eine Auseinandersetzung verhindern und setzte ein Match für das PPV an.

Banks neuer No.1 Contender

Im Main Event schließlich war die komplette Frauen-Abteilung in Action zu sehen. In einem Gauntlet-Match begannen Bayley und Nia Jax. Nia setzte sich gegen Bayley, Mickie James, Emma und Dana Brooke durch, ehe Sasha Banks zum Ring kam.

Gegen die zuvor so stark dargestellte Nia landete The Boss manchen Konter und konnte schließlich mit einer modifizierten Art des Bank Statement ihre Rivalin zur Aufgabe zwingen. Im Anschluss wurde sie von Alexa Bliss konfrontiert, griff sie aber an und nahm ihr den Titel ab. Banks ist neuer No. 1 Contender.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung